Media, Society, World

Social Theory and Digital Media Practice

Author: Nick Couldry

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 0745680763

Category: Social Science

Page: 242

View: 5858

Media are fundamental to our sense of living in a social world. Since the beginning of modernity, media have transformed the scale on which we act as social beings. And now in the era of digital media, media themselves are being transformed as platforms, content, and producers multiply. Yet the implications of social theory for understanding media and of media for rethinking social theory have been neglected; never before has it been more important to understand those implications. This book takes on this challenge. Drawing on Couldry's fifteen years of work on media and social theory, this book explores how questions of power and ritual, capital and social order, and the conduct of political struggle, professional competition, and everyday life, are all transformed by today's complex combinations of traditional and 'new' media. In the concluding chapters Couldry develops a framework for global comparative research into media and for thinking collectively about the ethics and justice of our lives with media. The result is a book that is both a major intervention in the field and required reading for all students of media and sociology.

Die Mediatisierung kommunikativen Handelns

Der Wandel von Alltag und sozialen Beziehungen, Kultur und Gesellschaft durch die Medien

Author: Friedrich Krotz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322904113

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 288

View: 5104

Wir leben in einer Zeit grundlegenden, vielfältigen und schnellen Wandels, in dessen Verlauf sich auch die Bedeutung der Kommunikationsmedien verändert. Es ist das Anliegen des vorliegenden Bandes, einen Metaprozeß "Mediatisierung von Kommunikation" theoretisch zu entwerfen und zu begründen, mit dem dieser gesellschaftliche Wandel analysiert werden kann. Der Band beruft sich dabei auf empirischen Studien über die computervermittelte Kommunikation und über die Weiterentwicklung der ‚alten' Medien. In Bezug auf diese empirischen Grundlagen wird ein handlungstheoretisch-konstruktivistisches Konzept von ‚Mediatisierung' entwickelt, in dessen Perspektive sich Einzelbeobachtungen, Ergebnisse empirischer Arbeiten und kommunikations- und medienwissenschaftliche Theoriestücke fruchtbar zusammendenken lassen.

Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel

Author: Michael Friedewald,Jörn Lamla,Alexander Roßnagel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658176628

Category: Computers

Page: 332

View: 3512

Die Autoren des Buches untersuchen die historische und sachliche Bedingtheit des Konzepts der informationellen Selbstbestimmung, das zum Zweck des Persönlichkeitsschutzes in der modernen Datenverarbeitung zu einer Zeit und für Umstände entwickelt wurde, die inzwischen längst überholt sind. Thematisiert werden seine auch in absehbarer Zukunft erhaltenswerten Kernaussagen sowie die Änderungen, die in seinem Verständnis und seinen Umsetzungen notwendig sind, um die Ziele der informationellen Selbstbestimmung in einer veränderten digitalen Welt zu erreichen.

Mediatisierung

Fallstudien zum Wandel von Kommunikation

Author: Friedrich Krotz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531904140

Category: Social Science

Page: 336

View: 1497

Der Prozess der Mediatisierung kommunikativen Handelns ist ein theoretischer Ansatz, mit dem man die Bedeutung des derzeitigen medialen Wandels im Hinblick auf den Wandel von Alltag und Identität, Kultur und Gesellschaft fassen kann. In Bezug darauf lassen sich vielfältige empirische Forschungsergebnisse und Teiltheorien einordnen. Er kann zudem dafür hilfreich sein, die Entwicklung nicht als zwangsläufig und unbeeinflussbar anzusehen, sondern sie gesellschaftlich und kulturell zu analysieren und mit zu gestalten.

Digital Turn?

Zum Einfluss digitaler Medien auf Wissensgenerierungsprozesse von Studierenden und Hochschullehrenden

Author: Markus F. Peschl,Brigitte Kossek

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3847000381

Category: Fiction

Page: 205

View: 6547

Wie beeinflussen digitale Medien Erkenntnisprozesse? Lässt sich angesichts der Integration von digitalen Medien in den Hochschulalltag von einem digital turn sprechen? Wie können sie genutzt werden, um Lehr- bzw. Lernumgebungen zu schaffen, die kritisch, kreativ und innovativ Wissensgenerierungsprozesse sowie neue Denk- und Handlungsspielräume ermöglichen und unterstützen? Aus unterschiedlichen Perspektiven werden in diesem Band auch die Potenziale und Grenzen von Social Media untersucht. Diese werden dabei im Zusammenhang mit der neoliberalen Logik und kommerziellen Dominanz von Unternehmen wie z. B. Google, Microsoft oder Facebook betrachtet. Ebenfalls analysiert werden in diesem Kontext die Protestbewegung der Studierenden an der Universität Wien 2009 und die Interventionen des digital vernetzten Kollektivs Anonymous. Die Untersuchungen verweisen auf die Entwicklung neuer Repräsentations- und Identifikationspraktiken, um Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie einzufordern.

Musikwirtschaftsforschung

Die Grundlagen einer neuen Disziplin

Author: Peter Tschmuck,Beate Flath,Martin Lücke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658193999

Category: Social Science

Page: 175

View: 1177

Die Musikwirtschaftsforschung versteht sich als Inter-Disziplin an der Schnittstelle wirtschaftlicher, künstlerischer, insbesondere musikalischer, kultureller, sozialer, rechtlicher, technologischer aber auch darüber hinausgehender Entwicklungen, die zur Entstehung, Verbreitung und Rezeption des Kulturgutes Musik beitragen. Der Sammelband beinhaltet Beiträge mit unterschiedlichen fachdisziplinären und methodischen Zugängen und ist Ergebnis eines Workshops, der Anfang Juli 2016 am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien stattgefunden hat.

Medienkultur

Die Kultur mediatisierter Welten

Author: Andreas Hepp

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531199331

Category: Social Science

Page: 164

View: 2705

Was heißt es für unsere Kultur, wenn wir durch Mobiltelefone überall erreichbar sind? Was bedeutet es kulturell, wenn alles Wichtige im Fernsehen verhandelt wird? Wie ändern sich unsere Vergemeinschaftungen, wenn wir zunehmend über das Social Web vernetzt sind? Welche Folgen hat all das für den Wandel unserer kulturellen Welten? Fragen wie diese werden in diesem Band allgemein verständlich behandelt. Als Medienkultur werden Kulturen begriffen, deren zentrale Ressourcen durch technische Medien vermittelt sind. Medienkulturen sind entsprechend in ihrem Alltag durch Medien geprägt. Will man solche Medienkulturen begreifen, genügt nicht der Blick auf ein Einzelmedium wie das Fernsehen, das Mobiltelefon, die Zeitung oder das Internet. Man muss die „Mediatisierung“ von Kultur insgesamt im Blick haben. Wie dies auf kritische Weise möglich ist, wird hier dargestellt.

Prosumer Revisited

Zur Aktualität einer Debatte

Author: Birgit Blättel-Mink,Kai-Uwe Hellmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531169354

Category: Social Science

Page: 232

View: 3165

Papers from conference held March 2009 at the Wolfgang Goethe-Universit'at Frankfurt.

Nick Couldry. Einflüsse auf sein Schaffen und Denken

Author: Stefanie Spies

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668367612

Category: Computers

Page: 29

View: 9833

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Kommunikationswissenschaften), Veranstaltung: Internet- und Gesellschaftstheorien, Sprache: Deutsch, Abstract: In der modernen Gesellschaft kann sich kaum ein Individuum den Medien entziehen. Dies beginnt beim Lesen der Tageszeitung und endet beim abendlichen Gruß über die Plattform Twitter. Medien beeinflussen den Alltag der Menschen und verändern deren Praktiken zum Beispiel bei der Herstellung sozialer Beziehungen. Nick Couldry, ein britischer Medien- und Kommunikationswissenschaftler setzt seine Theorien an diesem Punkt an. Sein Fokus liegt auf den Nutzern, beziehungswiese Produzenten von Medien und deren Umgang mit Medien. Couldrys Fokus liegt demzufolge nicht auf den Inhalten von Medien oder deren ökonomische Produktion- sowie deren rein quantitative Verbreitung. Couldry untersucht Medien unter anderem aus kulturanthropologischer Sichtweise. Thema dieser Seminararbeit ist die Betrachtung Nick Couldrys als Medienwissenschaftler und dessen theoretisches Verständnis von Medien.

Mediatization of Communication

Author: Knut Lundby

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 311039345X

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 752

View: 5097

Mediatization characterizes changes in practices and institutions in media-saturated societies, thus denoting transformations of these societies. The volume makes a valuable contribution to the understanding of contemporary processes of social, cultural and political changes. The handbook offers a broad spectrum of different approaches to mediatization of communication and in this way provides the reader with the most current state of research.

Watching Arabic Television in Europe

From Diaspora to Hybrid Citizens

Author: Christina Slade

Publisher: Springer

ISBN: 1137352434

Category: Social Science

Page: 150

View: 6061

What are Arabic Europeans watching on television and how does it affect their identities as Europeans? New evidence from seven capitals shows that, far from being isolated in ethnic media ghettoes, they are critical news consumers in Arabic and European languages and engaged citizens.

Mediatized Worlds

Culture and Society in a Media Age

Author: A. Hepp,F. Krotz

Publisher: Springer

ISBN: 1137300353

Category: Social Science

Page: 332

View: 5455

How does the media influence our everyday lives? In which ways do our social worlds change when they interact with media? And what are the consequences for theorizing media and communication? Starting with questions like these, Mediatized Worlds discusses the transformation of our lives by their increasing mediatization. The chapters cover topics such as rethinking mediatization, mediatized communities, the mediatization of private lives and of organizational contexts, and the future perspective for mediatization research. The empirical studies offer new access to questions of mediatization an access that grounds mediatization in life-world and social-world perspectives.

Digital Broadcasting

An Introduction to New Media

Author: Jo Pierson,Joke Bauwens

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 147251727X

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 176

View: 8579

Digital Broadcasting presents an introduction to how the classic notion of 'broadcasting' has evolved and is being reinterpreted in an age of digitization and convergence. The book argues that 'digital broadcasting' is not a contradiction in terms, but-on the contrary-both terms presuppose and need each other. Drawing upon an interdisciplinary and international field of research and theory, it looks at current developments in television and radio broadcasting on the level of regulation and policy, industries and economics, production and content, and audience and consumption practices.

Soziologie der Kommunikation

Die Mediatisierung der Gesellschaft und die Theoriebildung der Klassiker

Author: Stefanie Averbeck-Lietz

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486849026

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 294

View: 9282

Das wissenschaftliche Nachdenken über gesellschaftlichen Wandel durch Kommunikation und (Massen-)Medien beginnt mit dem 20. Jahrhundert. Dieses Buch bezieht die kommunikationssoziologischen Denkmotive der Klassiker anhand der Werke von Max Weber, Ferdinand Tönnies, Ernst Manheim, Jürgen Habermas und Thomas Luckmann auf aktuelle Problemfelder und diskutiert und historisiert das neuere Konzept der Mediatisierung.