No & ich

Roman

Author: Delphine de Vigan

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426419513

Category: Fiction

Page: 426

View: 6092

Die wunderbare Welt der Lou Bertignac: Mit Wärme, Poesie und Sprachverliebtheit entführt die französische Autorin Delphine de Vigan ihre Leser in den verrückten Kosmos einer 13-Jährigen. Und ins Paris der Obdachlosen. „No & ich“ ist ein berührender Roman über Freundschaft, Träume und das Erwachsenwerden – und eine Weltverbesserergeschichte für jene, die nicht vergessen haben, was sie selbst alles ändern wollten. Damals, gestern oder erst heute Morgen. Oder etwa schon vergessen?! Lou lebt in Paris. Sie ist 13 Jahre alt, hochbegabt und eine Einzelgängerin. Sie kann seit ihrem vierten Geburtstag lesen und sich jede Unterhaltung genau merken. Lou hat bereits zwei Klassen übersprungen, doch obwohl sie einen IQ von 160 hat, macht ihr das Binden ihrer Schnürsenkel noch immer gewisse Probleme. Um die Welt zu verstehen, beobachtet sie die Menschen und stellt unglaublich gewagte Theorien auf. Lou Bertignac ist ein klitzekleines bisschen zu klein und schmächtig für die große Welt, doch ihr Hirn rattert ununterbrochen: Sie macht sich über alles und jeden Gedanken und führt die unterschiedlichsten Experimente durch (untersucht Lebensmittel, überprüft die Saugfähigkeit von Schwämmen). Sie hinterfragt alles, liest Unmengen von Büchern, sammelt Wörter und zählt alles Mögliche auf, wenn sie nervös ist. Lou ist das, was ihre Mitschüler einen Freak nennen. Am liebsten wäre sie allerdings so wie alle anderen. Dann würde sie zum Beispiel herausfinden, in welcher Richtung man beim Knutschen die Zunge drehen muss – im Uhrzeigersinn oder dagegen? Und dann gibt es da noch Lucas, den coolen Riesen aus der Klasse, bei dessen Blicken sie zu Staub zerfällt. Gewagtes Experiment ... Als Lou die 18-jährige No trifft, die mitten in Paris auf der Straße lebt, wagt sie ihr bis dahin größtes Projekt: No retten! No mit ihren dreckigen Klamotten und ihrem müden Gesicht. No, die bettelt und schier am Verhungern ist und zu viel trinkt. No, deren Einsamkeit sie völlig fertig macht. No, die für Lou ein Mensch ist, der ihre Welt auf den Kopf stellt. No & ich ist einer der literarischen Überraschungserfolge des Jahres: Der fantasievolle Roman der Pariserin Delphine de Vigan wurde in elf Sprachen übersetzt und zum Beispiel mit dem französischen Buchhändlerpreis 2008 ausgezeichnet.

Modern Languages Study Guides: No et moi

Literature Study Guide for AS/A-level French

Author: Karine Harrington

Publisher: Hachette UK

ISBN: 1471890090

Category: Study Aids

Page: 96

View: 6616

Exam Board: AQA, Edexcel, OCR & WJEC Level: AS/A-level Subject: Modern Languages First Teaching: September 2016 First Exam: June 2017 Literature analysis made easy. Build your students' confidence in their language abilities and help them develop the skills needed to critique their chosen work: putting it into context, understanding the themes and narrative technique, as well as specialist terminology. Breaking down each scene, character and theme in No et moi (No and Me), this accessible guide will enable your students to understand the historical and social context of the novel and give them the critical and language skills needed to write a successful essay. - Strengthen language skills with relevant grammar, vocab and writing exercises throughout - Aim for top marks by building a bank of textual examples and quotes to enhance exam response - Build confidence with knowledge-check questions at the end of every chapter - Revise effectively with pages of essential vocabulary and key mind maps throughout - Feel prepared for exams with advice on how to write an essay, plus sample essay questions, two levels of model answers and examiner commentary

No et moi de Delphine de Vigan (Analyse de l'oeuvre)

Comprendre la littérature avec lePetitLittéraire.fr

Author: Elena Pinaud,Tina Van Roeyen,lePetitLittéraire.fr,

Publisher: lePetitLitteraire.fr

ISBN: 2806290937

Category: Education

Page: 31

View: 9652

Décryptez No et moi de Delphine de Vigan avec l’analyse du PetitLitteraire.fr ! Que faut-il retenir de No et moi, le célèbre roman qui a reçu le prix des libraires en 2008 ? Retrouvez tout ce que vous devez savoir sur cette œuvre dans une analyse complète et détaillée. Vous trouverez notamment dans cette fiche : • Un résumé complet • Une présentation des personnages principaux tels que Lou Bertignac, No et Lucas • Une analyse des spécificités de l’œuvre : un roman humaniste et le thème de la solitude Une analyse de référence pour comprendre rapidement le sens de l’œuvre. LE MOT DE L’ÉDITEUR : « Dans cette nouvelle édition de notre analyse de No et moi (2016), avec Elena Pinaud, nous fournissons des pistes pour décoder ce succès de la littérature française contemporaine. Notre analyse permet de faire rapidement le tour de l’œuvre et d’aller au-delà des clichés. » Stéphanie FELTEN À propos de la collection LePetitLitteraire.fr : Plébiscité tant par les passionnés de littérature que par les lycéens, LePetitLittéraire.fr est considéré comme une référence en matière d’analyse d’œuvres classiques et contemporaines. Nos analyses, disponibles au format papier et numérique, ont été conçues pour guider les lecteurs à travers la littérature. Nos auteurs combinent théories, citations, anecdotes et commentaires pour vous faire découvrir et redécouvrir les plus grandes œuvres littéraires. LePetitLittéraire.fr est reconnu d’intérêt pédagogique par le ministère de l’Éducation. Plus d’informations sur http://www.lepetitlitteraire.fr

No et moi

Author: Delphine de Vigan

Publisher: JC Lattès

ISBN: 2709631199

Category: Fiction

Page: 286

View: 7155

Lou Bertignac a 13 ans, un QI de 160 et des questions plein la tête. Les yeux grand ouverts, elle observe les gens, collectionne les mots, se livre à des expériences domestiques et dévore les encyclopédies. Enfant unique d’une famille en déséquilibre, entre une mère brisée et un père champion de la bonne humeur feinte, dans l’obscurité d’un appartement dont les rideaux restent tirés, Lou invente des théories pour apprivoiser le monde. A la gare d’Austerlitz, elle rencontre No, une jeune fille SDF à peine plus âgée qu’elle. No, son visage fatigué, ses vêtements sales, son silence. No, privée d’amour, rebelle, sauvage. No dont l’errance et la solitude questionnent le monde. Des hommes et des femmes dorment dans la rue, font la queue pour un repas chaud, marchent pour ne pas mourir de froid. « Les choses sont ce qu’elles sont ». Voilà ce dont il faudrait se contenter pour expliquer la violence qui nous entoure. Ce qu’il faudrait admettre. Mais Lou voudrait que les choses soient autrement. Que la terre change de sens, que la réalité ressemble aux affiches du métro, que chacun trouve sa place. Alors elle décide de sauver No, de lui donner un toit, une famille, se lance dans une expérience de grande envergure menée contre le destin. Envers et contre tous. Roman d’apprentissage, No et moi est un rêve d’adolescence soumis à l’épreuve du réel. Un regard d’enfant précoce, naïf et lucide, posé sur la misère du monde. Un regard de petite fille grandie trop vite, sombre et fantaisiste.Un regard sur ce qui nous porte et ce qui nous manque, à jamais.

No et moi de Delphine de Vigan (Analyse approfondie)

Approfondissez votre lecture des romans classiques et modernes avec Profil-Litteraire.fr

Author: Tina Van Roeyen,Profil-litteraire.fr,

Publisher: Profil-Litteraire.fr

ISBN: 2806268575

Category: Literary Criticism

Page: 54

View: 412

Retrouvez dans cette analyse approfondie de No et moi de Delphine de Vigan tout ce que vous devez savoir sur cette œuvre classique ! Lou est une jeune adolescente de 13 ans particulièrement intelligente. À l'occasion d'un exposé, elle s'intéresse à Nolwenn, une SDF de quelques années son aînée. Dès lors, Lou va tout faire pour aider la jeune fille à sortir de cette situation qu'elle juge injuste. Si l'arrivée de No dans la famille Bertignac semble à première vue bénéfique pour chacun, la rencontre de ces deux mondes si différents ne se fera pas sans heurts. Ainsi, malgré les idéaux de Lou, sauver celle qu'elle considère à présent comme son amie se révélera bien plus difficile que prévu. Que contient cette analyse d'oeuvre ? Après avoir détaillé la biographie de Delphine de Vigan, Tina Van Roeyen nous transporte directement au sein de l'histoire de No et moi, qu'elle résume fidèlement chapitre par chapitre. Elle se penche ensuite sur le contexte qui a vu naître ce roman, la France bouleversée par de nombreux problèmes sociaux (le chômage, la crise financière, l'immigration, etc.) et une littérature qui se veut à présent tournée vers l'humain. Les personnages du roman, autant les deux héroïnes que les personnages qui gravitent autour d'elles, sont alors soumis à une analyse rigoureuse. Vient ensuite l'étude des thématiques principales de l'oeuvre : le conflit générationnel, les SDF, un roman de la lutte et de l'apprentissage. L'analyse du style de Delphine de Vigan fait l'objet du chapitre suivant, tandis que l'étude de la réception de cette œuvre clôt l'analyse littéraire.

No Et Moi

Author: HANNAH. THOMPSON

Publisher: N.A

ISBN: 9780198418351

Category:

Page: 96

View: 1998

Oxford Literature Companions provide the support needed to get a deeper understanding of the AS/A Level set texts. This guide for No et moi is ideal for use in the classroom or for independent revision, providing insight into characters, theme and language,with activities in French that prompt a closer analysis of the text.

Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin

Roman

Author: Delphine de Vigan

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426418827

Category: Fiction

Page: 256

View: 9467

Hoffen wir nicht alle immer wieder einmal auf eine Begegnung, die unsere Leben verändert und zum Guten wendet? Mathilde hält sich für eine starke Frau, tatkräftig und entschlossen. Sie ist alleinerziehende Mutter von drei wundervollen Jungen, und sie liebt ihre Arbeit. Wozu sollte sie sich eine Veränderung wünschen? Doch die Veränderung kommt. Mathildes Chef beginnt sie zu mobben, immer stärker leidet sie unter der Situation im Büro. Da prophezeit ihr eine Wahrsagerin eine ganz besondere Begegnung, und Mathilde hofft. Doch worauf? Auf das befreiende Gespräch mit ihrem Chef? Auf die Rückkehr ihrer alten Stärke? Oder auf das Zusammentreffen mit einem Mann? Der prophezeite Tag bricht an ...

No et moi de Delphine de Vigan (Fiche de lecture)

Résumé complet et analyse détaillée de l'oeuvre

Author: Elena Pinaud,lePetitLittéraire.fr,

Publisher: Primento

ISBN: 2806218780

Category: Education

Page: 10

View: 6851

Décryptez No et moi de Delphine de Vigan avec l’analyse du PetitLitteraire.fr ! Que faut-il retenir de No et moi, le célèbre roman qui a reçu le prix des libraires en 2008 ? Retrouvez tout ce que vous devez savoir sur cette œuvre dans une fiche de lecture complète et détaillée. Vous trouverez notamment dans cette fiche : • Un résumé complet • Une présentation des personnages principaux tels que Lou Bertignac, No et Lucas • Une analyse des spécificités de l’œuvre : un roman humaniste et le thème de la solitude Une analyse de référence pour comprendre rapidement le sens de l’œuvre. LE MOT DE L’ÉDITEUR : « Dans cette nouvelle édition de notre analyse de No et moi (2014), avec Elena Pinaud, nous fournissons des pistes pour décoder ce succès de la littérature française contemporaine. Notre analyse permet de faire rapidement le tour de l’œuvre et d’aller au-delà des clichés. » Stéphanie FELTEN À propos de la collection LePetitLitteraire.fr : Plébiscité tant par les passionnés de littérature que par les lycéens, LePetitLittéraire.fr est considéré comme une référence en matière d’analyse d’œuvres classiques et contemporaines. Nos analyses, disponibles au format papier et numérique, ont été conçues pour guider les lecteurs à travers la littérature. Nos auteurs combinent théories, citations, anecdotes et commentaires pour vous faire découvrir et redécouvrir les plus grandes œuvres littéraires. LePetitLittéraire.fr est reconnu d’intérêt pédagogique par le ministère de l’Éducation. Plus d’informations sur http://www.lepetitlitteraire.fr

No & ich

Roman

Author: Delphine de Vigan

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426419513

Category: Fiction

Page: 426

View: 1008

Die wunderbare Welt der Lou Bertignac: Mit Wärme, Poesie und Sprachverliebtheit entführt die französische Autorin Delphine de Vigan ihre Leser in den verrückten Kosmos einer 13-Jährigen. Und ins Paris der Obdachlosen. „No & ich“ ist ein berührender Roman über Freundschaft, Träume und das Erwachsenwerden – und eine Weltverbesserergeschichte für jene, die nicht vergessen haben, was sie selbst alles ändern wollten. Damals, gestern oder erst heute Morgen. Oder etwa schon vergessen?! Lou lebt in Paris. Sie ist 13 Jahre alt, hochbegabt und eine Einzelgängerin. Sie kann seit ihrem vierten Geburtstag lesen und sich jede Unterhaltung genau merken. Lou hat bereits zwei Klassen übersprungen, doch obwohl sie einen IQ von 160 hat, macht ihr das Binden ihrer Schnürsenkel noch immer gewisse Probleme. Um die Welt zu verstehen, beobachtet sie die Menschen und stellt unglaublich gewagte Theorien auf. Lou Bertignac ist ein klitzekleines bisschen zu klein und schmächtig für die große Welt, doch ihr Hirn rattert ununterbrochen: Sie macht sich über alles und jeden Gedanken und führt die unterschiedlichsten Experimente durch (untersucht Lebensmittel, überprüft die Saugfähigkeit von Schwämmen). Sie hinterfragt alles, liest Unmengen von Büchern, sammelt Wörter und zählt alles Mögliche auf, wenn sie nervös ist. Lou ist das, was ihre Mitschüler einen Freak nennen. Am liebsten wäre sie allerdings so wie alle anderen. Dann würde sie zum Beispiel herausfinden, in welcher Richtung man beim Knutschen die Zunge drehen muss – im Uhrzeigersinn oder dagegen? Und dann gibt es da noch Lucas, den coolen Riesen aus der Klasse, bei dessen Blicken sie zu Staub zerfällt. Gewagtes Experiment ... Als Lou die 18-jährige No trifft, die mitten in Paris auf der Straße lebt, wagt sie ihr bis dahin größtes Projekt: No retten! No mit ihren dreckigen Klamotten und ihrem müden Gesicht. No, die bettelt und schier am Verhungern ist und zu viel trinkt. No, deren Einsamkeit sie völlig fertig macht. No, die für Lou ein Mensch ist, der ihre Welt auf den Kopf stellt. No & ich ist einer der literarischen Überraschungserfolge des Jahres: Der fantasievolle Roman der Pariserin Delphine de Vigan wurde in elf Sprachen übersetzt und zum Beispiel mit dem französischen Buchhändlerpreis 2008 ausgezeichnet.

Nach einer wahren Geschichte

Roman

Author: Delphine de Vigan

Publisher: Dumont Buchverlag

ISBN: 3832189270

Category: Fiction

Page: 350

View: 3805

Zwei Frauen lernen sich auf einer Party kennen. Die zurückhaltende Delphine, die sich mit fremden Menschen meist sehr schwer tut, ist sofort fasziniert von der klugen und eleganten L., die als Ghostwriter arbeitet. Aus gelegentlichen Treffen werden regelmäßige, man erzählt einander das eigene Leben, spricht über Familie und Freunde, vor allem über Freundinnen. Und natürlich über Bücher und Filme, die man liebt und bewundert. Delphine ist glücklich über die Gemeinsamkeiten und fühlt sich verstanden wie schon lange nicht mehr. Ganz entgegen ihrer Gewohnheit gibt sie in einem Gespräch über das Schreiben die Idee für ihr nächstes Buch preis. L. reagiert enttäuscht: Wie nur könne Delphine ihre Zeit auf eine erfundene Geschichte verschwenden? Eine Autorin ihres Formats müsse sich der Wahrheit verschreiben. Delphine ist entsetzt. L.s leidenschaftlich vorgetragene Forderung löst eine tiefe Verunsicherung in ihr aus. Bald kann sie weder Papier noch Stift in die Hand nehmen. L. scheint völlig unglücklich über das zu sein, was sie in der Freundin ausgelöst hat. Selbstlos übernimmt sie die Beantwortung von E-Mails, das Absagen von Lesungen und Interviews, das Vertrösten des Verlags, der auf einen neuen Roman wartet. Und all das in Delphines Namen. Keiner weiß davon, keiner kennt L., und so ist Delphine allein, als sie feststellt, dass L. ihr immer ähnlicher wird ... Ausgezeichnet mit dem Prix Renaudot 2015

Die Legende unserer Väter

Roman

Author: Sorj Chalandon

Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag

ISBN: 342341135X

Category: Fiction

Page: 200

View: 1473

Vertraue nicht der Erinnerung Marcel Frémaux schreibt Auftragsbiographien. Lupuline, die Tochter des über 80 Jahre alten Tescelin Beuzaboc, bittet ihn, die Lebensgeschichte ihres Vaters niederzuschreiben und seine Erlebnisse in der Résistance festzuhalten. Mehrmals treffen sich die beiden Männer, Marcel notiert genau Tescelins Schilderungen. Sind Tescelins Berichte aber wahr? Bei Marcel wachsen die Zweifel. Er beginnt zu recherchieren und konfrontiert bald den alten Mann mit seinem Verdacht, dass dessen Erinnerungen erfunden sind.

Tage ohne Hunger

Roman

Author: Delphine de Vigan

Publisher: Dumont Buchverlag

ISBN: 3832189688

Category: Fiction

Page: 120

View: 3171

»Die Kälte in ihr sagte ihr, dass sie zwischen Leben und Sterben wählen musste.« Laure ist neunzehn Jahre alt und magersüchtig. Als die Krankheit lebensbedrohlich ist, wird sie in eine Klinik eingewiesen. Bei der Wahl für oder gegen das Leben hilft ihr vor allem der Arzt, dessen Patientin sie wird. Er ist der Einzige, der hartnäckig um sie ringt. Nach langer Zeit ist er der erste Mensch, dem sich Laure öffnet. Und sie erzählt von dem Teil ihrer Kindheit, der sie in diese Krankheit getrieben hat: das Zusammenleben mit ihrer psychisch kranken Mutter. Drei Monate Krankenhausleben werden geschildert, drei Monate, in denen Laure ihren Todeswunsch überwindet und sich in ihr allmählich ein Lebenswille und sogar der Wunsch nach Freude am Leben wieder einstellt. Ein bewegender Roman über eine junge Frau, die ihren seelischen Schmerz gegen sich selbst richtet.

The French Romanticists

An Anthology of Verse and Prose

Author: H. F. Stewart,Arthur Tilley

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1107600588

Category: Literary Collections

Page: 256

View: 1949

First published in 1914, this book contains selections, in poetry and prose, from French Romantic writers. These selections serve to illustrate the theories put forward in a companion volume, The Romantic Movement in French Literature (1910). As a general rule, verse pieces are included in their entirety, although an exception is made in the case of a well-known passage from Victor Hugo's 'Réponse ... un acte d'accusation'. Prose selections are generally extracts from larger pieces, although two complete stories are included from Balzac and Mérimée. All selections are presented in the original French. This carefully compiled text will be of value to anyone with an interest in French literature and Romanticism.

Der Letzte von uns

Roman

Author: Adélaïde de Clermont-Tonnerre

Publisher: Aufbau Digital

ISBN: 3841214673

Category: Fiction

Page: 544

View: 2503

Während der Bombennächte in Dresden bringt die schwer verwundete Luisa ihren Sohn zur Welt. Kurz darauf stirbt sie. Ihr letzter Wunsch ist es, ihn in Sicherheit zu wissen, denn sie ahnt: Er ist der Letzte von ihnen. Manhattan, fünfundzwanzig Jahre später. Wern ist jung, ambitioniert und unsterblich in Rebecca verliebt, enfant terrible und Tochter einer reichen New Yorker Familie. Die beiden verbindet eine außergewöhnliche Liebe: leidenschaftlich, inspirierend und bedingungslos, so zumindest scheint es. Doch plötzlich bricht Rebecca ohne weitere Erklärungen den Kontakt zu ihm ab. Und Wern muss sich einer schmerzhaften Wahrheit stellen. „Absolut atemberaubend!“ Tatiana de Rosnay, Autorin von "Sarahs Schlüssel". „Der Stoff, aus dem eine Saga gemacht ist!“ Elle.

Das Lächeln meiner Mutter

Author: Delphine de Vigan

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426417561

Category: Fiction

Page: 384

View: 5439

»Du bist nicht so wie andere Mütter« – Von klein auf weiß Delphine, dass ihre Mutter talentierter, schöner, unkonventioneller ist als andere. Wie wenig diese jedoch dem Leben gewachsen ist, erkennt die Tochter erst als Erwachsene. Warum hat Lucile sich für den Freitod entschieden? Diese Frage treibt Delphine seit dem Tag um, an dem sie ihre Mutter tot aufgefunden hat. Sie trägt Erinnerungsstücke zusammen, spricht mit den Geschwistern ihrer Mutter, mit alten Freunden und Bekannten der Familie. Es entsteht das Porträt einer widersprüchlichen und geheimnisvollen Frau, die ihr ganzes Leben auf der Suche war – nach Liebe, Glück und nicht zuletzt nach sich selbst. Gleichzeitig zeichnet Delphine das lebendige Bild einer französischen Großfamilie im Paris der 50er und 60er Jahre. Erinnerung um Erinnerung lernt sie ihre Mutter und schließlich auch sich selbst zu verstehen.