Comments on the Society of the Spectacle

Author: Guy Debord

Publisher: Verso

ISBN: 9781859841693

Category: Philosophy

Page: 94

View: 8502

First published in 1967, Guy Debord's stinging revolutionary critique of contemporary society, The Society of the Spectacle, has since acquired a cult status. Credited by many as being the inspiration for the ideas generated by the events of May 1968 in France, Debord's pitiless attack on commodity fetishism and its incrustation in the practices of everyday life continues to btirn brightly in today's age of satellite television and the soundbite In Comments on the Society of the Spectacle published twenty years later, Debord returned to the themes of his previous analysis and demonstrated how they were all the more relevant in a period when the 'integrated spectacle' was dominant. Resolutely refusing to be reconciled to the system, Debord trenchantly slices through the doxa and mystification offered tip by journalists and pundits to show how aspects of reality as diverse as terrorism and the environment, the Mafia and the media, were caught in the logic of the spectacular society. Pointing the finger clearly at those who benefit from the logic of domination, Debord's Comments convey the revolutionary impulse at the heart of situationism.

Society Of The Spectacle

Author: Guy Debord

Publisher: Bread and Circuses Publishing

ISBN: 1617508306

Category: Political Science

Page: 90

View: 7541

The Das Kapital of the 20th century,Society of the Spectacle is an essential text, and the main theoretical work of the Situationists. Few works of political and cultural theory have been as enduringly provocative. From its publication amid the social upheavals of the 1960's, in particular the May 1968 uprisings in France, up to the present day, with global capitalism seemingly staggering around in it’s Zombie end-phase, the volatile theses of this book have decisively transformed debates on the shape of modernity, capitalism, and everyday life in the late 20th century. This ‘Red and Black’ translation from 1977 is Introduced by Notting Hill armchair insurrectionary Tom Vague with a galloping time line and pop-situ verve, and given a more analytical over view by young upstart thinker Sam Cooper.

The Society of the Spectacle: The LISP Translation

Author: Jason Hoelscher

Publisher: Pope Gus the First

ISBN: 0578028212

Category: Humor

Page: 122

View: 2230

Long considered a crucial text in the study of modernity, capitalism and power, Guy Debord's "The Society of the Spectacle" returns in a powerful new edition, "The Society of the Spectacle: The Lisp Translation." Prescient in its description of the immersive power of image and virtuality in everyday life, "The Society of the Spectacle" becomes more relevant every year as contemporary culture becomes further enmeshed within the seductive lure of the spectacle. A difficult read that more than rewards the reader's effort and attention, "The Society of the Spectacle: The Lisp Translation" will clarify many heretofore slippery ideas, and is certain to become the authoritative translation of its kind for decades to come.

Alle Pferde des Königs

Author: Michèle Bernstein

Publisher: Edition Nautilus

ISBN: 396054166X

Category: Fiction

Page: 128

View: 3607

Gilles und Geneviève sind ein Paar und lieben beide Carole, die vor allem Gilles liebt, während Geneviève sich mit Bernard tröstet ... Inspiriert vom pseudo-skandalösen Erfolg von Roger Vadims Verfilmung der Liaisons dangereuses von Choder los de Laclos sowie vom Bestseller Bonjour Tristesse der jungen Françoise Sagan, persifliert Michèle Bernstein in ihrem Debütroman von 1960 sowohl de Laclos als auch Sagan. Das war auf mehreren Ebenen ein Erfolg: als Geldquelle für die radikalste, aber mittellose Avantgarde ihrer Zeit, die Situationisten. In der literarischen Welt provozierte die 28-jährige selbstbewusste Autorin einen Skandal - ihr eigentlich als Witz gemeinter Roman zielte gegen die zeitgenössische französische Literatur und den psychologischen Roman, den die Situationisten verachteten. Und schließlich gibt der Roman auch einen spielerischen Einblick in das Privatleben der Pariser Situationisten. Denn Geneviève ist ein nur flüchtig kaschiertes Alter Ego von Michèle Bernstein selbst, und ihr Mann Gilles ist unschwer als Guy Debord zu erkennen. Alle Pferde des Königs ist ein flirrendes, höchst unterhaltsames und enthüllendes Dokument der Pariser Außenseiter der 50er Jahre.

Cymbeline

Author: William Shakespeare

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843049386

Category: Drama

Page: 132

View: 5090

William Shakespeare: Cymbeline (Cymbeline) Die tragikomische Romanze in fünf Akten entstand um 1608 und wurde 1611 in London uraufgeführt. Der Erstdruck erfolgte 1623 in der sogenannten First Folio Ausgabe. Der junge Edelmann Posthumus heiratet heimlich Imogen, die Tochter des Königs Cymbeline, der daraufhin Posthumus von seinem Hof verbannt. Die anmutige Imogen muss am Hofe des Vaters bleiben und seinen Zorn ertragen, während Posthumus in Italien Laster und Intrige ausgesetzt ist und schließlich auf die Treue seiner zurückgelassenen Frau wettet. Die deutsche Erstaufführung erfolgte 1897 in München. Die in dieser Ausgabe zugrunde gelegte Übersetzung stammt von Dorothea Tieck und wurde erstmals 1832 bei Georg Andreas Reimer in Berlin gedruckt. Zur Schlegel-Tieck-Übersetzung: August Wilhelm Schlegel begann 1796 eine Gesamtübersetzung der Werke William Shakespeares, musste das Vorhaben jedoch 1810 nach 14 Dramen abbrechen. 1825 setzte Ludwig Tieck das Projekt unter Mitarbeit seiner ältesten Tochter Dorothea und Wolf Graf von Baudissins fort. 1833 schloss Dorothea Tieck mit der deutschen Fassung von Macbeth die bis heute als maßgeblich geltende sogenannte Schlegel-Tieck-Übersetzung ab. »Ich empfehle dringend die sogenannte Schlegel-Tieck-Übersetzung.« Marcel Reich-Ranicki Erstmals ins Deutsche übersetzt von Johann Joachim Eschenburg (1777). Die vorliegende Übersetzung stammt von Dorothea Tieck. Erstdruck in: Shakspeare's dramatische Werke. Übersetzt von August Wilhelm Schlegel. Ergänzt und erläutert von Ludwig Tieck, Bd. 9, Berlin (Georg Andreas Reimer) 1832. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: William Shakespeare: Sämtliche Werke in vier Bänden. Band 2, Herausgegeben von Anselm Schlösser. Berlin: Aufbau, 1975. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Willi, Tim Tempelhofer, 2015. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Heiner Goebbels - Ästhetik der Abwesenheit

Texte zum Theater

Author: Heiner Goebbels

Publisher: Verlag Theater der Zeit

ISBN: 3943881229

Category: Performing Arts

Page: 180

View: 3067

Der international renommierte und vielfach ausgezeichnete Komponist und Theatermacher Heiner Goebbels ist ein Grenzgänger zwischen den Künsten. Theater ist für ihn ein komplexes Wechselspiel zwischen Klang, Licht, Raum und der Wahrnehmung des Zuschauers. An die Stelle von Repräsentation tritt das Spiel mit der Abwesenheit von Figur, dramatischer Handlung und des Schauspielers im Zentrum der Aufmerksamkeit. Es ist diese Abwesenheit, die der Imagination des Zuschauers einen Spielraum eröffnet und eine ästhetische Erfahrung ermöglicht. Heiner Goebbels hat seine künstlerische Arbeit und die zeitgenössische Theaterpraxis immer auch theoretisch reflektiert. Der vorliegende Band ver- sammelt seine wichtigsten Aufsätze, Vorträge und Mitschriften aus den letzten zehn Jahren.

Taipeh

Roman

Author: Tao Lin

Publisher: Dumont Buchverlag

ISBN: 3832188177

Category: Fiction

Page: 288

View: 589

»Der Kafka der Generation Facebook« DER SPIEGEL Paul, 25, lebt als Schriftsteller im New Yorker Stadtteil Williamsburg, und sein Leben dreht sich im Kreis. Phasen, in denen er nichts anderes tut, als seine Internetpräsenz in Endlosschleife zu aktualisieren, wechseln sich mit exzessiven Liebesabenteuern und Drogenexperimenten ab. Im Dauerrausch der Existenz treibt er nach Taipeh, zu den Wurzeln seiner Familie, und in die Arme von Erin, mit der er die vielleicht ungewöhnlichste Liebesbeziehung der Literaturgeschichte eingeht. Pauls Odyssee ist ein Irrweg zu sich selbst, die beispielhafte Suche eines hochmodernen Menschen nach Wahrheit und Aufrichtigkeit, von der Tao Lin mit buddhistischer Ruhe und Konzentration erzählt. In seinem faszinierenden autobiografischen Roman, mit dem er in den USA zum gefeierten Literaturstar wurde, fängt er die vage Angst, den Verdruss und die Liebesunfähigkeit einer Generation ein, die die Welt hauptsächlich gefiltert durch soziale Netzwerke und leistungssteigernde Medikamente wahrnimmt. Wie nebenbei entstehen so Einsichten von existenzieller Wucht und ergreifender Tiefe.

The Cinematic Mode of Production

Attention Economy and the Society of the Spectacle

Author: Jonathan Beller

Publisher: UPNE

ISBN: 1611683823

Category: Performing Arts

Page: 352

View: 5751

A revolutionary reconceptualization of capital and perception during the twentieth century.

Guy Debord

Author: Anselm Jappe

Publisher: Univ of California Press

ISBN: 9780520212053

Category: Biography & Autobiography

Page: 188

View: 7906

This is the first serious intellectual biography of Guy Debord, prime mover of the Situationist International (1957-1972) and author of The Society of the Spectacle, perhaps the seminal book of May 1968 in France. Anselm Jappe rejects recent attempts to set Debord up as a "postmodern" icon, arguing that he was a social theorist in the Hegelian-Marxist tradition--not a precursor of Jean Baudrillard but an heir of the young Georg Lukács of History and Class Consciousness (1923). Neither hagiographical nor sectarian, Guy Debord places its subject squarely in his historical context: the politicizing Letterist and Situationist "anti-artists" who, in the European aftermath of World War II, sought to criticize and transcend the Surrealist legacy. The book offers a lively, critical, and unusually reliable account of Debord's "last avant-garde" on its way from radical bohemianism to revolutionary theory. Jappe also discusses Debord's films, which are largely inaccessible at present. This English language edition of the book has been revised by the author and features an updated critical bibliography of Debord and the Situationists.

Phänomenologie des Geistes

Author: Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 384302118X

Category: Philosophy

Page: 468

View: 7081

Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Phänomenologie des Geistes Das 1807 erschienene erste Hauptwerk des großen Vertreters des deutschen Idealismus systematisiert die Erhöhung der Erscheinungsformen des Geistes von der naiven Wahrnehmung bis hin zum absoluten Wissen des Weltgeistes. Der Text zählt bis heute zu den wirkungsmächtigsten Schriften der Geistesgeschichte. Erstdruck: Bamberg und Würzburg (Goebhardt) 1807. Der Text folgt bis S. 35 der von Hegel kurz vor seinem Tod begonnenen Revision. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2013. Textgrundlage ist die Ausgabe: Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Werke. Auf der Grundlage der Werke von 1832-1845 neu edierte Ausgabe. Redaktion Eva Moldenhauer und Karl Markus Michel, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1979 (Theorie-Werkausgabe). Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Georg Wilhelm Friedrich Hegel, porträtiert von Jakob Schlesinger, 1831. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Soziophobie

Politischer Wandel im Zeitalter der digitalen Utopie

Author: César Rendueles

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518741063

Category: Political Science

Page: 262

View: 4020

Früher gab es einen Marktplatz und einen Markttag – mittlerweile haben die Läden immer länger geöffnet, und der Kapitalismus kolonialisiert die letzte Pore der Lebenswelt. In einer von wachsender Ungleichheit geprägten Gegenwart setzen viele Linke ihre letzte Hoffnung in die sozialen Medien, eine Haltung, die César Rendueles als naiven »Cyberfetischismus« kritisiert. Mit einem Gespür für große historische Bögen und einem an Slavoj Žižek erinnernden Talent, aus popkulturellen Referenzen theoretische Funken zu schlagen, legt er dar, dass politischer Wandel nur möglich sein wird, wenn wir die »Soziophobie«, die Angst vor der Kooperation mit den anderen, überwinden. »Wenn viele gleichzeitig dasselbe machen«, so Rendueles, »heißt das noch lange nicht, dass sie es gemeinsam tun.«

Qigong

Grundlagen, Methoden, Anwendung

Author: Kenneth S. Cohen

Publisher: O.W. Barth eBook

ISBN: 3426424622

Category: Body, Mind & Spirit

Page: 640

View: 7758

Qigong heißt wörtlich: „mit der Lebensenergie arbeiten“. Alle Übungen der bekannten chinesischen Bewegungspraxis haben die Stärkung der Lebenskraft zum Ziel. Sie dienen somit der generellen Gesunderhaltung und Kräftigung, der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und nicht zuletzt der psychischen Stabilisierung und spirituellen Entwicklung. Der Qigong-Meister Kenneth Cohen erklärt in diesem international als Grundlagenwerk anerkannten Klassiker nicht nur die Übungspraxis und die philosophischen Grundlagen, sondern er widmet sich auch eingehend dem Verständnis der Heilfunktionen. Dabei berücksichtigt er vor allem auch den westlichen Zugang aus naturwissenschaftlicher, bioenergetischer und medizinischer Sicht. Aus den detaillierten Anleitungen zu den Zyklen „Die acht Brokate“ oder „Das Spiel der fünf Tiere“ sowie mit Hilfe der wirksamen Atem- und Entspannungsübungen kann sich jeder ein individuelles Übungsprogramm zusammenstellen und Qigong erfolgreich in den Alltag integrieren

Surpassing the Spectacle

Global Transformations and the Changing Politics of Art

Author: Carol Becker

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 9780742509207

Category: Art

Page: 161

View: 5339

Leading social critic Carol Becker offers a timely analysis of the nature of art and its role in politics and society. Completed just before the September 11, 2001 World Trade Center catastrophe, this book is remarkably prescient of the new concerns that have now become foremost in our thoughts since the attack. Becker raises the question of the place of art and the function of public intellectuals in a society desperately in need of creativity and leadership. Visit our website for sample chapters!

Die Wahrheit über Donald Trump

Author: Michael D'Antonio

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843713685

Category: Biography & Autobiography

Page: 544

View: 8948

Er ist der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Spätestens jetzt ist es ist höchste Zeit, sich ernsthaft mit Donald Trump auseinanderzusetzen. Michael D’Antonios brillant geschriebene Biographie zeigt Trump in seinem ganzen Größenwahn, Narzissmus und seiner unfassbaren Selbstverliebtheit. Gleichzeitig wird deutlich, wie erschreckend dünnhäutig und aggressiv Trump auf jede Kritik und Provokation reagiert und wie emotional instabil er ist. Es lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur erahnen, wie schwierig die außenpolitische Abstimmung mit ihm als Präsidenten werden wird. D’Antonio erklärt aber auch, warum Trumps Beliebtheit bei den Wählern kein Zufall ist. Dass er Trumps Aufstieg, Fall und Comeback auch in den Kontext größerer soziologischer und politischer Entwicklungen in den USA einordnet, macht seine Biographie gerade für ein nicht amerikanisches Publikum außerordentlich lesenswert.