Requirements Engineering

Author: Lars Nielsen

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638884791

Category:

Page: 80

View: 2415

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Europaische Fernhochschule Hamburg, Veranstaltung: Wirtschaftsinformatik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll aus dem Bereich des Requirements Engineerings der Einsatz der Unified Modeling Language (UML) bei der Anforderungsdefinition in der Softwareentwicklung betrachtet werden. Ziel der Arbeit ist, die Moglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von UML bei der Anforderungsdefinition in der betrieblichen Praxis zu untersuchen. Um das Ziel zu erreichen, werden zunachst die begrifflichen Grundlagen geklart. Anschliessend wird auf mogliche Vorteile, Probleme sowie Grenzen des UML Einsatzes eingegangen. Dabei wird speziell die Entwicklung einer branchenneutralen, kaufmannischen Standardsoftware fur mittelstandische Unternehmen berucksichtigt. Als Untersuchungsobjekt dient eine Enterprise Resource Planning (ERP) Software, die von einem mittelstandischen Softwareproduzenten mit 20 Mitarbeitern hergestellt, vertrieben und kundenspezifisch angepasst wird. Sie befindet sich bereits bei ca. 200 kleinen und mittelstandischen Unternehmen im Einsatz, bei einigen der Unternehmen seit fast 20 Jahren. Der Autor dieser Arbeit ist seit mehreren Jahren als Leiter der Entwicklungsabteilung fur den Aufbau und die Erweiterung der o.g. Software verantwortlich. Als Untersuchungsmethode wird vom Autor das Vorgehen bei der Anforderungsdefinition der o.g. Software beschrieben und beurteilt. Da das Produkt bereits im Markt eingefuhrt ist, werden im Fallbeispiel insbesondere die Komplexitat des Produktes, sowie sich daraus ergebende Probleme beschrieben. Es werden an Hand eines konkreten Beispiels Grunde fur den Einsatz von bzw. der auf Verzicht von UML bei der Definition von Anderungsanforderungen gezeigt. Im Ergebnis werden die untersuchten Probleme und Vorteile beim Einsatz von UML bei der Anforderungsdefinition an Hand des Fallbeispiels zusammenfassen

Requirements Engineering. Begriffe und Prozesse

Author: Mariya Beleva

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638821110

Category:

Page: 32

View: 5536

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nurnberg (-), Veranstaltung: Organisationsmanagement, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In dieser Studienarbeit handelt es sich um den Requirements Engineering Prozess und seine notwendige Einfuhrung in das Unternehmen. Es werden die folgenden Begriffe erlautert: Requirements, ihre Klassifikation, Stakeholders. Im Rahmen der Arbeit wird der Prozess mit seinen einzelnen Phasen grundlich beschrieben und dargestellt. Inkl. 14 Seiten Prasentationsfolien im PDF-Format., Abstract: Das Scheitern von IT - Projekten ist eines der grossten Probleme der IT - Branche. Wie die CHAOS Studie der Standish Group 1998 darlegte, sind lediglich 26% aller Softwareentwicklungsprojekte erfolgreich und 28% scheitern ganz. Als Hauptgrund wird angefuhrt, dass die Anforderungen an das System nur unzureichend oder schlecht formuliert sind und dass Anderungen an bereits vorhandenen Anforderungen nicht zentral verwaltet werden. Somit kommt es im Laufe des Projekts standig zu Problemen, da nicht alle Beteiligte auf die jeweils aktuellen Anforderungen Zugriff haben. Das Requirements Engineering befasst sich mit dem Auffinden, dem Verstehen, der Dokumentation und der Uberprufung von Anforderungen an ein System. Es beschreibt einen systematischen Weg von der Projektidee uber die Ziele zu einem vollstandigen Satz von Anforderungen." Neben dem Vorgehen werden auch Qualitatsmerkmale definiert, die jede einzelne Anforderung, aber auch das gesamte Anforderungsdokument erfullen mussen. Es werden systematische Techniken und Methoden eingesetzt, um die Anforderungen zu erheben, diese dann darzustellen und zu prufen. Das Ergebnis dieser Tatigkeiten ist die Anforderungsspezifikation, die sich im Projektverlauf andert und folglich aktualisiert werden muss. Dazu benotigt es das Requirements Management, das als ein Bestandteil des Requirements Engineering angesehen werden kann

Requirements Engineering

Author: Elizabeth Hull,Ken Jackson,Jeremy Dick

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 1447137302

Category: Computers

Page: 216

View: 8139

Written for those who want to develop their knowledge of requirements engineering process, whether practitioners or students. Using the latest research and driven by practical experience from industry, this book gives useful hints to practitioners on how to write and structure requirements. - Explains the importance of Systems Engineering and the creation of effective solutions to problems - Describes the underlying representations used in system modeling - data flow diagrams; statecharts; object-oriented approaches - Covers a generic multi-layer requirements process - Discusses the key elements of effective requirements management - Includes a chapter written by one of the developers of rich traceability - Introduces an overview of DOORS - a software tool which serves as an enabler of a requirements management process Additional material and links are available at: http://www.requirementsengineering.info "In recent years we have been finding ourselves with a shortage of engineers with good competence in requirements engineering. Perhaps this is in part because requirements management tool vendors have persuaded management that a glitzy tool will solve their requirements engineering problems. Of course, the tools only make it possible for engineers who understand requirements engineering to do a better job. This book goes a long way towards building a foundational set of skills in requirements engineering, so that today's powerful tools can be used sensibly. Of particular value is a recognition of the place software requirements have within the system context, and of ways for dealing with that sensitive connection. This is an important book. I think its particular value in industry will be to bring the requirements engineers and their internal customers to a practical common understanding of what can and should be achieved." (Byron Purves, Technical Fellow, The Boeing Company)

Requirements Engineering

Arbeitstagung der GI, Friedrichshafen, 12–14 Oktober 1983

Author: G. Hommel,D. Krönig

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642692931

Category: Computers

Page: 248

View: 7526

Die Arbeitstagung "Requirements Engineering für die Automatisierung von Systemen" wird vom Fachausschuß 4.3 "Requirements Engineering" der Gesellschaft für Informatik in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe 4.4.1 "Systematisches Entwerfen von PDV-Systemen", einer gemeinsamen Fach gruppe von GI und VDI/VDE-GMR, und mit dem Fachausschuß 4.2 "Rechner gestütztes Entwerfen und Projektieren (CAE)" veranstaltet. Unter Requirements Engineering wird hier die ingenieurmäßige Ermitt lung der Anforderungen an die Automatisierung eines Systems und ihrer Aufarbeitung zur Realisierung in Hardware und Software verstanden. Es ist das erste Mal im deutschsprachigen Raum, daß speziell zu die sem Thema eine Tagung veranstaltet wird. Dies scheint gerechtfertigt durch das international zunehmende Interesse an dieser Problematik, welches offensichtlich aus den erheblichen Schwierigkeiten resultiert, die in der Praxis bei der Bewältigung dieser Aufgabe auftreten. Die Aufgabe wird häufig mit projektbezogenen Verfahren angegangen. Andererseits gibt es aber bereits theoretische Methoden zur systema tischen Anforderungserschließung, deren Einsatz in der industriellen Praxis jedoch noch Schwierigkeiten bereitet. In dieser Situation will die Arbeitstagung den Erfahrungsaustausch zwischen Theorie und Praxis fördern. Der Programmausschuß hat sich bemüht, unter den Vortragsan meldungen die Auswahl so zu treffen, daß einerseits der Stand der Tech nik und die vorliegenden Erfahrungen und andererseits Ansätze für zu künftige Entwicklungen in diesem Bereich erkennbar sind.

Requirements Engineering in der Softwareentwicklung

Author: Michael Russ

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640138287

Category: Computers

Page: 29

View: 2997

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Software, Note: 1, Campus02 Fachhochschule der Wirtschaft Graz, Veranstaltung: Computer Aided Innovation, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Requirements Engineering in der Softwareentwicklung. Zuerst wird ein Überblick gegeben, welche Aufgaben das Requirements Engineering wahrnimmt, sowie welche Qualitätskriterien beim Erstellen von Anforderungen an diese gestellt werden sollten. Weiters wird erläutert, welche Gefahren und Risiken drohen, wenn sich dieser Thematik nicht näher angenommen wird. Ferner wird auf die verschiedensten Arten von Modelltechniken eingegangen. Aufgrund der Vielzahl von verschiedenster Modellierungstechniken wird auf ausgewählte Techniken eingegangen. Verstärkt wird jedoch der Punkt des Prüfens von Anforderungen behandelt und hierbei auch die Notwendigkeit der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit.

Systematisches Requirements Engineering

Anforderungen ermitteln, dokumentieren, analysieren und verwalten

Author: Christof Ebert

Publisher: dpunkt.verlag

ISBN: 3864915767

Category: Computers

Page: 482

View: 5814

Dieses Buch beschreibt praxisorientiert und systematisch das gesamte Requirements Engineering vom Konzept über die Projektarbeit bis zur Wartung und Evolution eines Produkts. Methoden, Modelle, Notationen und Werkzeuge für das Requirements Engineering werden übersichtlich behandelt und anhand eines durchgängigen Beispiels illustriert. Direkt anwendbare Checklisten und Praxistipps sowie weiterführende Fragen runden jedes Kapitel ab. Lesen Sie das Buch, • wenn Sie sich einen Überblick zum Requirements Engineering verschaffen wollen, • wenn Sie Ihre Projekte, Produkte und Lösungen erfolgreicher liefern wollen, • wenn Sie eine Bewertung zu Techniken und Werkzeugen für die effiziente Entwicklung suchen, • wenn Sie industrieerprobte Techniken des Requirements Engineering produktiv nutzen wollen. Die 5. Auflage vertieft Themen wie agiles Requirements Engineering, Aufwandschätzung, Soft Skills und verteilte Teams. Der gesamte Inhalt, insbesondere Werkzeuge, Vorlagen, Checklisten und Praxistipps, wurden überarbeitet. Alle Templates sind nun online verfügbar. Das Buch berücksichtigt den aktuellen Lehrplan des IREB-Zertifizierungsprogramms.

Requirements Engineering

A Good Practice Guide

Author: Ian Sommerville,Pete Sawyer

Publisher: Wiley

ISBN: 9780471974444

Category: Computers

Page: 404

View: 4256

Requirements engineering is the process of discovering, documenting and managing the requirements for a computer-based system. The goal of requirements engineering is to produce a set of system requirements which, as far as possible, is complete, consistent, relevant and reflects what the customer actually wants. Although this ideal is probably unattainable, the use of a systematic approach based on engineering principles leads to better requirements than the informal approach which is still commonly used. This book presents a set of guidelines which reflect the best practice in requirements engineering. Based on the authors' experience in research and in software and systems development, these guidelines explain in an easy-to-understand way how you can improve your requirements engineering processes. The guidelines are applicable for any type of application and, in general, apply to both systems and software engineering. The guidelines here range from simple 'common sense' to those which propose the introduction of complex new methods. The guidelines and process improvement schemes have been organised so that you can pick and choose according to your problems, goals and available budget. There are few dependencies between guidelines so you can introduce them in any order in your organisation. Guidelines presented in the book are consistent with ISO 9000 and CMM are ranked with cost/benefit analysis give implementation advice can be combined and applied to suit your organisation's needs are supported by a web page pointing to RE tools and resources

Requirements Engineering mit der UML als wesentlicher Erfolgsfaktor in der Software-Entwicklung

Author: Thomas Panothiokas

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638560228

Category: Computers

Page: 94

View: 8203

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,9, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch den ständig wachsenden internationalen Konkurrenzdruck und zunehmender Komplexität der zu entwickelnden Produkte, Dienstleistungen und Systeme sind Unternehmen gezwungen, immer kürzer werdende Entwicklungszeiten zu realisieren, um Marktanteile zu gewinnen, zu sichern und auszubauen. Desto verwunderlicher ist es, dass in Wirtschaft und Verwaltung die Liste der Software-Entwicklungsprojekte, die entweder ganz aufgeben bzw. erst mit erheblicher Verspätung sowie enormer Überziehung des geplanten Budgets eingeführt werden können, immer länger wird. Nach Einführung der Software stellt der Auftraggeber ebenso verwundert fest, dass seine eigentlichen Anforderungen (Requirements) an die Software entweder nur zum Teil bzw. an der fachlichen Problemstellung vorbei programmiert wurden. Aus eigener beruflicher Erfahrung kann der Autor bestätigen, dass diese Probleme fehlender bzw. an der Problemstellung vorbei entwickelter Funktionalitäten, auf nicht vorhandene bzw. ungenaue und kurz vor der Einführung erkannte Anforderungen basieren. Nach einer Untersuchung der Standish Group aus dem Jahre 2004 werden durchschnittlich gerade mal 54% der ursprünglich definierten Funktionen eines Software-Projektes ausgeliefert. Von diesen 54% wiederum werden noch nicht mal die Hälfte (45%) von den Anwendern entweder gar nicht oder nur zum Teil genutzt. Bei den wesentlichen Erfolgsfaktoren eines Software-Enwicklungsprojektes spielen mittlerweile die verwendeten Methoden und Tools (Datenstrukturen, verwendete Programmiersprache) in den Phasen Entwurf und Implementierung eine vergleichsweise geringe Rolle. Bereits in den 60er Jahren wurde von IBM, Control Data und anderen Unternehmen der für die Kodierung und Fehlerbereinigung notwendige Aufwand empirisch auf 1/6 festgelegt. Die schwerwiegenden Fehler die heute in der Software-Entwicklung gemacht werden, sind semantischer anstatt syntaktischer Natur. Diese Fehler werden bereits am Anfang der Software-Entwicklung in der Phase „Analyse und Definition“ in Form von schlechten, instabilen und unvollständigen Anforderungen gemacht und ziehen sich durch das gesamte Phasenmodell der Software-Entwicklung (siehe hierzu Abbildung 1). Sie sind die Hauptursache warum Software-Entwicklungsprojekte mit erheblicher Verspätung, enormer Überziehung des geplanten Budgets sowie mit einer verminderten Qualität der erstellten Software abgeschlossen werden.

Basiswissen Requirements Engineering

Aus- und Weiterbildung zum "Certified Professional for Requirements Engineering" ; Foundation Level nach IREB-Standard

Author: Klaus Pohl,Chris Rupp

Publisher: N.A

ISBN: 9783898647717

Category: Electronic data processing documentation

Page: 176

View: 5787

Hauptbeschreibung Hinweis: Dieses E-Book ist nicht mit interaktiven Elementen (aktives Inhaltsverzeichnis, Querverweise) ausgestattet! Wir bieten Ihnen das PDF daher zu einem günstigeren Preis an. Der 'Certified Professional for Requirements Engineering' hat sich als international standardisiertes Aus- und Weiterbildungsprogramm etabliert. Dieses Lehrbuch ist das erste für die Zertifizierung zum Foundation Level, geschrieben von Mitgliedern des International Requirements Engineering Board (IREB), die den Lehrplan mit entwickelt haben. Es umfasst Grundlagenwissen in den Gebieten.

User-Centred Requirements Engineering

Author: Alistair Sutcliffe

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9781852335175

Category: Computers

Page: 215

View: 5899

If you have picked up this book and are browsing the Preface, you may well be asking yourself"What makes this book different from the large number I can find on amazon. com?". Well, the answer is a blend of the academic and the practical, and views of the subject you won't get from anybody else: how psychology and linguistics influence the field of requirements engineering (RE). The title might seem to be a bit of a conundrum; after all, surely requirements come from people so all requirements should be user-centred. Sadly, that is not always so; many system disasters have been caused simply because requirements engineering was not user-centred or, worse still, was not practised at all. So this book is about putting the people back into com puting, although not simply from the HCI (human-computer interaction) sense; instead, the focus is on how to understand what people want and then build appropriate computer systems.

Lehrbuch Requirements Engineering Teil 1

Agiler und klassischer Werkzeugbaukasten zur Planung, Ermittlung und Dokumentation von Anforderungen

Author: Hansruedi Tremp

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3744820556

Category: Computers

Page: 136

View: 899

Dieses Lehrbuch Requirements Engineering ist der erste Teil eines zweiteiligen Basislehrmittels zum Thema Anforderungen agil oder klassisch planen, ermitteln, analysieren, dokumentieren, abstimmen und prüfen für den Unterricht in der Fachhochschule und der Höheren Fachschule. Dieser Teil deckt die nachfolgenden aktuellen Themen ab: - Requirements Engineering Prozess agil oder klassisch planen - Systemdenken und Modellbildung verstehen - Produktevision mit Business und Enabler Epics festlegen - Anforderungsquellen identifizieren - Anforderungen erheben - ICT-Projektumfeld analysieren - Strukturierter Anforderungskatalog erstellen - UML Use Case Modell ausarbeiten - User und Technical Stories schreiben - Interaktion mit dem UML Sequenzdiagramm modellieren

Requirements Engineering

A Situated Discovery Process

Author: Hubert F. Hofmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663079651

Category: Business & Economics

Page: 272

View: 4314

Hubert F. Hofmann reviews five RE processes that prescribe the timing and frequency of RE activities throughout the software process. He classifies prevalent RE methods and compiles best practices to help stakeholders identify when to use which RE methods.

Requirements-Engineering und -Management

Aus der Praxis von klassisch bis agil

Author: Chris Rupp,die SOPHISTen

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446443134

Category: Computers

Page: 570

View: 5663

REQUIREMENTS-ENGINEERING UND -MANAGEMENT // - Praktische und innovative Lösungen für die Systemanalyse sichern den Know-how-Transfer in Ihrem Projekt - Erlernen Sie das Erheben, Dokumentieren, Prüfen, Abstimmen und Verwalten von Anforderungen - Nutzen Sie die Vorteile von agilen Vorgehensmodellen - Vermeiden Sie inkonsistente und unvollständige Anforderungen - Stellen Sie eine Qualität und Testbarkeit Ihrer Anforderungen sicher Der Erfolg von IT-Projekten entscheidet sich bereits in der Systemanalyse! Sie ist das Fundament der Systementwicklung. Dieses Buch liefert Ihnen Hintergründe, Strategien, klare Konzepte und Tipps zur pragmatischen Umsetzung Ihrer Anforderungen – von der Erhebung über die Dokumentation bis hin zur Verwaltung. Als neue Themen werden in der 6. Auflage Requirements-Engineering im agilen Umfeld, agile Dokumentationsformen, wie User-Storys und ihre Schneidung, und Spezialfälle, wie Delta-Anforderungen und Usability Engineering, betrachtet. Durch die Buchkapitel begleiten Sie ein durchgehendes Beispiel mit einer eigenen Rahmenhandlung und eine von Kapitel zu Kapitel aufbauende Bauanleitung für einen Requirements-Engineering-Leitfaden. Neu in dieser Auflage ist auch ein Online-Selbsttest mit Hilfe der ILIAS®-Lernplattform auf der Autorenwebsite. Nach jedem Kapitel kann der Leser sein Wissen mit interaktiven Fragen testen. Die gehirngerechte Aufbereitung bietet Ihnen mehr Spaß und Effektivität. Das komplet-te Buch ist in Farbe, in einem anschaulichen Layout und hat freche Illustrationen. Auf der Website der Autoren finden Sie zusätzliche Formulare, Checklisten, Hinter-grundinformationen und vieles mehr. AUS DEM INHALT // Vorgehensweisen klassisch und agil // Anforderungsermittlung // SOPHIST-REgelwerk // Anforderungsschablonen // Systemanalyse // Anforderungsdokumentation klassisch und agil // Nicht-Funktionale Anforderungen // Prüftechniken & Qualitätsmetriken // Anforderungskonsolidierung // Requirements- Management, Change- & Release-Management // Einführungsstrategien // Delta-Ansatz // Requirements und Usability

Basiswissen Requirements Engineering

Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level

Author: Klaus Pohl,Chris Rupp

Publisher: dpunkt.verlag

ISBN: 3864916747

Category: Computers

Page: 195

View: 1167

Requirements Engineering (RE) ist eine Schlüsseldisziplin der Systementwicklung und entscheidet maßgeblich über den Erfolg oder Misserfolg eines Projekts. Fachleute, die in diesem Bereich tätig sind, sollten über ein gesichertes RE-Grundlagenwissen verfügen - so wie es im Lehrplan des "Certified Professional for Requirements Engineering" (CPRE) festgelegt ist. Entwickelt und eingeführt wurde das CPRE-Zertifikat vom "International Requirements Engineering Board" (IREB e.V.). Der IREB e.V. setzt sich für die Verbesserung der Requirements-Engineering-Praxis sowie für eine qualitätsgesicherte und standardisierte Aus- und Weiterbildung ein. Dieses Lehrbuch für die Zertifizierung zum "Foundation Level" (Version 2.2) des CPRE wurde von IREB-Mitgliedern geschrieben, die an der Entwicklung des Lehrplans beteiligt waren. Es behandelt im Einzelnen die - Ermittlung - Dokumentation - Prüfung und Abstimmung - Verwaltung von Anforderungen sowie die Werkzeugunterstützung. Das Buch eignet sich zur individuellen Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung und als Begleitliteratur zu den entsprechenden Vorbereitungsschulungen. Die 4. Auflage wurde überarbeitet und ist konform zur aktuellen Ausgabe des IREB-Lehrplans Foundation Level Version 2.2. Über dem Leserkasten: Ergänzende Informationen zum Buch, zum IREB e.V. und zum CPRE finden sich unter: http://www.certified-re.de.

Requirements Engineering und Projektmanagement

Author: Andrea Herrmann,Eric Knauss,Rüdiger Weißbach,Ralf Fahney,Thomas Gartung,Jörg Glunde,Anne Hoffmann,Uwe Valentini

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642294324

Category: Computers

Page: 188

View: 3786

Die erfolgreiche Planung und Durchführung eines Projektes braucht umfangreiche Anforderungsdefinitionen. Das Requirements Engineering und Management gibt systematische Entscheidungshilfen, wo das Projektmanagement effizienter werden kann. Der Ratgeber erklärt die Anforderungen an Projektleiter und gibt konkrete Handlungsempfehlungen, um Ziele zu erreichen. Eine Darstellung der Rahmenbedingungen für den optimalen Einsatz von Requirements Engineering rundet das Buch ab. Am Ende jedes Kapitels sorgt eine Zusammenfassung für schnelle Anwendbarkeit.

Requirements Engineering ’91

“Structured Analysis” und verwandte Ansätze Marburg, 10./11. April 1991

Author: Michael Timm

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642766226

Category: Computers

Page: 208

View: 4185

Der Fachbericht Requirements Engineering '91 - `Structured Analysis' und verwandte Ansätze enthält alle Beiträge der gleichnamigen Tagung (10. bis 11. April 1991 in Marburg), veranstaltet vom Fachausschuß 4.3. "Requirements Engineering" des GI-Fachbereichs 4 "Informationstechnik und technische Nutzung der Informatik". Requirements Engineering wird intepretiert als Wissenschaft, die sich mit der Erfassung, Beschreibung und Überprüfung von Anforderungen an ein informationstechnisches System auseinandersetzt mit dem Ziel, methodische Konzepte für diese Aufgaben zu erarbeiten und in anwendungstaugliche Verfahren umzusetzen. Durch die Ausrichtung auf `Structured Analysis' und verwandte Ansätze erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit Methoden und Verfahren, die in der Praxis mit Erolg eingesetzt werden, da sie einerseits die Kommunikation zwischen weniger DV-erfahrenen Anwendern und Systementwicklern unterstützen und andererseits Ansatzmöglichkeiten zur Überprüfung der Korrektheit der spezifizierten Anforderungen bieten. Erfahrungsberichte über den Einsatz von `Structured Analysis' und verwandte Ansätze sowie eine Diskussion ihrer Vor- und Nachteile sind daher zentraler Gegenstand dieses Fachberichts.

Modellbasiertes Requirements Engineering

Von der Anforderung zum ausführbaren Testfall

Author: Diana Dockter,Alexander Ritter,Achim Krallmann

Publisher: N.A

ISBN: 3868027785

Category: Computers

Page: 224

View: 1228

Ob agiler Kontext oder doch noch ganz klassisch – ein effizientes Anforderungsmanagement ist aus heutigen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Besonders herausfordernd ist es dabei, modellbasierte Ansätze für das Requirements Engineering nutzbar zu machen. Angefangen mit traditionellen Methoden bis hin zur Agilität gewähren die Autoren einen detaillierten Einblick in die Materie und zeigen anhand faszinierender Ausführungen, wie man komplexe Anforderungen fehlerarm entwickelt und wie modellbasierte Ansätze das Requirements Engineering unterstützen und wie die Ergebnisse dieses modellbasierten Requirements Engineerings für weitere Projektaktivitäten produktiv genutzt werden können. Voraussetzung ist dabei stets eine angemessenen Teamstruktur und deren Einbindung in unterschiedliche Softwareentwicklungskontexte. Auch diesen Themen wird von den Autoren der notwendige Platz eingeräumt.

Requirements-Engineering und -Management

Aus der Praxis von klassisch bis agil

Author: Chris Rupp,die SOPHISTen

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446443134

Category: Computers

Page: 570

View: 834

REQUIREMENTS-ENGINEERING UND -MANAGEMENT // - Praktische und innovative Lösungen für die Systemanalyse sichern den Know-how-Transfer in Ihrem Projekt - Erlernen Sie das Erheben, Dokumentieren, Prüfen, Abstimmen und Verwalten von Anforderungen - Nutzen Sie die Vorteile von agilen Vorgehensmodellen - Vermeiden Sie inkonsistente und unvollständige Anforderungen - Stellen Sie eine Qualität und Testbarkeit Ihrer Anforderungen sicher Der Erfolg von IT-Projekten entscheidet sich bereits in der Systemanalyse! Sie ist das Fundament der Systementwicklung. Dieses Buch liefert Ihnen Hintergründe, Strategien, klare Konzepte und Tipps zur pragmatischen Umsetzung Ihrer Anforderungen – von der Erhebung über die Dokumentation bis hin zur Verwaltung. Als neue Themen werden in der 6. Auflage Requirements-Engineering im agilen Umfeld, agile Dokumentationsformen, wie User-Storys und ihre Schneidung, und Spezialfälle, wie Delta-Anforderungen und Usability Engineering, betrachtet. Durch die Buchkapitel begleiten Sie ein durchgehendes Beispiel mit einer eigenen Rahmenhandlung und eine von Kapitel zu Kapitel aufbauende Bauanleitung für einen Requirements-Engineering-Leitfaden. Neu in dieser Auflage ist auch ein Online-Selbsttest mit Hilfe der ILIAS®-Lernplattform auf der Autorenwebsite. Nach jedem Kapitel kann der Leser sein Wissen mit interaktiven Fragen testen. Die gehirngerechte Aufbereitung bietet Ihnen mehr Spaß und Effektivität. Das komplet-te Buch ist in Farbe, in einem anschaulichen Layout und hat freche Illustrationen. Auf der Website der Autoren finden Sie zusätzliche Formulare, Checklisten, Hinter-grundinformationen und vieles mehr. AUS DEM INHALT // Vorgehensweisen klassisch und agil // Anforderungsermittlung // SOPHIST-REgelwerk // Anforderungsschablonen // Systemanalyse // Anforderungsdokumentation klassisch und agil // Nicht-Funktionale Anforderungen // Prüftechniken & Qualitätsmetriken // Anforderungskonsolidierung // Requirements- Management, Change- & Release-Management // Einführungsstrategien // Delta-Ansatz // Requirements und Usability