Peaceland

Conflict Resolution and the Everyday Politics of International Intervention

Author: Séverine Autesserre,Sverine Autesserre

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1107052106

Category: Political Science

Page: 360

View: 6478

This book suggests a new explanation for why international peace interventions often fail to reach their full potential. Based on several years of ethnographic research in conflict zones around the world, it demonstrates that everyday elements - such as the expatriates' social habits and usual approaches to understanding their areas of operation - strongly influence peacebuilding effectiveness. Individuals from all over the world and all walks of life share numerous practices, habits, and narratives when they serve as interveners in conflict zones. These common attitudes and actions enable foreign peacebuilders to function in the field, but they also result in unintended consequences that thwart international efforts. Certain expatriates follow alternative modes of thinking and acting, often with notable results, but they remain in the minority. Through an in-depth analysis of the interveners' everyday life and work, this book proposes innovative ways to better help host populations build a sustainable peace.

Ordnung und Regieren in der Weltgesellschaft

Author: Mathias Albert,Nicole Deitelhoff,Gunther Hellmann

Publisher: Springer

ISBN: 3658197803

Category: Political Science

Page: 405

View: 7082

Der Band setzt sich mit den Bedingungen und Möglichkeiten internationalen oder globalen Regierens in einer sozialen Umwelt (Weltgesellschaft) unter drei Perspektiven auseinander: der Perspektive von Theorien globaler Ordnung, der Perspektive spezifischer Formen globaler Ordnungsbildung und der Perspektive die Normativität globaler Ordnung. Die Beiträge des Bandes besetzen Schnittstellen in einer Reihe von Diskussionen, die in den Internationalen Beziehungen zu Ordnung und Ordnungsbildung in der internationalen Politik, zum Regieren jenseits des Nationalstaates, sowie zur Stellung internationaler Politik in der Weltgesellschaft geführt werden.

The Contentious Politics of Statebuilding

Strategies and Dynamics

Author: Outi Keränen

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1351802712

Category: Political Science

Page: 170

View: 9264

The book examines the dynamics between domestic and international statebuilding actors. While the dynamics between "local" and "international" statebuilding actors have been previously theorised through concepts such as hybridity and friction, there have been few attempts to develop conceptual tools for the empirical study of statebuilding dynamics. By drawing on a set of concepts and mechanisms developed in the Contentious Politics literature, this book fills this gap. It deploys concepts such as political opportunity structures, mobilizing structures and framing to trace the interactions between domestic and international statebuilding actors in the case of post-conflict Bosnia and Herzegovina. The analysis identifies a set of practices operating at various domains of Bosnia’s society—institutional, symbolic and discursive—through which domestic statebuilding actors seek to influence the internationally-driven statebuilding process. Responses by the international statebuilding actors to such activities have often resulted in further contention. The book argues that the dynamics between the different statebuilding actors and agendas in the Bosnian case are characterised not only by conflict and contention but also symbiosis whereby the presence of non-conforming local actors justifies the extension of international mandates while the continued international presence generates further contestation. These observations and the conceptual tools introduced in the book add to our understanding of the often slow and arduous statebuilding processes in post-conflict societies. This book will be of much interest to students of statebuilding, peacebuilding, European politics and international relations in general.

Gender, UN Peacebuilding, and the Politics of Space

Locating Legitimacy

Author: Laura J. Shepherd

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190699434

Category: Political Science

Page: 224

View: 7727

The United Nations Peacebuilding Commission (UNPBC) was established in December 2005 to develop outlines of best practice in post-conflict reconstruction, and to secure the political and material resources necessary to assist states in transition from conflict to peacetime. Currently, the organization is involved in reconstruction and peacebuilding activities in six countries. Yet, a 2010 review by permanent representatives to the United Nations found that the hopes of the UN peacebuilding architecture "despite committed and dedicated efforts...ha[d] yet to be realized." Two of these hopes relate to gender and power, specifically that peacebuilding efforts integrate a "gender perspective" and that the Commission consult with civil society, NGOs, and women's organizations. This book is the first to offer an extensive and dedicated analysis of the activities of the UN Peacebuilding Commission with regard to both gender politics, broadly conceived, and the gendered dynamics of civil society participation in peacebuilding activities. Laura J. Shepherd draws upon original fieldwork that she conducted at the UN to argue that the gendered and spatial politics of peacebuilding not only feminizes civil society organizations, but also perpetuates hierarchies that privilege the international over the domestic realms. The book argues that the dominant representations of women, gender, and civil society in UN peacebuilding discourse produce spatial hierarchies that paradoxically undermine the contemporary emphasis on "bottom-up" governance of peacebuilding activities.

Globale Sicherheit und die Zukunft politischer Ordnungen

Author: Andrea Gawrich,Wilhelm Knelangen

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 384741044X

Category: Political Science

Page: 276

View: 2540

Welchen Beitrag können politische Institutionen und Ordnungssysteme leisten, um Frieden zu erhalten und Sicherheit zu gewährleisten? Dieser Frage geht der Band in drei zentralen Teilen anhand verschiedener Beispiele nach. Daneben geht es auch um die Frage nach der Stabilität und der Funktionsweise politischer Systeme und den Elementen einer funktionsfähigen Ordnung des Politischen.

Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten

Author: Neil MacGregor

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406621481

Category: History

Page: 816

View: 3221

"In diesem Buch machen wir uns auf zu einer Reise zurück in die Vergangenheit und quer über den Globus, um zu erfahren, wie die Menschen in den letzten zwei Millionen Jahren unsere Welt geprägt haben und ihrerseits von ihr geprägt wurden. Diese Geschichte wird ausschließlich erzählt durch Dinge, die Menschen gemacht haben Objekete, die mit großer Sorgfalt hergestellt und dann entweder bewundert und bewahrt oder benutzt, beschädigt und weggeworfen wurden. Ich habe einfach hundert Objekte von verschiedenen Punkten unserer Reise ausgewählt die Bandbreite reicht vom Kochtopf bis zur goldenen Galeone, vom steinzeitlichen Werkzeug bis zur Kreditkarte." Neil MacGregor "Dieses Buch ist so schön, so klug und so richtungweisend, dass es eigentlich in jede Bibliothek gehört." Tim Sommer, art Das Kunstmagazin "MacGregors Geschichte der Welt in 100 Objekten ist eines der wundervollsten Sachbücher der letzten Jahrzehnte." Alexander Cammann, Literaturen "Diese Geschichten sollten nie aufhören." Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT "Macht süchtig." Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Koloniale Herrschaft

zur soziologischen Theorie der Staatsentstehung am Beispiel des "Schutzgebietes Togo"

Author: Trutz von Trotha

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161462016

Category: Political Science

Page: 516

View: 558


Internationale Organisationen

Author: Volker Rittberger,Bernhard Zangl,Andreas Kruck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 353119514X

Category: Social Science

Page: 279

View: 6740

Internationale Organisationen mit globaler oder regionaler Reichweite (z.B. UN, IWF, Weltbank, WTO, EU) spielen eine zunehmend wichtige Rolle bei der Schaffung und Implementierung von internationalen Normen und Regeln, mithin bei Global Governance. Die Sicherheit, das ökonomische Wohlergehen, der Schutz der Menschenrechte und die ökologischen Lebensbedingungen von Menschen weltweit werden von der Fähigkeit bzw. Unfähigkeit internationaler Organisationen, Kooperation und Regieren jenseits des Nationalstaates möglich zu machen und zu stabilisieren, beeinflusst. Das Lehrbuch will die Leserin bzw. den Leser daher theoretisch informiert und empirisch fundiert mit den Entstehungsbedingungen, der Entwicklung, Funktionsweise und den Tätigkeiten internationaler Organisationen vertraut machen. Es führt in die wichtigsten Theorien über internationale Organisationen ein und bietet einen historischen Überblick über internationale Organisationen in verschiedenen Politikfeldern. Das Lehrbuch analysiert ferner die Akteure, Strukturen und Prozesse, die die Entscheidungsfindung in internationalen Organisationen prägen. Schließlich werden die Tätigkeiten eines breiten Spektrums internationaler Organisationen und deren Beitrag zur kooperativen Bearbeitung grenzüberschreitender Probleme in den Sachbereichen „Sicherheit“, „Wirtschaft“, „Umwelt“ und „Menschenrechte“ untersucht.

Die Mühlen der Zivilisation

Eine Tiefengeschichte der frühesten Staaten

Author: James C. Scott

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518761528

Category: Social Science

Page: 400

View: 4384

Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihrer Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.

German Power

Das Paradox der deutschen Stärke

Author: Hans Kundnani

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406688640

Category: Political Science

Page: 207

View: 2007

Ist ein „deutsches Europa“ die bittere Frucht der europäischen Krise? In vielen europäischen Ländern wird es so wahrgenommen. Angela Merkel wird mit Hitler verglichen, die Rede ist von deutscher „Hegemonie“ und einem neuen deutschen „Reich“. Doch Deutschland ist heute ein anderes Land als im 19. Oder 20. Jahrhundert. Nur – welches? Einmal mehr könnte es zu einer Quelle der Instabilität im Herzen Europas werden. In German Power geht Hans Kundnani der Transformation Deutschlands seit der Vereinigung 1990 nach und stellt sie in den Kontext der deutschen Geschichte vor 1945. Dabei zeigt er Ähnlichkeiten auf und benennt einige Grundkonflikte – zwischen Kontinuität und Wandel, Ökonomie und Politik, Europa und der Welt. Kundnani kommt in seinem provozierenden Essay zu dem unbequemen Schluss, dass die „deutsche Frage“ wieder zurückgekehrt ist – in geoökonomischer Gestalt.

Die neue Odyssee

Eine Geschichte der europäischen Flüchtlingskrise

Author: Patrick Kingsley

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406692281

Category: Political Science

Page: 332

View: 841

Europa ist mit der größten Migrationsbewegung seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs konfrontiert – und niemand hat intensiver über diese Krise berichtet als Patrick Kingsley. Der erst 26 Jahre alte Reporter des "Guardian" hat 2015 drei Kontinente und 17 Länder bereist, Hunderte von Migranten getroffen und mit ihnen die Fluchtrouten durch Wüsten, über Berge und Meere zurückgelegt. Dieses Buch erzählt ihre Geschichte. Patrick Kingsley legt ein hohes Tempo vor. Er reist mit dem Syrer Hashem al-Souki auf dem Zug, trinkt selbstgebrannten (und verbotenen) Schnaps mit dem libyschen Menschenschmuggler Haji, der einmal Jurastudent war, marschiert mit Fattemah Abu al-Rouse, der schwangeren syrischen Lehrerin, die Angst hat, ihr Kind zu verlieren, durch die Wildnis des Balkans, ist an Bord eines Bootes im Mittelmeer. Er schildert, wie das Multi-Millionen-Dollar-Geschäft mit dem Menschenhandel in Libyen, der Türkei und Ägypten organisiert wird. Er zeigt, wie lokale Kaufleute und korrupte Politiker in Italien vom Elend der Menschen profitieren. Er beschreibt die Fluchtrouten, hinterfragt die Ursachen der Krise und die Gründe für die bedrückende Reaktion so vieler Europäer. "Die neue Odyssee" ist ein großartiges Buch, das niemand so leicht vergisst, der es gelesen hat.

Die neuen Kriege

Author: Herfried Münkler

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644011214

Category: Political Science

Page: 288

View: 307

Das Zeitalter der zwischenstaatlichen Kriege geht offenbar zu Ende. Aber der Krieg ist keineswegs verschwunden, er hat nur seine Erscheinungsform verändert. In den neuen Kriegen spielen nicht mehr die Staaten die Hauptrolle, sondern Warlords, Söldner und Terroristen. Die Gewalt richtet sich vor allem gegen die Zivilbevölkerung; Hochhäuser werden zu Schlachtfeldern, Fernsehbilder zu Waffen. Herfried Münkler macht die Folgen dieser Entwicklung deutlich. Er zeigt, wie mit dem Verschwinden von klassischen Schlachten und Frontlinien auch die Unterscheidung von Krieg und Frieden brüchig geworden ist, und erörtert, wie man den besonderen Gefahren begegnen kann, die von den neuen Kriegen ausgehen.

Darfur

der "uneindeutige" Genozid

Author: Gérard Prunier

Publisher: N.A

ISBN: 9783936096668

Category:

Page: 274

View: 7430


Die Verteilung der Welt. Selbstbestimmung und das Selbstbestimmungsrecht der Völker

The world divided. Self-Determination and the Right of Peoples to Self-Determination

Author: Jörg Fisch

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110446707

Category: History

Page: 366

View: 3414

‚Selbstbestimmung’ ist seit dem 18. Jahrhundert ein philosophischer Schlüsselbegriff. Er verkörpert wie kaum ein anderer das neuzeitliche autonome Individuum. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich daraus die Formel vom Selbstbestimmungsrecht der Völker gebildet – sie ist 1966 ins Völkerrecht eingegangen. Wie ist aus dem individuellen ein kollektives Recht geworden? Der Sammelband geht den Wurzeln eines seit Lenin und Wilson ungeheuer erfolgreichen und eingängigen Schlagworts nach, das die Verteilung der Welt unter die Völker maßgebend beeinflusst hat. Mit Beiträgen von: Marina Cattaruzza, Wolfgang Danspeckgruber, Jost Dülffer, Heinz Duchhardt, Jörg Fisch, Marc Frey, Hans-Joachim Heintze, Peter Hilpold, Georg Kohler, Ramon Leemann, Kristina Roepstorff, Onuma Yasuaki, Heinhard Steiger, Stefan Wolff, Sacha Zala.

Weltarmut und Menschenrechte

Kosmopolitische Verantwortung und Reformen

Author: De Gruyter

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110227355

Category: Philosophy

Page: 389

View: 8577

Thomas Pogge’s book explains why so many of the wealthy believe that they have no responsibility for the elimination of poverty even though a degree of income transfer seems morally required. The theories of the wealthy are seemingly disconnected from poverty in other countries. Pogge dispatches with this illusion and suggests a realistic standard of global economic justice.

Prekäre Legitimitäten

Rechtfertigung von Herrschaft in der postnationalen Konstellation

Author: Frank Nullmeier,Dominika Biegon,Jennifer Gronau,Martin Nonhoff,Henning Schmidtke,Steffen Schneider

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593392119

Category: Political Science

Page: 269

View: 8268

Politische Herrschaft konzentriert sich nicht mehr allein auf die Ebene des Nationalstaats. Supra- und internationale Regimes wie EU, UNO und G8 haben im Zeitalter der Globalisierung an Bedeutung gewonnen. Wie aber steht es um die demokratische Legitimität der entstehenden postnationalen Herrschaftsformen? Die Autoren beleuchten, welche Rechtfertigungsmuster die öffentliche Debatten dominieren und welche Prinzipien dabei im Mittelpunkt positiver bzw. kritischer Bewertungen stehen. Deutlich wird: Bisher ist die demokratische Legitimität der neuen Herrschaftsformen vielfach noch prekär geblieben.