Marx, Durkheim, Weber

Formations of Modern Social Thought

Author: Ken Morrison

Publisher: SAGE

ISBN: 0761970568

Category: Social Science

Page: 465

View: 8662

This Second Edition is a thoroughly revised, expanded version of the bestselling student text in classical social theory. Author Kenneth Morrison provides an authoritative, accessible undergraduate guide to the three pivotal figures in the classical tradition. Readable and stimulating, the Second Edition of Marx, Durkheim, Weber: Formations of Modern Social Thought explains the key ideas of these thinkers and situates them in their historical and philosophical contexts.

Marx, Durkheim, Weber

formations of modern social thought

Author: Kenneth L. Morrison

Publisher: Sage Publications Ltd

ISBN: 9780803975620

Category: Political Science

Page: 361

View: 3663

This study aims to provide students with an accessible guide to the key ideas of Marx, Durkheim and Weber, locating their writings in the appropriate historical context. It discusses the roots and contemporary relevance of the concepts and their relation t.

Die Großstädte und das Geistesleben

Author: Georg Simmel

Publisher: e-artnow

ISBN: 802721386X

Category: Social Science

Page: 47

View: 8034

Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.

Max Weber - Verstehende Soziologie

Author: Mareike Speck

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638169030

Category: Social Science

Page: 18

View: 929

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]

Der siebte Mensch

Eine Geschichte über Migration und Arbeit in Europa

Author: John Berger,Jean Mohr

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104901619

Category: Fiction

Page: 256

View: 8102

Der Klassiker zu Migration und Arbeit in Europa - so aktuell wie nie. Jetzt neu auflegt im FISCHER Taschenbuch! ›Der siebte Mensch‹ untersucht die Situation der Migranten und Wanderarbeiter – in Text und Bild, mit Geschichten und Erzählungen. Es war das erste Buch, das John Berger gemeinsam mit Jean Mohr ganz den Erfahrungen und Folgen der Migration widmete – und es ist wie ›Sehen‹ längst ein Klassiker der Moderne. Die Neuausgabe erscheint mit einem aktuellen Vorwort von John Berger. John Berger, der große europäische Erzähler und Essayist, feiert im November 2016 seinen 90. Geburtstag. Seine Essays zu Kunst und Fotografie sind aus der Ästhetik des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Meisterhaft finden seine Erzählungen und Romane eine sinnliche Antwort auf die Frage, wie wir heute leben. »Es gibt niemals genug von John Berger!« Tilda Swinton

Neue Annalistik

Umrisse einer Theorie der Geschichte

Author: Lucian Hölscher

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835320556

Category: History

Page: 96

View: 7678

Angesichts der Vielfalt und Unversöhnlichkeit geschichtlicher Erfahrungsräume im ausgehenden 20. und beginnenden 21. Jahrhundert stellt sich die Frage, wie die Geschichte noch als einheitliche Wirklichkeit gedacht werden kann. Der geschichtstheoretische Entwurf, der darauf eine Antwort gibt, schreibt den historischen Ereignissen eine für den Zusammenhang des geschichtlichen Kosmos zentrale, allerdings ganz neue Bedeutung zu: Als Knotenpunkte verknüpfen sie die unterschiedlichsten Geschichten zu einem sich stetig erweiternden Gewebe historischer Sinn- und Ereigniszusammenhänge. Das "annalistische" Geschichtsbild ist gegenwarts- und vergangenheitszentriert zugleich. Historisch zu denken ist allerdings nur eine unter vielen Möglichkeiten der Aneignung von und Orientierung in der Welt - wenn auch eine bislang außerordentlich erfolgreiche.

Einladung zur Soziologie

Eine humanistische Perspektive

Author: Peter Berger

Publisher: UTB

ISBN: 3825248321

Category: Social Science

Page: 224

View: 3163

Im Alter von 35 Jahren schrieb Peter L. Berger seine charmante Einführung „Invitation to Sociology“, welche in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. Mit seiner konkurrenz- und zeitlosen »Einladung zur Soziologie« eröffnet er auf möglichst leichtfüßige und eingängige Art einen Zugang in die Denk- und Arbeitsweisen des Fachs. Ergänzt wird das Werk durch ein aktuelles Interview, das die Herausgeberin Michaela Pfadenhauer mit Peter L. Berger über dieses Buch und sein heutiges Verständnis von Soziologie führte. Peter L. Berger gilt als bedeutendster Vertreter der „neueren Wissenssoziologie“ und scharfer Analytiker der Gegenwart. Er leitete 30 Jahre lang das von ihm gegründete „Institute for Culture, Religion and World Affairs“ (CURA) an der Boston University. Mit dieser utb-Studienausgabe wird das wichtige Werk Studienanfängern wieder zugänglich gemacht.

Zoopolis

Eine politische Theorie der Tierrechte

Author: Sue Donaldson,Will Kymlicka

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518734326

Category: Nature

Page: 608

View: 6178

Massentierhaltung, Fleischskandale, Tierversuche – unser Umgang mit Tieren ist längst kein Nischenthema mehr, für das sich lediglich Aktivisten oder Ethiker interessieren, sondern steht im Fokus breiter öffentlicher Debatten. Allerdings konzentrieren sich die Diskussionen zumeist auf Fragen der Moral, darauf, welche moralischen Rechte und Interessen wir Tieren aufgrund ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten – zum Beispiel Schmerzen zu empfinden – zuschreiben müssen und welche moralischen Pflichten sich daraus für uns ergeben. Sue Donaldson und Will Kymlicka gehen weit darüber hinaus und behaupten, dass Tiere auch politische Rechte haben. Im Rückgriff auf avancierte Theorien der Staatsbürgerschaft argumentieren sie dafür, ihnen neben unverletzlichen Grundrechten einen je gruppenspezifischen politischen Status zuzusprechen. Das heißt konkret: Bürgerrechte für domestizierte Tiere, Souveränität für Gemeinschaften von Wildtieren sowie ein »Stammgastrecht« für jene, die zwar nicht domestiziert sind, aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns leben. »Zoopolis« macht auf so kluge wie eindringliche Weise ernst mit der Tatsache, dass wir mit den Tieren untrennbar verbunden sind. Elegant und keineswegs nur für Spezialisten geschrieben, entwirft es eine neue, folgenreiche Agenda für das künftige Zusammenleben mit diesen Geschöpfen, denen wir mehr schulden als unser Mitleid. Das Tier, so sagt dieses Buch, ist ein genuin politisches Wesen. Wir schulden ihm auch Gerechtigkeit.

Max Weber

Die Leidenschaft des Denkens

Author: Joachim Radkau

Publisher: N.A

ISBN: 9783423347907

Category:

Page: 924

View: 8449


Gemeinschaft und Gesellschaft

Author: F. T?nnies

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5883377742

Category: History

Page: 32

View: 8598

Gemeinschaft und Gesellschaft: Abhandlung des Communismus und des Socialismus als empirischer Culturformen. Ferdinand T?nnies.

Lucy Gayheart

Roman

Author: Willa Cather,Elisabeth Schnack

Publisher: N.A

ISBN: 9783717521570

Category:

Page: 346

View: 5347


Moses Erben

Studien zum Dekalog, zum Deuteronomismus und zum Schriftgelehrtentum

Author: Timo Veijola

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Bible

Page: 284

View: 4014


Medien und Kommunikation

Author: Paddy Scannell

Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften

ISBN: 9783531165943

Category: Social Science

Page: 361

View: 9517

Paddy Scannells Buch bietet eine faszinierende, erhellende und sehr gut verständliche Einführung in die Medien- und Kommunikationstheorie. Scannell entwickelt anhand der historischen Entwicklungen in Nordamerika und Europa eine sehr zugängliche, systematische und gleichzeitig differenzierte Analyse der verschiedenen Zugänge der Beschäftigung mit Medien- und Kommunikation. Immer wieder schöpft er aus verschiedenen Disziplinen und fordert so insgesamt die Leserinnen und Leser heraus, sich mit Kommunikation und Medien in ihren Gesamtzusammenhängen auseinander zu setzen. Das international vielfach beachtete Werk des bekannten britischen Wissenschaftlers und Professors für Kommunikationswissenschaft an der University of Michigan liegt nun endlich in deutscher Sprache vor.