Black Transparency

The Right to Know in the Age of Mass Surveillance

Author: Metahaven

Publisher: N.A

ISBN: 9783956790065

Category: Architecture

Page: 205

View: 8221

A Google executive once said: “If you want to liberate a society just give them the Internet.” But how does one liberate a society that already has the Internet? Publicly, modern government adheres to the twin ideals of institutional transparency and personal privacy. In reality, while citizens are subjected to mass surveillance, government practice goes unchecked. A new generation has taken to the Internet to defend the right to governance without secrets. From Bradley Manning and WikiLeaks to LulzSec and Anonymous, from the Icelandic Modern Media Initiative to the revelations of Edward Snowden, a coalition is breaking through the secrecy that lies at the core of the modern state. The story gets more complex when open government is contrasted with black transparency, and when a geopolitical rift between the West and Russia becomes the dividing line for whistleblowers and transparency activists seeking refuge. What is transparency for one may be propaganda for the other.

Das doppelte Gesicht Europas

Zwischen Kapitalismus und Demokratie

Author: Hauke Brunkhorst

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518736027

Category: Political Science

Page: 120

View: 8519

Die Entwicklung der EU wird oft als Verfallsgeschichte erzählt: Aus einem visionären Projekt wurde ein technokratisches Monstrum; angesichts der Eurokrise scheint die Stunde des kollektiven Bonapartismus gekommen zu sein, der den Kontinent mit einem Austeritätsregime überzieht. Hauke Brunkhorst präsentiert eine andere Lesart: Wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde sind Vision und Technokratie aufeinander bezogen, die utopischen Anfänge sind in Gesetzen konserviert, der Europäische Gerichtshof stärkt die Rechte der Unionsbürger. Das europäische Projekt bleibt ein offener Prozess, der erneut in eine emanzipatorische Richtung gelenkt werden kann – etwa durch eine Mobilisierung der hochqualifizierten, aber prekär beschäftigen jungen Menschen in Spanien, Griechenland und anderen Mitgliedsstaaten der EU.

Deutsche Menschen

Eine Folge von Briefen

Author: Walter Benjamin

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843026203

Category: Foreign Language Study

Page: 76

View: 7600

Walter Benjamin: Deutsche Menschen. Eine Folge von Briefen Auswahl und Einleitungen von Detlef Holz [Pseudonym Benjamins]. Vita Nova Verlag, Luzern 1936. Inhaltsverzeichnis Deutsche Menschen Vorwort Karl Friedrich Zelter an Kanzler von Müller Georg Christoph Lichtenberg an G.H. Amelung Johann Heinrich Kant an Immanuel Kant Georg Forster an seine Frau Samuel Collenbusch an Immanuel Kant Heinrich Pestalozzi an Anna Schultheiss Johann Gottfried Seume an den Gatten seiner früheren Verlobten Friedrich Hölderlin an Casimir Böhlendorf Clemens Brentano an den Buchhändler Reimer Johann Wilhelm Ritter an Franz von Baader Bertram an Sulpiz Boisserée Ch.A.H. Clodius an Elisa von der Recke Johann Heinrich Voss an Jean Paul Annette von Droste-Hülshoff an Anton Matthias Sprickmann Joseph Görres an den Stadtpfarrer Aloys Vock in Aarau Justus Liebig an August Graf von Platen Wilhelm Grimm an Jenny von Droste-Hülshoff Karl Friedrich Zelter an Goethe David Friedrich Strauss an Christian Märklin Goethe an Moritz Seebeck Georg Büchner an Karl Gutzkow Johann Friedrich Dieffenbach an einen Unbekannten Jacob Grimm an Friedrich Christoph Dahlmann Fürst Clemens von Metternich an den Grafen Anton von Prokesch-Osten Gottfried Keller an Theodor Storm Franz Overbeck an Friedrich Nietzsche Anhang Friedrich Schlegel an Schleiermacher Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Albrecht Dürer, Pult mit Büchern, um 1510. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

How To Be a Geek

Essays on the Culture of Software

Author: Matthew Fuller

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 1509517170

Category: Social Science

Page: 240

View: 4013

Computer software and its structures, devices and processes are woven into our everyday life. Their significance is not just technical: the algorithms, programming languages, abstractions and metadata that millions of people rely on every day have far-reaching implications for the way we understand the underlying dynamics of contemporary societies. In this innovative new book, software studies theorist Matthew Fuller examines how the introduction and expansion of computational systems into areas ranging from urban planning and state surveillance to games and voting systems are transforming our understanding of politics, culture and aesthetics in the twenty-first century. Combining historical insight and a deep understanding of the technology powering modern software systems with a powerful critical perspective, this book opens up new ways of understanding the fundamental infrastructures of contemporary life, economies, entertainment and warfare. In so doing Fuller shows that everyone must learn ‘how to be a geek’, as the seemingly opaque processes and structures of modern computer and software technology have a significance that no-one can afford to ignore. This powerful and engaging book will be of interest to everyone interested in a critical understanding of the political and cultural ramifications of digital media and computing in the modern world.

The National Security Sublime

On the Aesthetics of Government Secrecy

Author: Matthew Potolsky

Publisher: Routledge

ISBN: 0429558988

Category: History

Page: 184

View: 498

Why do recent depictions of government secrecy and surveillance so often use images suggesting massive size and scale: gigantic warehouses, remote black sites, numberless security cameras? Drawing on post-War American art, film, television, and fiction, Matthew Potolsky argues that the aesthetic of the sublime provides a privileged window into the nature of modern intelligence, a way of describing the curiously open secret of covert operations. The book tracks the development of the national security sublime from the Cold War to the War on Terror, and places it in a long history of efforts by artists and writers to represent political secrecy.

Moxyland

Author: Lauren Beukes

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644555516

Category: Fiction

Page: 368

View: 5709

Weißt du, wer wirklich die Kontrolle hat? Kapstadt in der nahen Zukunft: Eine neue Form der Apartheid hat Einzug gehalten – zwischen Arm und Reich, zwischen Online und Offline. In dieser repressiven Welt kreuzen sich die Wege von vier grundverschiedenen Menschen: der Fotografin Kendra, die nach einer Injektion mit Nanobots als lebende Werbefläche herumläuft; des hedonistischen Videobloggers Toby, der in den Sog eines mysteriösen Online-Computerspiels gerät; der systemkonformen Programmiererin Lerato – und von Tendeka, dem romantischen Antikapitalisten, der nichts Geringeres plant, als das System zu stürzen ... Ein Zukunftsthriller von einer der aufregendsten Autorinnen des Genres, und ein Roman mit erschreckend aktuellem Thema: der Verlust der Freiheit in einer technikhörigen Welt - nominiert für den Sunday Times Fiction Prize. Von der Autorin der internationalen Bestseller «Shining Girls» und «Broken Monsters». «‹Moxyland› tut Dinge - und das meisterhaft - von denen Autoren anderer Science-Fiction-Romane nicht einmal träumen. Sehr, sehr gut.» (William Gibson)

Design & Research

Author: Felicidad Romero-Tejedor,Holger van den Boom,Jordi Pericot i Canaleta,Oliver Ruf,Peter Friedrich Stephan,Cordula Meier,Stefan Krause,Christoph Dorsz,Diethard Janßen,Heike Raap,Simon Koch,Frank Jacob,Rebecca Wunderlich,Jens Beyer,Michael Weidner

Publisher: kassel university press GmbH

ISBN: 3737600341

Category:

Page: 100

View: 9627

In "Die ZEIT" 24 vom 11. Juni 2015 äußerten sich Professoren unter dem Titel »Wir können das nicht verantworten« in unmissverständlichen, drastischen Worten über ihren Arbeitsplatz, die Hochschulen. Dauerstress ist angesagt, Qualität ist nicht börsennotiert. Hauseigen produzierte Bürokratie drängt sich in den Vordergrund. Wieder mal siegt die Macht über den Geist, aber diesmal selbstironisch applaudiert von Kollegen. Die Zeiten, da Professoren Lust und Muße hatten, abends mit Kollegen oder Studierenden in der Kneipe bis nach Mitternacht zu diskutieren, sind vorbei. Es herrscht lärmige Friedhofsruhe. Die Konsequenzen sind enorm. Professoren klagen darüber, dass überall, wo es um Qualität gehen müsste, Quantitäten gemessen werden. Das zeitigt etwa eine »Überproduktion« von Doktoranden, was nur noch im Marketing der Hochschulen von Bedeutung ist. Es herrscht der »Terror des Sichtbaren«, so Barbara Zehnpfennig: Und »wenn ein Bewerber für einen geistesgeschichtlichen Lehrstuhl, wie geschehen, mit dem Argument abgelehnt wird, er sei ein ›Gelehrter‹, läuft etwas entschieden falsch«. Da sagt einer resigniert, »als Professor […] habe [ich] ein nicht aufhörendes Interesse daran, Dinge zu verstehen. […] Anerkennung bekommen wir da nur mehr für eines: wenn wir möglichst viel Geld einwerben« (Marcus Kracht). Lesen Doktoranden des Designs so etwas, wissen sie gleich, wovon die Rede ist. Design und seine Forschung sind nämlich geradezu prädestiniert, Vorteile aus solchem Kontext zu ziehen. Weil Designer Experten für Anschein sind, sollten sie die Farce sofort durchschauen. Wahr ist aber, dass Design, wenn es die Designokratie nicht will, eine soziale Verantwortung hat. Die erfordert Werte, Kompetenzen und Konzentration. Trotz der Unruhe des Geistes ist es uns wieder gelungen, ein neues Heft von Öffnungszeiten zu realisieren. Das Heft enthält ein breites Spektrum von Standpunkten zum Design Research, wie es eben der Zeit angemessen scheint. Im Namen der Redaktion gilt wie immer: Viel Spaß beim Blättern – und, wenn die Zeit reicht, auch beim Lesen! ISBN 978-3-7376-0035-4 (online) ISSN 1613-5881 (print) ISSN 2195-7568 (online)

German Open

Contemporary Art in Germany/Gegenwartskunst in Deutschland

Author: Gerard Hadders,Kunstmuseum Wolfsburg

Publisher: Hatje Cantz Pub

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 300

View: 8779

In the last two years the German art scene has experienced a tremendous growth unlike anything since the early 1980s -- owing to a revitalized Berlin and an ever-expanding cultural diversity. German Open captures this energy by giving an overview of more than 30 of the best young artists working in Germany today. The artists documented represent the entire spectrum of visual art, from installation to painting to video, and their work can no longer be viewed as a matter of scattered individual gestures, but must be examined in a group context. Among the artists included here are Franz Ackerman, Kai Althoff, Simone Bohm, Coisma von Bonin, Matti Braun, Olafur Eliasson, Stefan Hoderlein, Stefan Kern, Michel Majerus, Tobias Rehberger, Daniel Richter, Heidi Specker, Johannes Wohnseifer, and Joseph Zehrer.

Lavapolis

Author: Michael Schindhelm

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 3957570514

Category: Fiction

Page: 239

View: 4612

Lavapolis ist eine mögliche Insel im Mittelmeer, ein Gegenort. Ihre Bewohner, die Michael Schindhelm in diesem faszinierenden, vielstimmigen, literarischen Gedankenspiel zum Sprechen bringt, sind Gestrandete, Hoffnungsjäger, Enttäuschte und Visionäre. Alle treibt ein latentes oder offensichtliches Unbehagen an der Gegenwart um. Hier berichten sie von ihrem neuen Leben auf der Insel, sich widersprechend, einander zustimmend. In einer anderen Welt wären sie vielleicht Feinde, auf Lavapolis aber sind sie Teil eines Projekts, in dessen Zentrum die Möglichkeit steht, unterschiedlichste Lebensentwürfe zu verwirklichen, die sich dank dieses politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Experiments unaufhörlich erneuern. Michael Schindhelm entwirft mit Lavapolis eine mögliche Zukunft, einen Ausweg aus der scheinbaren Einbahnstraße nach dem Ende aller Utopien und der Diktatur des Wirklichen, und stellt die Frage: Was ist möglich? "Lavapolis" ist Ausgangspunkt eines großen Projekts, das seine Fortsetzung im realen Leben mit Stationen u.a. im Europäischen Parlament in Straßburg und auf der Biennale in Venedig findet.

Gerard Byrne

Books, Magazines, and Newspapers

Author: Nicolaus Schafhausen

Publisher: N.A

ISBN: 9780972680660

Category: Art

Page: 208

View: 5079

Irish artist Gerard Byrne zeroes in on how photography and film influence visual culture in the modern world. Byrne's conceptually based photos and videos explore the genealogies underlying each picture and the different frames which guide their perception. An in-depth interview with Byrne and an insightful essay by George Baker.

Über das Neue

Versuch einer Kulturökonomie ; [Essay]

Author: Boris Grojs

Publisher: N.A

ISBN: 9783446209640

Category: Postmodernism

Page: 194

View: 5767


Der Zerfall der Demokratie

Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht

Author: Yascha Mounk

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426444976

Category: Political Science

Page: 352

View: 5201

Die Demokratie droht zu scheitern. Politikverweigerung und rechtspopulistische Parteien wie AfD, FPÖ und Front National untergraben stabile Regierungen. Der Havard-Politologe Yascha Mounk legt Gründe und Mechanismen offen, die westliche liberale Rechtsstaaten – so auch die USA unter Donald Trump – erodieren lassen. Die Demokratie steckt weltweit in einer tiefen Krise. Die Zahl der Protestwähler steigt, Populisten erstarken, traditionelle Parteiensysteme kollabieren. Der renommierte Politologe Yascha Mounk untersucht diesen alarmierenden Zustand, der zwei Muster erkennen lässt: Entweder werden wie in den USA, Ungarn, Polen und der Türkei Demagogen ins Amt gewählt, die die Rechte von Minderheiten mit Füßen treten, oder eine Regierung verschanzt sich, freiheitliche Rechte garantierend, hinter technokratischen Entscheidungen – und verliert wie in Deutschland, Großbritannien und Frankreich zunehmend an Volksnähe. Klar und deutlich erklärt Mounk die komplexen Gründe und Mechanismen, die die Demokratie zu Fall bringen können. Er benennt Maßnahmen, um bedrohte soziale und politische Werte für die Zukunft zu retten. Dazu gehört, eine breite Koalition gegen Populisten aufzubauen, die Unabhängigkeit der Justiz und Presse zu verteidigen, die Teilhabe der Bevölkerung an politischen Prozessen zu stärken, die soziale Ungleichheit zu bekämpfen – und vor allem die persönliche Komfortzone zu verlassen, um sich im Sinne der Demokratie politisch zu engagieren. Eine brillante und aufrüttelnde Analyse unserer politisch aufgeheizten Gegenwart. „Mit bestechender Klarsicht legt dieses Buch dar, wie der populistische Nationalismus zunimmt und unsere Demokratie herausfordert. Wenn Sie Yascha Mounk noch nicht kennen, so sollten Sie sich seinen Namen für die Zukunft merken.“ Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers „Das Ende der Geschichte“ „Das Erstarken des autoritären Populismus zeigt, dass wir nicht länger davon ausgehen können, dass die liberale Demokratie das politische Modell der Zukunft ist. Diesen Standpunkt vertritt Yascha Mounk in seiner ernüchternden wie scharfsinnigen Analyse unserer politischen Gegenwart. Sein brillantes Buch leistet einen unschätzbaren Beitrag zur Debatte, woran die Demokratie krankt und was wir dagegen tun können.“ Michael Sandel, Autor des Bestsellers „Was man für Geld nicht kaufen kann“ „Zu den vielen Analysen, die dem immer bedrohlicher werdenden Siegeszug der Populisten gewidmet sind, steuert Yascha Mounk eine sehr kluge Einsicht bei: Der heutige nationalistische Populismus ist deshalb so gefährlich, weil er Demokratie und Rechtsstaat gegeneinander ausspielt. Am Ende verlieren beide. Zuerst wird die Demokratie illiberal und zur Tyrannei einer aufgepeitschten Mehrheit, um früher oder später in ein autoritäres Regime umzukippen, dem sich auch der behauptete Volkswillen beugen muss. Aber Mounks Buch mündet weder in Fatalismus noch in trotzigem Optimismus, sondern in konstruktiven Vorschlägen, die jeder Diskussion und jedes Engagements wert sind.“ Andreas Zielcke, Süddeutsche Zeitung

Begriffe des Ausstellens

(von A bis Z)

Author: Petra Reichensperger

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 319

View: 8958

This publication explores themes of the exhibition through its terms - not, however, to confine into isolated conceptual categories, but to interconnect. These terms characterize exhibiting and emphasize a "between-ness". Examining a term lays bare its ruptures, shifts, or recreations, as well as social, societal, and cultural changes that have the power to structure through historical conjecture. Almost fifty terms relevant to the making and discussion of exhibitions today have been compiled in Terms of Exhibiting (from A to Z). Six essays investigate key terms raised by the three-part exhibition series "Terms of Exhibiting, Producing, and Performing" at Kunsthaus Dresden in 2012.

Pop oder Populus

Kunst zwischen High und Low

Author: Bettina Funcke

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophy

Page: 224

View: 3339


Stimmen in der Nacht

Author: Steven Millhauser

Publisher: Septime Verlag

ISBN: 3903061603

Category: Fiction

Page: 384

View: 1647

Steven Millhauser ist zweifellos einer der größten Geschichtenerzähler unserer Zeit. In seinem neuesten Storyband Stimmen in der Nacht ergründet er das geheime Leben und die dunklen Sehnsüchte der Bewohner einer Kleinstadt. Mit Referenzen auf Fabeln, Mythen und die Bibel, durchtränkt von subtilem, meisterlichem Humor, verwebt er in sechzehn Erzählungen das Alltägliche mit dem Überraschenden, bekannte Fakten mit berauschenden Fantasien und beschwört so einen schillernden Chor aus Nachtstimmen, der im dunkelsten Winkel unseres Inneren noch lange nachhallt. "Wunderpolitur" etwa ist eine beißende Satire auf die Verlockung der Perfektion, in der sich der vom Leben enttäuschte Protagonist in einen modernen Narziss verwandelt, bis sich sein Wahn überraschend entlädt. In "Meerjungfrauenfieber" wird eine angespülte Meerjungfrau zum willkommenen Ventil für die kollektive Rastlosigkeit, die unter der perfekten Oberfläche einer Kleinstadt brodelt. Der sensationelle Fund weckt Neugier, Hysterie, bizarre Modetrends und macht nicht einmal vor den Schlafzimmern halt. In der titelgebenden Erzählung "Eine Stimme in der Nacht" entfaltet Millhauser wiederum über die alttestamentarische Geschichte des Propheten Samuel ein kunstvolles, dreitausend Jahre umspannendes Triptychon, das der Frage nachgeht, was es bedeutet, auserwählt zu sein und in der Nacht eine Stimme zu hören – und was es bedeutet, sie nicht zu hören.

Changing society: Lithuania

Author: Gintaras Makarevičius,Nicolaus Schafhausen,Frankfurter Kunstverein,Frankfurter Bookmesse

Publisher: N.A

ISBN: 9780971119390

Category: Art

Page: 155

View: 4342

Geographically, Lithuania marks the center of Europe. But little is known about the creative consciousness that has evolved since its transition from a post-Soviet state back into the fold of Western European culture. Changing Society: Lithuania explores how these issues of radical historical change affect a culture and how they are expressed in cinema, art and writing as the country establishes a new political and social identity.

unHEIMlich

über das Unbehagen in der modernen Architektur

Author: Anthony Vidler

Publisher: N.A

ISBN: 9783894013899

Category:

Page: 314

View: 6539