Together

The Rituals, Pleasures and Politics of Cooperation

Author: Richard Sennett

Publisher: Yale University Press

ISBN: 0300116330

Category: Philosophy

Page: 336

View: 6959

Living with people who differ—racially, ethnically, religiously, or economically—is the most urgent challenge facing civil society today. We tend socially to avoid engaging with people unlike ourselves, and modern politics encourages the politics of the tribe rather than of the city. In this thought-provoking book, Richard Sennett discusses why this has happened and what might be done about it. Sennett contends that cooperation is a craft, and the foundations for skillful cooperation lie in learning to listen well and discuss rather than debate. In Together he explores how people can cooperate online, on street corners, in schools, at work, and in local politics. He traces the evolution of cooperative rituals from medieval times to today, and in situations as diverse as slave communities, socialist groups in Paris, and workers on Wall Street. Divided into three parts, the book addresses the nature of cooperation, why it has become weak, and how it could be strengthened. The author warns that we must learn the craft of cooperation if we are to make our complex society prosper, yet he reassures us that we can do this, for the capacity for cooperation is embedded in human nature.

Die offene Stadt. Eine Ethik des Bauens und Bewohnens

Author: Richard Sennett

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446261567

Category: Political Science

Page: 384

View: 3693

Im Jahr 2050 werden zwei Drittel aller Menschen in Städten leben – wie können Bewohner mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergründen eine friedliche Koexistenz führen? Richard Sennett stellt die Frage nach der Beziehung zwischen urbanem Planen und konkretem Leben: Wie hat sie sich historisch gewandelt? Wie kann eine offene Stadt aussehen, die geprägt ist von Vielfalt und Veränderung – und in der Bewohner Fähigkeiten zum Umgang mit Unsicherheiten entwickeln? Richard Sennett zeigt, warum wir eine Urbanistik brauchen, die eine enge Zusammenarbeit von Planern und Bewohnern einschließt und voraussetzt – und dass eine Stadt voller Widersprüche urbanes Erleben nicht einengt, sondern bereichert.

Handwerk

Author: Richard Sennett

Publisher: N.A

ISBN: 9783833306327

Category: Motivation (Psychology)

Page: 431

View: 8110


Respekt im Zeitalter der Ungleichheit

Author: Richard Sennett

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827072263

Category: Political Science

Page: 352

View: 2909

Manche radikalen Denker glauben, man müsse lediglich für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen, um auch mehr gegenseitigen Respekt zwischen den Menschen zu wecken. Aber ist das überhaupt realistisch? Zieht Selbstachtung nicht automatisch mangelnden Respekt gegenüber denjenigen nach sich, die im unbarmherzigen sozialen und wirtschaftlichen Wettbewerb die Benachteiligten sind? Bei der Suche nach Antworten greift Sennett auch auf seine eigene Lebensgeschichte zurück: Aufgewachsen in einem Ghetto von Chicago, gelang ihm zunächst mit Hilfe der Musik und dann des Studiums in Harvard der soziale Aufstieg. Erneut erweist sich Sennett als konstruktiver kritischer Geist mit Weitblick, als jemand, der mit Hilfe anschaulicher Beispiele grundlegende gesellschaftliche Veränderungen benennt.

Zusammenarbeit

Was unsere Gesellschaft zusammenhält

Author: Richard Sennett

Publisher: N.A

ISBN: 9783423348379

Category:

Page: 414

View: 2298


Fleisch und Stein

der Körper und die Stadt in der westlichen Zivilisation

Author: Richard Sennett

Publisher: N.A

ISBN: 9783518391693

Category: Cities and towns

Page: 523

View: 6561

"Fleisch und Stein" ist eine neue Geschichte der Stadt in der westlichen Kultur. Ihr Thema ist das Verhältnis des Steins, der Gebäude und Strassen, zum Fleisch, zu den Menschen und ihren Bedürfnissen. Der Autor geht dabei von sehr einfachen Fragen aus: Was bedeutet der Schutz der Mauern für die Einwohner der Stadt? Wie bilden sich Sehnsüchte und Bedürfnisse der Menschen in ihren Bauten ab? Die körperliche Erfahrung der Menschen hat die Geschichte der Stadt bestimmt: wie Frauen und Männer sich in den Strassen bewegten, was sie gesehen und gehört haben, wo sie assen, wie sie sich kleideten, wann sie sich wuschen und wo sie sich liebten. Im ersten Teil gibt der Autor unter anderem einen Einblick in die Stadt und das Leben der Griechen (ab dem Jahre 431 vor Chr.) und der Römer. Er schreibt seine Texte so, dass die Leser das Gefühl haben, mit ihm selbst durch die alten Strassen zu wandeln, das griechische "Gymnasium " zu besuchen und am Leben der Stadt teilzuhaben. Er erklärt mit Hilfe verschiedenster Theorien, wie zum Beispiel die unterschiedlichen Stellungen in der Gesellschaft von Männern, Frauen und Sklaven begründet wurde und wie sich die Stadt mit ihrem gesamten Leben mit der Zeit veränderte. In seinem zweiten Teil schreibt er über Paris und über das jüdische Ghetto im Venedig der Renaissance. In seinem dritten und letzten Teil nimmt er die Stadt London noch hinzu.

Sozialtheorie

Zwanzig einführende Vorlesungen

Author: Hans Joas,Wolfgang Knöbl

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518732129

Category: Social Science

Page: 819

View: 1043

Dieses Buch gibt einen einzigartigen Überblick über die Entwicklung der Sozialtheorie von 1945 bis heute. Nach einer ausführlichen Behandlung des Versuchs von Talcott Parsons, das Erbe der Klassiker Weber und Durkheim zu einer Synthese zusammenzuführen, werden die produktiven Widerstände gegen diesen Versuch (etwa Rational Choice und Symbolischer Interaktionismus) dargestellt. Danach geht es um die großen neuen Syntheseentwürfe seit etwa 1970 (Habermas, Luhmann, Giddens), aber auch um die kritische Fortführung der Modernisierungstheorie (Eisenstadt), Strukturalismus, Poststrukturalismus, Antistrukturalismus (Touraine), Feminismus, neue Diagnosen einer Krise der Moderne, den Neopragmatismus und die wichtigsten Aufgaben gegenwärtiger Arbeit. Das Buch behält den Duktus von Vorlesungen bei und liegt nun in einer aktualisierten Neuauflage vor. Eine vorzügliche Einführung für Studierende und fachfremde Leser.

Wie frei sind wir noch?

Eine Streitschrift für den Liberalismus Intelligent Leben 1

Author: Philipp Tingler

Publisher: Kein & Aber AG

ISBN: 3036992324

Category: Social Science

Page: 80

View: 2823

Was ist Freiheit? Inwiefern wird sie heute bedroht durch dogmatische Ideologien und die Albernheiten des Internetzeitalters? Ein Plädoyer für die Rückbesinnung auf die klassischen Tugenden des Liberalismus, gegen Fundamentalismus und für das autonome Handeln des Einzelnen.

Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist

Eine Art Anleitung zum Glücklichsein

Author: David Shields

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406615147

Category: Self-Help

Page: 256

View: 8822

Das Leben ist einfach, tragisch und schön», schreibt David Shields. Der Gedanke, dass alles, was lebt, vergänglich ist, kann auf eine seltsame Weise befreiend sein. Dieses Buch erzählt davon, wie alles auf den Tod zuläuft. Paradox ist, dass der Leser dabei geradezu in eine Leichtigkeit des Seins gerät. Es geht in dem Buch nur scheinbar um den Tod. In Wirklichkeit geht es um das Leben. Was bedeutet der Tod für das Leben? Selten ist über diese Frage so melancholisch-humorvoll und ehrlich meditiert worden wie in diesem Buch. Nüchtern berichtet Shields von den biologischen Fakten unserer körperlichen Existenz, beschreibt die Entwicklung des Embryos im Mutterleib, erklärt, was im Körper passiert, wenn wir altern und warum Männer wie Frauen tiefe Stimmen lieben. Gleichzeitig verwebt er diesen naturwissenschaftlichen Bericht mit kulturgeschichtlichen Betrachtungen, philosophischen Spekulationen und mitunter sehr persönlichen Anekdoten. Und nicht zuletzt erzählt er mit viel Witz die Geschichte seines Vaters Milton, der im Alter von 97 Jahren immer noch von einer überbordenden, ja beunruhigenden Vitalität ist und dessen ganzes Leben im Grunde ein Kampf gegen die eigene Vergänglichkeit war, und von Natalie, seiner kleinen Tochter, die das Drama des Lebens noch vor sich hat. Shields hat ein erstaunliches Buch geschrieben, das uns dazu verführt, die Bedeutung unseres kurzen und rätselhaften Aufenthalts auf dieser Erde auf eine ganz neue und unerwartete Weise zu überdenken. «Ein Juwel von einem Buch.» Thomas Lynch, The Boston Globe

The Art of Solidarity in the Middle Ages

Guilds in England 1250-1550

Author: Gervase Rosser

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191054577

Category: History

Page: 264

View: 3724

Guilds and fraternities, voluntary associations of men and women, proliferated in medieval Europe. The Art of Solidarity in the Middle Ages explores the motives and experiences of the many thousands of men and women who joined together in these family-like societies. Rarely confined to a single craft, the diversity of guild membership was of its essence. Setting the English evidence in a European context, this study is not an institutional history, but instead is concerned with the material and non-material aims of the brothers and sisters of the guilds. Gervase Rosser addresses the subject of medieval guilds in the context of contemporary debates surrounding the identity and fulfilment of the individual, and the problematic question of his or her relationship to a larger society. Unlike previous studies, The Art of Solidarity in the Middle Ages does not focus on the guilds as institutions but on the social and moral processes which were catalysed by participation. These bodies founded schools, built bridges, managed almshouses, governed small towns, shaped religious ritual, and commemorated the dead, perceiving that association with a fraternity would be a potential catalyst of personal change. Participants cultivated the formation of new friendships between individuals, predicated on the understanding that human fulfilment depended upon a mutually transformative engagement with others. The peasants, artisans, and professionals who joined the guilds sought to change both their society and themselves. The study sheds light on the conception and construction of society in the Middle Ages, and suggests further that this evidence has implications for how we see ourselves.

Civitas

die Großstadt und die Kultur des Unterschieds

Author: Richard Sennett,Reinhard Kaiser

Publisher: N.A

ISBN: 9783833306228

Category: Großstadt - Lebenswelt - Geschichte

Page: 379

View: 6175

Mit Civitas schreibt Richard Sennett Stadtgeschichte als Kulturgeschichte: Sein Buch ist eine brillante Studie über die urbane Lebenswelt und ihre sozialen, architektonischen und existenziellen Formensprachen. Es handelt von der Funktion der Straßen und Plätze, von der Raum- und Zeiterfahrung, von Verhaltensstilen und Verständigungsmustern, von Innerlichkeit und Außenwahrnehmung in der Menge, unter Fremden. Zugleich ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für die Vielfalt großstädtischer Kultur, die Unvertrautes erfahrbar macht.

Angkor

text und fotos

Author: Henri Stierlin

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Architecture

Page: 192

View: 372


Der ästhetische Imperativ

Schriften zur Kunst

Author: Peter Sloterdijk

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518743619

Category: Philosophy

Page: 522

View: 6744

In seinen Erkundungen berührt Peter Sloterdijk alle klassischen und modernen Gattungen der Künste, von der Musik bis zur Architektur, von der Kunst der Erleuchtung zur Kunst der Bewegung, vom Design zur Typografie. Er durchstreift alle Felder des Sichtbaren und Unsichtbaren, des Hörbaren und Unhörbaren – die historische Spannweite seiner Beobachtungen reicht von der Antike bis Hollywood. Indem Sloterdijk die ihm eigene Methode der Diskursverfremdung auf die Betrachtung von Kunstwerken und -gattungen ausweitet, erscheinen die beschriebenen Objekte in einem jäh veränderten Licht – und führt uns der Autor mit seiner wachen, streitbaren Zeitgenossenschaft weg, weit weg von den ausgetretenen Pfaden des Kunstkommentars. Die Beschäftigung des großen Philosophen mit den unterschiedlichsten Phänomenen des Ästhetischen – hier wird sie zur fröhlich-ernsten Arbeit an der Kunst und an den Künsten, am Ästhetischen höchstselbst.

The Cultural Matrix

Understanding Black Youth

Author: Orlando Patterson

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674967305

Category: Social Science

Page: 685

View: 2423

The Cultural Matrix seeks to unravel an American paradox: the socioeconomic crisis and social isolation of disadvantaged black youth, on the one hand, and their extraordinary integration and prominence in popular culture on the other. This interdisciplinary work explains how a complex matrix of cultures influences black youth.

The Metropolitan Revolution

How Cities and Metros Are Fixing Our Broken Politics and Fragile Economy

Author: Bruce Katz,Jennifer Bradley

Publisher: Brookings Institution Press

ISBN: 0815721528

Category: Business & Economics

Page: 288

View: 5502

Across the US, cities and metropolitan areas are facing huge economic and competitive challenges that Washington won't, or can't, solve. The good news is that networks of metropolitan leaders – mayors, business and labor leaders, educators, and philanthropists – are stepping up and powering the nation forward. These state and local leaders are doing the hard work to grow more jobs and make their communities more prosperous, and they're investing in infrastructure, making manufacturing a priority, and equipping workers with the skills they need. In The Metropolitan Revolution, Bruce Katz and Jennifer Bradley highlight success stories and the people behind them. · New York City: Efforts are under way to diversify the city's vast economy · Portland: Is selling the "sustainability" solutions it has perfected to other cities around the world · Northeast Ohio: Groups are using industrial-age skills to invent new twenty-first-century materials, tools, and processes · Houston: Modern settlement house helps immigrants climb the employment ladder · Miami: Innovators are forging strong ties with Brazil and other nations · Denver and Los Angeles: Leaders are breaking political barriers and building world-class metropolises · Boston and Detroit: Innovation districts are hatching ideas to power these economies for the next century The lessons in this book can help other cities meet their challenges. Change is happening, and every community in the country can benefit. Change happens where we live, and if leaders won't do it, citizens should demand it. The Metropolitan Revolution was the 2013 Foreword Reviews Bronze winner for Political Science.

99 moralische Zwickmühlen

Eine unterhaltsame Einführung in die Philosophie des richtigen Handelns

Author: Martin Cohen

Publisher: Piper ebooks

ISBN: 3492974295

Category: Philosophy

Page: 384

View: 9803

Muss man zu viel erhaltenes Wechselgeld zurückgeben, oder darf man es einfach behalten? Ist es unmoralisch, ein Übel mit einem anderen zu bekämpfen? Ist eine Notlüge verwerflich? Und was würde Immanuel Kant dazu sagen? Martin Cohen stellt in 99 unterhaltsamen Geschichten ernste und vergnügliche ethische Zwickmühlen vor, gibt Denkanstöße, diskutiert mögliche Lösungen und berichtet, zu welchen Schlüssen die großen Philosophen gekommen sind.

How Drama Activates Learning

Contemporary Research and Practice

Author: Michael Anderson,Julie Dunn

Publisher: A&C Black

ISBN: 1441194169

Category: Education

Page: 336

View: 9226

How Drama Activates Learning: Contemporary Research and Practice draws together leaders in drama education and applied theatre from across the globe, including authors from Europe, North America and Australasia. It explores how learning can be activated when drama pedagogies and philosophies are applied across diverse contexts and for varied purposes. The areas explored include: · history · literacy, oracy and listening · health and human relationships education · science · democracy, social justice and global citizenship education · bullying and conflict management · criticality · digital technologies · additional language learning Drawing on a range of theoretical perspectives, the contributors present case studies of drama and applied theatre work in school and community settings, providing rich descriptions of practice accompanied by detailed analysis underpinned by the theoretical perspectives of key thinkers from both within and beyond the field of drama.