Theories of the Stranger

Debates on Cosmopolitanism, Identity and Cross-Cultural Encounters

Author: Vince P. Marotta

Publisher: Routledge

ISBN: 1317011015

Category: Social Science

Page: 140

View: 5433

In our global, multicultural world, how we understand and relate to those who are different from us has become central to the politics of immigration in western societies. Who we are and how we perceive ourselves is closely associated with those who are different and strange. This book explores the pivotal role played by ‘the stranger’ in social theory, examining the different conceptualisations of the stranger found in the social sciences and shedding light on the ways in which these discourses can contribute to an analysis of cross-cultural interaction and cultural hybridity. Engaging with the work of Simmel, Park and Bauman and arguing for the need for greater theoretical clarity, Theories of the Stranger connects conceptual questions with debates surrounding identity politics, multiculturalism, online ethnicities and cross-cultural dialogue. As such, this rigorous, conceptual re-examination of the stranger will appeal to scholars across the social sciences with interests in social theory and the theoretical foundations of discourses relating to migration, cosmopolitanism, globalisation and multiculturalism.

Toward a Hermeneutic Theory of Social Practices

Between Existential Analytic and Social Theory

Author: Dimitri Ginev

Publisher: Routledge

ISBN: 1351683985

Category: Social Science

Page: 198

View: 1447

Recent methodological debates have shown that practice theory can either be developed by combining and slightly extending established theoretical concepts of inter-subjectivity, social normativity, collective behavior, interaction between agents and environment, habits, learning, collective intentionality, and human agency; or by following a strategy that promotes the quest for completely autonomous concepts. In the latter case, one defends a thesis of irreducibility. Toward a Hermeneutic Theory of Social Practices advocates this thesis by approaching the interrelational dynamic of social practices in terms of existential analytic. Indeed, this insightful volume outlines a methodology of the double hermeneutics that allows the study of the entanglement of agential plans, beliefs, and intentions with configured practices; while also demonstrating how interrelated social practices with which agency is entangled articulate cultural forms of life. Suggesting a framework for studying the cultural forms of life within the scope of practice theory, this book will appeal to postgraduate students and postdoctoral researchers interested in fields such as Social Theory, Philosophy of Social Science, and Research Methods for Social and Behavioral Sciences.

Complexity, Society and Social Transactions

Developing a Comprehensive Social Theory

Author: Thomas B. Whalen

Publisher: Routledge

ISBN: 1351717766

Category: Social Science

Page: 164

View: 2485

This book develops and presents a general social theory explaining social, cultural and economic ontology and, as a by-product, the ontology of other social institutions and structures. This theory is called social transaction theory. Using the framework of the complex adaptive systems model, this transdisciplinary social theory proposes that society, culture and economy are emergent from social and environmental transaction and negotiation. Each transaction contains an element of negotiation. With each transaction, there is continual renegotiation, however small or large. Even if the result is no change, renegotiation takes place. Thus, there is a constant emergence of social constructions and a continuous reconstruction of society in the ‘specious present.’ Practices, beliefs, explanations, and traditions become part of the accepted canon of a group through continual social transaction. Deviations from canon and expected outcomes are managed through narrative. Narrative can be either rejected or accepted into the social canon of a group or society. This social theory applied Bhaskar’s critical realism to refine the several theoretical works that were utilized. These include complex adaptive systems, Mead’s social theory, Maslow’s hierarchy of needs, Strauss’s negotiated order theory, game theory, Bruner’s narrative and folk psychology, Giddens's structuration theory and Ricoeur’s interpretation theory. A transdisciplinary account of the emergence of society and culture and the role of narrative, Complexity, Society and Social Transactions will appeal to scholars and practitioners of social theory and sociology.

Peter Berger on Modernization and Modernity

An Unvarnished Overview

Author: Robert Bickel

Publisher: Routledge

ISBN: 1351618911

Category: Social Science

Page: 202

View: 5735

With particular attention to his work on modernization and modernity as construed by a sociologist of knowledge, this book offers a sympathetic exposition and evaluation of Peter Berger’s work as one of the world’s most accomplished and influential sociologists. In the context of an examination of Berger’s ongoing work on the social construction of reality, styles of consciousness, the role of science-based technology, pluralism, and other pertinent topics, the author also considers Berger’s unique and thoughtful approach to research and theorizing. Berger’s method of ‘sociological tourism’, which departs sharply from the current emphasis in the social sciences on ever more complex and ostensibly rigorous statistical procedures, provides a refreshing move away from the increasingly esoteric and sometimes alienating methodological self-consciousness that characterizes contemporary sociology. With this distinctive approach, this book will appeal to scholars and students of sociology who share Berger’s interest. The importance of modernization and modernity on a world scale is undeniable, and a deeper understanding of their nature and consequences, will also benefit members of the intelligent laity who are not sociological specialists but are open to new ideas that are clearly explained.

Interkulturelle Theologie

Author: Cilliers Breytenbach

Publisher: N.A

ISBN: 9783374041916

Category: Christianity and culture

Page: 208

View: 7441

Die Berliner Theologische Zeitschrift (BThZ) informiert uber gegenwartige theologische Entwicklungen, stellt sich aktuellen Fragen zur Situation der Kirche und der Gesellschaft und bietet ein Forum fur das Gesprach uber neue Einsichten und Forschungsresultate. Sie ist uber ihre Bedeutung fur das Profil der Theologie in Deutschland hinaus fur die theologische Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern, Religionspadagoginnen und Religionspadagogen ausserordentlich geeignet und wendet sich an alle theologisch Interessierten. Die Hefte haben entweder einen thematischen Schwerpunkt (z.B. Kirche, Asthetik, Theodizee) oder sind einer einzelnen theologischen Disziplin gewidmet (z. B. Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie, Praktische Theologie, Religionswissenschaft).

Zoopolis

Eine politische Theorie der Tierrechte

Author: Sue Donaldson,Will Kymlicka

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518734326

Category: Nature

Page: 608

View: 5768

Massentierhaltung, Fleischskandale, Tierversuche – unser Umgang mit Tieren ist längst kein Nischenthema mehr, für das sich lediglich Aktivisten oder Ethiker interessieren, sondern steht im Fokus breiter öffentlicher Debatten. Allerdings konzentrieren sich die Diskussionen zumeist auf Fragen der Moral, darauf, welche moralischen Rechte und Interessen wir Tieren aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten – zum Beispiel Schmerzen zu empfinden – zuschreiben müssen und welche moralischen Pflichten sich daraus für uns ergeben. Sue Donaldson und Will Kymlicka gehen weit darüber hinaus und behaupten, dass Tiere auch politische Rechte haben. Im Rückgriff auf avancierte Theorien der Staatsbürgerschaft argumentieren sie dafür, ihnen neben unverletzlichen Grundrechten einen je gruppenspezifischen politischen Status zuzusprechen. Das heißt konkret: Bürgerrechte für domestizierte Tiere, Souveränität für Gemeinschaften von Wildtieren sowie ein »Stammgastrecht« für jene, die zwar nicht domestiziert sind, aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns leben. »Zoopolis« macht auf so kluge wie eindringliche Weise ernst mit der Tatsache, dass wir mit den Tieren untrennbar verbunden sind. Elegant und keineswegs nur für Spezialisten geschrieben, entwirft es eine neue, folgenreiche Agenda für das künftige Zusammenleben mit diesen Geschöpfen, denen wir mehr schulden als unser Mitleid. Das Tier, so sagt dieses Buch, ist ein genuin politisches Wesen. Wir schulden ihm auch Gerechtigkeit.

Übergangsriten

Author: Arnold Van Gennep

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593378367

Category: Rites and ceremonies

Page: 258

View: 7440


Respekt im Zeitalter der Ungleichheit

Author: Richard Sennett

Publisher: ebook Berlin Verlag

ISBN: 3827072263

Category: Political Science

Page: 352

View: 4386

Manche radikalen Denker glauben, man müsse lediglich für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen, um auch mehr gegenseitigen Respekt zwischen den Menschen zu wecken. Aber ist das überhaupt realistisch? Zieht Selbstachtung nicht automatisch mangelnden Respekt gegenüber denjenigen nach sich, die im unbarmherzigen sozialen und wirtschaftlichen Wettbewerb die Benachteiligten sind? Bei der Suche nach Antworten greift Sennett auch auf seine eigene Lebensgeschichte zurück: Aufgewachsen in einem Ghetto von Chicago, gelang ihm zunächst mit Hilfe der Musik und dann des Studiums in Harvard der soziale Aufstieg. Erneut erweist sich Sennett als konstruktiver kritischer Geist mit Weitblick, als jemand, der mit Hilfe anschaulicher Beispiele grundlegende gesellschaftliche Veränderungen benennt.

Medien und Kommunikation

Author: Paddy Scannell

Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften

ISBN: 9783531165943

Category: Social Science

Page: 361

View: 6018

Paddy Scannells Buch bietet eine faszinierende, erhellende und sehr gut verständliche Einführung in die Medien- und Kommunikationstheorie. Scannell entwickelt anhand der historischen Entwicklungen in Nordamerika und Europa eine sehr zugängliche, systematische und gleichzeitig differenzierte Analyse der verschiedenen Zugänge der Beschäftigung mit Medien- und Kommunikation. Immer wieder schöpft er aus verschiedenen Disziplinen und fordert so insgesamt die Leserinnen und Leser heraus, sich mit Kommunikation und Medien in ihren Gesamtzusammenhängen auseinander zu setzen. Das international vielfach beachtete Werk des bekannten britischen Wissenschaftlers und Professors für Kommunikationswissenschaft an der University of Michigan liegt nun endlich in deutscher Sprache vor.

Heimatländer der Phantasie

Author: Salman Rushdie

Publisher: btb Verlag

ISBN: 3641144116

Category: Fiction

Page: 544

View: 612

Die Phantasie ist überall dort zu Hause, wo Geschichten erzählt werden. »Heimatländer der Phantasie« ist eine Sammlung von Essays, Rezensionen und Glossen, die Salman Rushdie in den Jahren 1982 bis 1991 für bedeutende Zeitungen und Zeitschriften verfasst hat. Neben politischen und gesellschaftlichen Themen bilden Literaturkritiken einen Schwerpunkt. Rushdie setzt sich u.a. mit den Werken von Gabriel Garcia Manquez, Günter Grass oder Mario Vargas Llosa auseinander und reflektiert dabei auch seine eigene literarische Entwicklung. Denn die Phantasie ist überall dort zu Hause, wo jemand eine Geschichte erzählt – auf wen könnte das besser zutreffen, als auf Rushdie, der zwischen den Kulturen lebt und sich durch das Schreiben eine Heimat zurückerobert?

DJ Culture

Diskjockeys und Popkultur

Author: Ulf Poschardt

Publisher: Tropen

ISBN: 3608108149

Category: Music

Page: 559

View: 7655

»DJ Culture« erzählt die Geschichte der Popkultur als Geschichte der Diskjockeys – von den ersten Radio-DJs der 30er Jahre bis heute. DJs sind die Helden und geheimen Vorbilder unserer Kultur. Aus Altem schaffen sie Neues: unpathetisch, cool, revolutionär. Im Juli 1877 brüllte Thomas Edison sein erstes »Hallo« in ein Telefonmundstück und ließ den Lärm von einem Phonographen aufzeichnen. So begann die Geschichte des Plattenspielers, den der DJ zu einer Revolution in der Popmusik nutzen sollte, bis hin zum Spätkapitalisten-Phänomen des Hyper-DJs. Neil Tennant von den Pet Shop Boys ist sich ganz sicher: »Auf Dauer sind zwei Plattenspieler und ein Mischpult aufregender als fünf Gitarrensaiten.« Diese aktualisierte Ausgabe zum 20. Jahrestag der Erstveröffentlichung wurde um ein Nachwort des wichtigsten DJs unserer Zeit, DJ Westbam, ergänzt.

Transnationale Vergesellschaftung

Die Entgrenzung sozialer Lebenswelten

Author: Steffen Mau

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593403862

Category: Political Science

Page: 327

View: 7591

Nationale Gesellschaften sind heute keine abgeschlossenen Gebilde mehr. Die Prozesse der Globalisierung und Transnationalisierung erfassen dabei mehr und mehr die Lebenswelt jedes Einzelnen. Erfahrungen der Grenzüberschreitung in Form von Migration, Mobilität und neuen transnationalen Netzwerken veralltäglichen sich. Steffen Mau zeigt diese Entwicklungen auf, benennt ihre sozialen Brüche und fragt, ob die wachsende Entgrenzung Einstellungen, Vorurteile und Wertvorstellungen der Bürger verändert. Nicht zuletzt zeigt er, inwieweit die Bevölkerung die Globalisierung als Bedrohung oder Chance wahrnimmt.

Sinneswechsel

Gelegenheitsessays

Author: Zadie Smith

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462309269

Category: Literary Collections

Page: 480

View: 685

Essays über Literatur, Kino, Kunst, Familie und alles dazwischen Zadie Smith wirft in diesem Band einen Blick auf das Leben – in kultureller und persönlicher Hinsicht. Ihre leidenschaftlichen und präzisen Essays handeln von großer Literatur und schlechten Filmen, von ihrer eigenen Familie und der Welt der Philosophie, von Comedians und Diven. Wie hat George Eliots Liebesleben ihr Schreiben beeinflusst? Warum hat Kafka morgens um fünf geschrieben? Worin ähneln sich Barack Obama und Eliza Doolittle? Kann man bei einer Oscar-Verleihung overdressed sein? Was ist italienischer Feminismus? Wenn Roland Barthes den Autor getötet hat, kann Nabokov ihn dann wieder zum Leben erwecken? Und ist »Date Movie« der schlechteste Film aller Zeiten? Journalistische Arbeiten im weitesten Sinne: vom Feinsten, intelligent und lustig, ein Geschenk für Leser. Ein Essay ist mehr als eine Kolumne, in der jemand eine Meinung kundtut: Hier wird er zu einem hellen Raum, in dem frei gedacht wird.