Redescribing Relations

Strathernian Conversations on Ethnography, Knowledge and Politics

Author: Ashley Lebner

Publisher: Berghahn Books

ISBN: 1785333933

Category: Social Science

Page: 262

View: 7996

Marilyn Strathern is among the most creative and celebrated contemporary anthropologists, and her work draws interest from across the humanities and social sciences. Redescribing Relations brings some of Strathern's most committed and renowned readers into conversation in her honour – especially on themes she has rarely engaged. The volume not only deepens our understanding of Strathern's work, it also offers models of how to extend her relational insights to new terrains. With a comprehensive introduction, a complete list of Strathern's publications and a historic interview published in English for the first time, this is an invaluable resource for Strathern's old and new interlocutors alike.

The World Multiple

The Quotidian Politics of Knowing and Generating Entangled Worlds

Author: Keiichi Omura,Grant Jun Otsuki,Shiho Satsuka,Atsuro Morita

Publisher: Routledge

ISBN: 0429852584

Category: Social Science

Page: 260

View: 2468

The World Multiple, as a collection, is an ambitious ethnographic experiment in understanding how the world is experienced and generated in multiple ways through people’s everyday practices. Against the dominant assumption that the world is a single universal reality that can only be known by modern expert science, this book argues that worlds are worlded—they are socially and materially crafted in multiple forms in everyday practices involving humans, landscapes, animals, plants, fungi, rocks, and other beings. These practices do not converge to a singular knowledge of the world, but generate a world multiple—a world that is more than one integrated whole, yet less than many fragmented parts. The book brings together authors from Europe, Japan, and North America, in conversation with ethnographic material from Africa, the Americas, and Asia, in order to explore the possibilities of the world multiple to reveal new ways to intervene in the legacies of colonialism, imperialism, and capitalism that inflict damage on humans and nonhumans. The contributors show how the world is formed through interactions among techno-scientific, vernacular, local, and indigenous practices, and examine the new forms of politics that emerge out of them. Engaged with recent anthropological discussions of ontologies, the Anthropocene, and multi-species ethnography, the book addresses the multidimensional realities of people’s lives and the quotidian politics they entail.

Amerikafahrt

Author: Wolfgang Koeppen

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: United States

Page: 284

View: 6949


Hegels Begriff der Weltgeschichte

Eine wissenschaftstheoretische Studie

Author: Tim Rojek

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110502348

Category: Philosophy

Page: 322

View: 3682

Die vorliegende Monographie untersucht Hegels Philosophie der Weltgeschichte erstmals quellenkritisch reflektiert und ausführlich aus wissenschaftstheoretischer Perspektive. Anhand der Rekonstruktion von Hegels Wissenschaftssystematik wird gezeigt, wie sich seine materiale Geschichtsphilosophie zur nicht-philosophischen Geschichtswissenschaft verhält. Hegels formale Geschichtsphilosophie erlaubt es demgegenüber, die Geschichte der Geschichtsschreibung und deren Geltungsansprüche zu explizieren und Kriterien für die materiale Geschichtsphilosophie zu etablieren. Letztere wird als spezifisch philosophische Begriffsgeschichte der ‚Freiheit‘ rekonstruiert, mit Blick auf praktische und theoretische philosophische Ansprüche systematisch verortet und als wichtiger Beitrag für eigenständiges Philosophieren verteidigt. Die Arbeit weist Hegel als methodisch reflektierten Geschichtsphilosophen aus, der gerade hinsichtlich der wissenschaftssystematischen Grundlagen über eine attraktive Theorie der Geschichte verfügt, die nicht nur von historischem, sondern auch von systematischem Interesse für die Ausarbeitung einer modernen Geschichtsphilosophie ist.

Ein Klang - zwei Welten

Blues im geteilten Deutschland, 1945 bis 1990

Author: Michael Rauhut

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839433878

Category: Music

Page: 368

View: 4738

Der Blues wird gern auf eine Handvoll Klischees und zwölf Takte reduziert. Doch tatsächlich verbergen sich hinter der scheinbar standardisierten Klangoberfläche mannigfaltige Formen des kulturellen Gebrauchs. Mittels umfangreicher Archivrecherchen illustriert Michael Rauhuts Vergleich der Entwicklung des Blues in Ost- und Westdeutschland, wie soziale und politische Verhältnisse den Sinn von Musik formen. Rauhut zeigt: Wenn auch die Sounds weltweit gültigen Mustern folgen und kaum Unterschiede erkennen lassen, sind doch die Bedeutungszusammenhänge, in denen sich der Blues realisiert, durchaus verschieden. Die Studie bietet nicht nur ein kultur- und musikgeschichtliches Resümee der Genese des Blues in Deutschland, sondern leistet auch einen Beitrag zur Globalisierungsdebatte.

Scheintod im Denken

von Philosophie und Wissenschaft als Übung : Unseld Lecture, Tübingen 2009

Author: Peter Sloterdijk

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Death

Page: 146

View: 7403


Von der Verehrung

Eine kultursoziologische Untersuchung

Author: Veronika Zink

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593502151

Category: Social Science

Page: 371

View: 1122

Von religiös-devoten Formen wie den Marien- oder Ahnenkulten bis hin zur frenetischen Hingabe an die Genies der Kulturindustrie – im Verehren erfährt sich das Subjekt in der Beziehung zu einem unerreichbaren »Höheren« selbst. Veronika Zink erschließt die Kulturbedeutung des Verehrens anhand des Bereichs der populären Religion und der Popkultur. Sie zeigt, dass wir es hier mit einem äußerst prekären Gefühl zu tun haben. Denn in der Verehrung entsteht ein ungleiches Machtgefüge, das sich zwischen einem Höchstmaß an Verzauberung und devoter Selbstentfremdung bewegt.

Existenzweisen

Eine Anthropologie der Modernen

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518737376

Category: Social Science

Page: 600

View: 5012

Vor zwanzig Jahren hatte der französische Soziologe und Philosoph Bruno Latour konstatiert: »Wir sind nie modern gewesen«, und sich an einer »symmetrischen Anthropologie« jenseits der Trennung von Natur und Kultur versucht. Nun legt er sein zweites Hauptwerk vor, das dieses faszinierende Projekt mit einer »Anthropologie der Modernen« fortschreibt und den verschiedenen Existenzweisen von Wissenschaft, Technologie, Recht, Religion, Wirtschaft und Politik in der modernen Welt nachspürt. Ein großes Panorama der Modi moderner Existenz. Latour setzt für dieses Projekt bei der globalen Verflechtung aller Lebensbereiche an, die heute nicht zuletzt am Problem des Klimawandels sichtbar wird. Zugleich zeigt sich aber an diesem Problem auch, dass es verschiedene Handlungssphären gibt, die jeweils eigene Existenzweisen besitzen: Politiker, die sich mit dem Klimaproblem befassen, sind eben keine Wissenschaftler, die Klimaforschung betreiben, und Unternehmer orientieren sich zunächst an den Maßgaben der Wirtschaftlichkeit; wissenschaftliche Ergebnisse werden daher nicht einfach in politische und ökonomische Handlungen übersetzt. Dennoch sind für Latour diese verschiedenen Existenzmodi nicht unabhängig voneinander, sondern durchdringen einander und kreieren gemeinsam Probleme, die es in der Folge auch gemeinsam zu lösen gilt. Es bedarf daher einer neuen Form der »Diplomatie«, die zwischen den einzelnen Existenzweisen vermittelt. Nicht weniger als die Zukunft unseres Planeten steht auf dem Spiel und nicht weniger als eine solche diplomatische Vermittlung versucht dieses grundlegende und wegweisende Buch zu leisten. Auf dass wir endlich modern werden!

Jenseits von Natur und Kultur

Author: Philippe Descola

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518768409

Category: Social Science

Page: 638

View: 2072

Seit der Zeit der Renaissance ist unser Weltbild von einer zentralen Unterscheidung bestimmt: der zwischen Natur und Kultur. Dort die von Naturgesetzen regierte, unpersönliche Welt der Tiere und Dinge, hier die Menschenwelt mit ihrer individuellen und kulturellen Vielfalt. Diese fundamentale Trennung beherrscht unser ganzes Denken und Handeln. In seinem faszinierenden Buch zeigt der große französische Anthropologe und Schüler von Claude Lévi-Strauss, Philippe Descola, daß diese Kosmologie alles andere als selbstverständlich ist. Dabei stützt er sich auf reiches Material aus zum Teil eigenen anthropologischen Feldforschungen bei Naturvölkern und indigenen Kulturen in Afrika, Amazonien, Neuguinea oder Sibirien. Descola führt uns vor Augen, daß deren Weltbilder ganz andersartig aufgebaut sind als das unsere mit seinen »zwei Etagen« von Natur und Kultur. So betrachten manche Kulturen Dinge als beseelt oder glauben, daß verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Tieren und Menschen bestehen. Descola plädiert für eine monistische Anthropologie und entwirft eine Typologie unterschiedlichster Weltbilder. Auf diesem Wege lassen sich neben dem westlichen dualistischen Naturalismus totemistische, animistische oder analogistische Kosmologien entdecken. Eine fesselnde Reise in fremde Welten, die uns unsere eigene mit anderen Augen sehen läßt.

Herzrasen kann man nicht mähen

Alles über unser wichtigstes Organ

Author: Johannes Hinrich von Borstel

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843711852

Category: Health & Fitness

Page: 304

View: 7364

Johannes Hinrich von Borstel studiert Medizin und hat sich auf das Herz spezialisiert. Nebenbei ist er aber auch einer der besten Science-Slammer Deutschlands. Er kann Herzerkrankungen tanzen und uns im Rhythmus von »Highway to Hell« die perfekte Reanimation präsentieren. Parallel zu seiner Dissertation arbeitet er als Rettungssanitäter – ein Großteil seiner Einsätze sind wahre Herzensangelegenheiten. Anhand vieler Geschichten aus der Praxis vermittelt er uns in diesem Buch seine Begeisterung für das Wunderwerk des Herz-Kreislauf-Systems. Er beschreibt, wie wir unserem Herzen etwas Gutes tun und uns damit fit und gesund halten können, erzählt vom „Broken-Heart-Syndrom“ – von Menschen, die tatsächlich an einem gebrochenen Herzen sterben – und erklärt, wie Sex uns vor Arteriosklerose schützen kann.

Naga-Identitäten

Zeitenwende einer Lokalkultur im Nordosten Indiens

Author: Michael Oppitz,Sylvia Höfer

Publisher: N.A

ISBN: 9783716515631

Category:

Page: 463

View: 7358


Die Verschiedenen Modi Der Existenz

Author: Étienne Souriau

Publisher: N.A

ISBN: 9783957960153

Category: Philosophy

Page: 226

View: 3216

"Ware die Philosophie auch nur eine Stunde der Mu he wert, wenn sie uns nicht fu r das Leben ru stete?" Gezielten Schrittes entwirft der franzosische Philosoph Etienne Souriau in diesem dicht gedrangten Buch eine Grammatik der Existenz. Im Fokus steht nicht nur ihre Theorie, sondern auch die tatsachliche Ausu bung der "Kunst des Existierens." Wie Gilles Deleuze und William James vertritt Souriau dabei die These eines existenziellen Pluralismus: Es gibt Phanomene, Dinge, das Virtuelle, fiktionale Wesen - die Existenz ist polyphon. Souriaus radikale Herangehensweise hat auch Bruno Latour und Isabelle Stengers entscheidend beeinflusst. In ihrer ausfu hrlichen Einleitung zu Souriaus Text von 1943 und dem ebenfalls zum ersten Mal in deutscher Sprache veroffentlichten Vortrag "Uber den Modus der Existenz des zu vollbringenden Werks" (1956) zeigt sich eindrucksvoll die Aktualitat seines Denkens."

Unendlich fordernd

Ethik der Verpflichtung, Politik des Widerstands

Author: Simon Critchley

Publisher: N.A

ISBN: 9783037340479

Category:

Page: 182

View: 1084


Metanoia

Spekulative Ontologie der Sprache

Author: Armen Avanessian,Anke Hennig

Publisher: N.A

ISBN: 9783883963518

Category: Language and languages

Page: 280

View: 2761