Re-Thinking Economics

Exploring the Work of Pierre Bourdieu

Author: Asimina Christoforou,Michael Lainé

Publisher: Routledge

ISBN: 1135119430

Category: Business & Economics

Page: 304

View: 2795

Once again, unfettered capitalism has failed. Promises for global prosperity and peace have given way to a world of deep recession, social upheaval and political instability. Once again, mainstream economics has proved its inadequacy. Despite its technical rigour and mathematical virtuosity, it failed dramatically to respond to the current crisis. Why is this so? Mainstream economics turns a blind eye to society. By assumption, it maims its analyses by wiping away what makes us what we are. There is pressing need for a critical discussion and new ideas. We therefore turn to the insightful and stimulating work of Pierre Bourdieu. Arguably one of the major sociologists ever, he was also a major ‘economist’. Yet his works on the economy have received only scant attention, especially from economists, be they ‘mainstream’ or ‘heterodox’. Bourdieu helps to take a broader view and enrich our scientific imagination. By including dimensions of power, intuitive behaviour and social structures within the scope of his analysis, he provides for an alternative foundation of economics, based on an integrated, interdisciplinary theory. For the first time, this volume fills this gap in economics by featuring state-of-the-art research and experts from different social science disciplines. This book constitutes a first step, and hopes to become a milestone. The book offers an innovative outlook and a unique source for social scientists of all fields, particularly economists and sociologists, who wish to engage in the study of Bourdieu and his economics with a view to developing a more pertinent theory. It will also constitute a useful reference for university students and administrators who would like to explore the economy from a Bourdieusian perspective.

Die feinen Unterschiede

Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft

Author: Pierre Bourdieu

Publisher: N.A

ISBN: 9783518576250

Category: Aesthetics, French

Page: 877

View: 1415

Die Analyse des kulturellen Konsums ist für alle von Interesse, die geneigt sind, ihre eigenen, meist als selbstverständlich aufgefassten kulturellen Vorlieben und Praktiken zu prüfen. Der Reiz und das Verdienst des Buches liegen darin, dass der Autor immer im Kontakt zum konkreten Alltag bleibt. Die Lektüre der Feinen Unterschiede wird ein spannender Selbsterfahrungsprozess.

Friedrich List (1789-1846)

Ein Ökonom mit Weitblick und sozialer Verantwortung

Author: Eugen Wendler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658026448

Category: Business & Economics

Page: 320

View: 3712

​In dieser ebenso unterhaltsamen wie informativen Biografie wird die Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte der Theorien von Friedrich List auf der Basis seines außergewöhnlichen Lebenslaufes dargestellt. Der renommierte und mehrfach für seine Forschung ausgezeichnete List-Experte Eugen Wendler fasst hier die Ergebnisse seiner langjährigen Forschungsarbeit zusammen und ergänzt sie durch neueste Erkenntnisse und Quellen. So ist ein umfassendes und werthaltiges Werk entstanden, das zudem zahlreiche bislang noch unbekannte Abbildungen enthält.

Wissen im Diskurs

Ein Theorienvergleich von Bourdieu und Foucault

Author: Laura Kajetzke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531907816

Category: Social Science

Page: 199

View: 458

In dieser Arbeit werden die theoretischen Perspektiven Pierre Bourdieus und Michel Foucaults einer wissenssoziologischen Lesart unterzogen: Wie verhalten sich Foucaults Konzepte Wissen, Macht, Subjekt, Diskurs und Dispositiv zu Bourdieus Konzepten von Wissen, Habitus, Feld und den Kapitalarten? Die Autorin zeigt anhand einer Analyse der printmedialen PISA-Berichterstattung, wie man mithilfe eines solchen Vergleichs Leitfragen und ein diskursanalytisches Vorgehen entwickeln kann.

Ökonomie, Diskurs, Regierung

Interdisziplinäre Perspektiven

Author: Jens Maeße

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658012943

Category: Political Science

Page: 313

View: 312

Ökonomisches Wissen übt einen großen Einfluss auf unterschiedliche Bereiche der Gesellschaft aus. Während die Wirtschaftssoziologie die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaft für die performative Konstruktion von Märkten hervorgehoben hat, zeigt sich der Einfluss der Ökonomie auch in anderen Bereichen wie etwa dem des Staates oder der Öffentlichkeit. Ausgehend von Foucault kann diese Einflussnahme als „Regierung mit Wissen“ bezeichnet werden. Damit Wissen Einfluss nehmen kann, muss es allerdings diskursive verfügbar gemacht werden. Demnach sind Diskurse das Scharnier zwischen ökonomischer Wissenschaft und regierter Gesellschaft. Die Beiträge des Bandes gehen diesem komplexen Wechselverhältnis zwischen Wissenschaft und Gesellschaft aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven nach.

Feldanalyse als Forschungsprogramm 1

Der programmatische Kern

Author: Stefan Bernhard,Christian Schmidt-Wellenburg

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 353194259X

Category: Social Science

Page: 455

View: 1359

Das Konzept des sozialen Feldes spielt eine zentrale Rolle in Forschungen verschiedener sozialwissenschaftlicher Disziplinen. Die in Band 1 versammelten Beiträge zeigen, dass feldanalytische Arbeiten unterschiedlicher Provenienz aus einem gemeinsamen Forschungsprogramm hervorgehen. Der Band ist in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Teil sind Beiträge versammelt, die die theoretischen und methodologischen Grundzüge des feldanalytischen Forschungsprogramms herausarbeiten. Die Beiträge des zweiten Teils stellen unterschiedliche Instrumente der gegenstandsbezogenen Theoriebildung vor, wobei das Spektrum von teilnehmender Beobachtung bis zur geometrischen Datenanalyse reicht. Der dritte Teil widmet sich der Analyse des wissenschaftlichen Feldes. Insgesamt gewähren die methodologisch, empirisch und reflexiv aus gerichteten Beiträge des Bandes einen umfassenden Einblick in die Forschungsdispositionen und -routinen des feldanalytischen Forschungsprogramms. Mit Beiträgen u.a. von Neil Fligstein, Rainer Diaz-Bone, Johanna Hofbauer, Frédéric Lebaron und Richard Münch.und Richard Münch.

Märkte

Author: Patrik Aspers

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658087803

Category: Social Science

Page: 174

View: 8417

Unser Leben wird von Märkten bestimmt. Sie sind für die kapitalistischen Volkswirtschaften weltweit konstitutiv und haben von Anfang an viele öffentliche Debatten ausgelöst. Während Märkte für die Einen der unübertroffene Modus der Handlungskoordination sind, werden sie von Anderen als Quelle vieler gesellschaftlicher Übel eingestuft und bekämpft. Dieses Buch vereint das Wissen über Märkte von Soziologie, Ökonomie und Anthropologie und untersucht systematisch die verschiedenen Formen von Märkten, denen wir täglich in unserem Leben begegnen.

Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft

Author: Pierre Bourdieu

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3744518337

Category: Social Science

Page: 852

View: 670

»Nicht bemitleiden, nicht auslachen, nicht verabscheuen, sondern verstehen!« – so lautet das Credo dieser außergewöhnlichen soziologischen Studie über Formen und Ursachen des Leidens in und an der heutigen Gesellschaft. Menschen, die sonst weder zu Wort kommen noch gehört werden, berichten über ihr gewöhnliches, konkretes Leben, ihre Hoffnungen und Frustrationen, Verletzungen und Leiden. In ihrer Zusammenschau ergeben diese Lebens- und Gesellschaftsbilder »von unten« ein schonungsloses Röntgenbild der französischen – und nicht nur der französischen – Gegenwartsgesellschaft, geprägt von zunehmendem Konkurrenzdruck, struktureller Massenarbeitslosigkeit, Sozialabbau, gesellschaftlicher Marginalisierung bzw. Ausschließung immer breiterer Bevölkerungsgruppen, verstärkt durch den schleichenden Rückzug des Staates aus seiner Verantwortung für das Gemeinwohl und die zunehmende Deregulierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die kleinen und großen Miseren und Leiden dieser Alltagsmenschen erscheinen in der janusgesichtigen Gestalt von ökonomischer Lage bzw. materiellen gesellschaftlichen Zwängen hier und leidvollen Erfahrungen mit sozialen Hierarchien, wie sie mit der jeweiligen Stellung im Sozialraum einhergehen, dort. Gerade diese stellungsbedingte Form des Leidens an der Gesellschaft, allzu lange von der Soziologie vernachlässigt und im öffentlichen Diskurs verschwiegen, bringt die von Pierre Bourdieu und Mitarbeitern vorgelegte Analyse radikal zu Bewusstsein. Ein eminent politisches Buch.

Praxis und Ästhetik

neue Perspektiven im Denken Pierre Bourdieus

Author: Gunter Gebauer,Christoph Wulf

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Aesthetics

Page: 360

View: 8428


Der globale Minotaurus

Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft

Author: Yanis Varoufakis

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3888978106

Category: Literary Collections

Page: 288

View: 5499

Globalisierung, Gier und fehlende Bankenregulierung – sie alle wurden für die Krise der Weltwirtschaft verantwortlich gemacht. In Wahrheit sind dies nur Nebenschauplätze eines weit größeren Dramas. Eines Dramas, das in der Weltwirtschaftskrise von 1929 wurzelt und bereits seit den 1970er Jahren auf offener Bühne spielt: als die Welt wider besseres Wissen begann, mit ihrem Geld den “Globalen Minotaurus” Amerika zu nähren – so wie einst die Athener dem mythischen Fabeltier auf Kreta Tribut zollten. Heute sind die USA als Stabilisator der Weltwirtschaft selbst nachhaltig geschwächt, und die Konsequenzen des Machtvakuums zeigen sich allerorten. Sie machen vor allem eines klar: Stabilität in der Weltwirtschaft ist nicht umsonst zu haben; sie erfordert historische Entscheidungen – wie nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Hegemonialstellung Amerikas begann. Statt hektischer Rettungsaktionen mit immer kürzeren Verfallsdaten ist eine grundlegende Debatte über Stabilitätspolitik, ist ein Neuanfang unvermeidlich.

Vordenker der Weltpolitik

Einführung in die internationale Politik aus ideengeschichtlicher Perspektive

Author: Kees van der Pijl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322973069

Category: Social Science

Page: 368

View: 4030


Rational Choice and Social Constructivism in a Social Capital Perspective

Author: Samuel Schmid

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640764722

Category: Political Science

Page: 5

View: 9853

Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1.0, Universität Luzern, Sprache: Deutsch, Abstract: This essay is concerned with the rational choice theory assumption of complete information in behavioral contexts. I argue that this world is too complex for such a simplification to be accurate. I conclude that the principle of complete information is flawed in respect to social constructivists’ views as well as theories of bounded rationality and social capital.