Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 4466

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Prähistorische Anthropologie

Author: Gisela Grupe,Michaela Harbeck,George C. McGlynn

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642552757

Category: Science

Page: 544

View: 7803

Dieses Buch bietet ein modernes methodisches Kompendium, mit dessen Hilfe eine umfassende Bearbeitung von historischen menschlichen Skelettresten möglich ist. Dargestellt ist das gesamte gängige methodische Repertoire von der Ausgrabung bis zur vergleichenden Auswertung der Daten. Ein Schwergewicht liegt auf moderner Laboranalytik (u.a. Isotopen- und DNA-Analyse). Auf ungewöhnliche Überlieferungsformen menschlicher Überreste (Leichenbrände, Mumien, Moorleichen) wird ebenfalls ausführlich eingegangen. Berücksichtigt werden die Entwicklungen der letzen Jahre, v.a. auch auf dem juristischem und dem ethischem Sektor.

Kunst, Macht und Institution

Studien zur philosophischen Anthropologie, soziologischen Theorie und Kultursoziologie der Moderne ; Festschrift für Karl-Siegbert Rehberg

Author: Joachim Fischer,Hans Joas

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593373782

Category: Culture

Page: 703

View: 7447


Einbildungskraft und Mythologie

Die Verschränkung von Anthropologie und Geschichte im 18. Jahrhundert

Author: Lucas Marco Gisi

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110897792

Category: Literary Criticism

Page: 492

View: 8768

This study in the history of ideas consults a wide range of sources both known and less familiar to trace the development in the 18th century of an anthropological historiography, which aims to ascertain the unity of human nature and human cultural history. The study unfolds a picture of European enlightenment thinking that reflects seemingly irrational phenomena of imagination together with the cultural practices and mythologies of ‘uncivilized’ peoples and thus formulates fundamental questions for modern anthropology and the philosophy of history.

Gypsies and Orientalism in German Literature and Anthropology of the Long Nineteenth Century

Author: Nicholas Saul

Publisher: MHRA

ISBN: 1900755882

Category: Literary Criticism

Page: 188

View: 5722

An apparently nomadic diaspora nation of Indian provenance, the Gypsies are present with notable frequency in Germanic literatures from Wolzogen and Brentano to Stifter, Keller, Storm, Raabe, Jensen, Saar and Thomas Mann. Against the background of the still officially unacknowledged Romany Holocaust, Saul analyses in a series of close interpretations the stations of the literary construction of the Gypsy prior to the human disaster. The book's synthesis of scholarship in cultural, social and institutional history, the history of ideas and literary history will appeal to the scholarly community across traditional disciplinary boundaries, and will also serve as a valuable introduction for students from diverse fields.

Klassiker jenseits der Klassik

Wilhelm Heinses "Ardinghello" - Individualitätskonzeption und Rezeptionsgeschichte

Author: Leonhard Herrmann

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110230372

Category: Literary Criticism

Page: 352

View: 728

Wilhelm Heinses Roman Ardinghello und die glckseligen Inseln (1787) wird als Gegenstand der Literaturwissenschaft hufig abgelehnt - er gilt als formal unsauber, als theorieberladen und als kaum mehr verstndlich fr den modernen Leser. Leonhard Herrmann zeigt, dass Heinses Roman gerade in dieser Beschaffenheit als Ausdruck eines philosophischen Experiments zu betrachten ist - das sinnliche, empirische Individuum als frei zu bestimmen. Zwar muss dieser Versuch letztlich scheitern. Dennoch findet der Roman im 19. und 20. Jahrhundert immer wieder begeisterte Leser.

Fragile Sozialität

Inszenierungen, Sinnwelten, Existenzbastler

Author: Anne Honer,Michael Meuser,Michaela Pfadenhauer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531920170

Category: Social Science

Page: 496

View: 428

Leitende Grundannahme im Werk Ronald Hitzlers ist die einer Fragilität des Sozialen. Der Mensch ist gleichsam zu einem ‚riskanten’ Leben gezwungen. Diese an Goffman gewonnene Einsicht lässt Risikobewältigung als eine Grundanforderung der Interaktionsordnung erscheinen, die Individuen zu Existenzbastlern macht. Nicht erst in der (Spät-)Moderne leben die Akteure Hitzler zufolge in Inszenierungen. Dieses Buch enthält Hitzlers diese Sichtweise verdichtenden Aufsatz „Der Goffmensch. Überlegungen zu einer dramatologischen Anthropologie“ und versammelt Beiträge von Kolleginnen und Kollegen, die ihn in seinem bisherigen wissenschaftlich-akademischen Werdegang auf verschiedene Weise und unterschiedlichen Wegstrecken begleitet haben.

Zwischen Berlin und Paris: Bernhard Groethuysen (1880-1946)

Eine intellektuelle Biographie

Author: Klaus Große Kracht

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110943794

Category: Literary Criticism

Page: 344

View: 6475

Der Philosoph und Historiker Bernhard Groethuysen gehört zu den herausragenden Gestalten des deutsch-französischen Kulturtransfers der Zwischenkriegszeit. Zugleich gilt er aufgrund seiner historischen Schriften als einer der Wegbereiter der modernen Kultur- und Mentalitätsgeschichte. Erstmals liegt nun eine umfassende intellektuelle Biographie des Berliner Gelehrten und Pariser homme de lettres vor, die Groethuysens Leben und Werk miteinander in Verbindung setzt und im Kontext der europäischen Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts verortet. Ausgehend von seinem Studium bei Wilhelm Dilthey und Georg Simmel wird Groethuysens Lebensweg, der ihn von der Berliner Universität in die Intellektuellenmilieus von Paris führte, nachgezeichnet. Bereits seit den frühen 1920er Jahren war die französische Hauptstadt zu Groethuysens Wahlheimat geworden. Hier verbrachte er den Großteil des Jahres, lebte im Freundeskreis von André Gide und machte als Lektor des bekannten französischen Verlags Gallimard Kafka und Musil in Frankreich bekannt. Zugleich war er bis 1933 während der Sommersemester als Professor für Philosophie an der Berliner Universität tätig. 1927 legte er mit seinem Werk über die Entstehung der bürgerlichen Welt- und Lebensanschauung in Frankreich einen Klassiker moderner Kulturgeschichtsschreibung vor, der sich als ein methodischer Brückenschlag zwischen französischer Mentalitätsgeschichte und deutscher Geistes- und Ideengeschichte lesen läßt.

Musik/Medien/Kunst

Wissenschaftliche und künstlerische Perspektiven

Author: Beate Flath

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839423465

Category: Social Science

Page: 198

View: 4205

Welche Betrachtungsmöglichkeiten ergeben sich aus den vielfältigen Verknüpfungen von Musik, Medien und Kunst? Der Band widmet sich dieser Frage aus wissenschaftlicher ebenso wie aus künstlerischer Perspektive. Zentrale Angelpunkte dabei sind Kommunikation, Technologie und Wahrnehmung als Gegenstände und/oder methodische Konzepte in Wissenschaft und Kunst. Die Beiträge machen unterschiedliche Blickwinkel auf gemeinsame Themenfelder sichtbar, um darin mögliche Schnittmengen, Übergänge und Bruchlinien zu erschließen.

Sowjetistan

Eine Reise durch Turkmenistan, Kasachstan, Tadschikistan, Kirgisistan und Usbekistan

Author: Erika Fatland

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518751247

Category: Political Science

Page: 527

View: 8602

Eine Reise durch die ehemaligen Sowjetrepubliken Zentralasiens: Turkmenistan, Kasachstan, Tadschikistan, Kirgisistan und Usbekistan. Voller Fragen, Neugierde und Abenteuerlust machte sich die norwegische Journalistin Erika Fatland auf in diesen so fernab gelegenen Teil der Welt. Sowjetistan ist das Ergebnis dieser Reise: eine beeindruckende Reportage voller erstaunlicher, ergreifender und skurriler Geschichten, Begebenheiten und Begegnungen, die einem immer wieder aufs Neue die Augen öffnen. Mit dem Ende der Sowjetunion feierten diese fünf Staaten ihre Unabhängigkeit. Sie erstrecken sich von der Wüste bis ins Hochgebirge, gelangten, wie Kasachstan, dank großer Öl- und Gasreserven zu beachtlichem Reichtum, oder zählen, wie Usbekistan, zu den ärmsten Ländern der Welt. Was sie eint, ist eine große Zerrissenheit – zwischen jahrzehntelanger Sowjetherrschaft und autonomer Selbstverwaltung; zwischen hypermoderner Großmachtinszenierung und ärmlichen Lebensbedingungen; zwischen diktatorischem Herrscherkult und höchst lebendigen Traditionen und Kulturen. Erika Fatland erzählt von Samarkand und Dschingis Khan, von Brautraub und der Kunst der Adlerjagd, von erstaunlichen Machtdemonstrationen korrupter Despoten, von marmornen Städten und riesigen Goldstatuen, die sich mit der Sonne drehen. Sowjetistan ist ein fulminant erzähltes, ebenso bereicherndes wie lehrreiches Buch über einen im wahrsten Sinne des Wortes unfassbaren Teil der Welt.

Moderne Klassiker der Gesellschaftstheorie

Von Karl Marx bis Milton Friedman

Author: Ingo Pies

Publisher: UTB

ISBN: 3825245756

Category: Business & Economics

Page: 676

View: 7156

Wichtige Köpfe der Gesellschaftstheorie im Überblick Ingo Pies versammelt in diesem Buch 20 Texte, die jeweils das Denken eines modernen Gesellschaftstheoretikers vorstellen. Er bietet eine Einführung in das Gesamtwerk des Denkers sowie eine systematische und historische Einordnung. Das Werk eignet sich für Forschung und Lehre: als Inspiration für die eigene theoretische Arbeit, als Nachschlagewerk sowie als Seminargrundlage.