Hanbury & Martin: Modern Equity

Author: Jamie Glister,James Lee

Publisher: N.A

ISBN: 9780414060371

Category:

Page: 1104

View: 2036

Hanbury & Martin: Modern Equity is the leading title for those looking for top marks in Equity and Trusts law, unparalleled in both breadth of coverage and wealth of detail. Thoroughly revised to reflect the latest developments in the law and in teaching, it remains the best resource for mastering this subject

Hanbury and Martin

Modern Equity

Author: James Lee,Jamie Glister

Publisher: N.A

ISBN: 9780414032408

Category:

Page: 1104

View: 5270

Hanbury & Martin: Modern Equity is the leading title for those looking for top marks in Equity and Trusts law, unparalleled in both breadth of coverage and wealth of detail. With a new Editorial team at the helm, the textbook has been brought up to date to reflect the latest developments in the law and in teaching, and remains the best resource for mastering this subject.

Der Künstlernachlass

Handbuch für Künstler, ihre Erben und Nachlassverwalter

Author: Loretta Würtenberger

Publisher: N.A

ISBN: 9783775741323

Category: Artists

Page: 295

View: 6178

Ewige Kunst! - ewige Aufgabe? Zum richtigen Umgang mit Kunstlernachlassen im 21. JAhrhundert

Equity & Trusts

Text, Cases, and Materials

Author: Richard Clements,Ademola Abass

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199672237

Category: Law

Page: 671

View: 988

"Complete: law solution"--Page 4 of cover.

Equity & Trusts

Text, Cases, and Materials

Author: Richard Clements,Ademola Abass

Publisher: Complete

ISBN: 0198726244

Category: Law

Page: 728

View: 2270

Providing an essential resource for a first course in equity and trusts, Complete Equity and Trusts provides an accessible blend of cases, materials, and clear explanatory text. Suitable for new law students, Clements and Abass clearly outline the core topics in the subject in an approachable and unimposing way with reference to a broad range of related materials. Designed to offer a comprehensive and stand-alone resource, the range of supporting features ensures that students feel confident in tackling the complex and diverse issues related to this field of law. Key terms and cases are highlighted throughout, while learning objectives, self-test questions, and concluding summaries for each chapter help to reinforce students' understanding and fully prepare them for assessment.

Montrealer Übereinkommen

Author: Fabian Reuschle

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110259141

Category: Law

Page: 845

View: 708

Die zweite Auflage berücksichtigt die zum 30. Dezember 2009 in Kraft getretene Anhebung der Haftungshöchstbeträge und kommentiert die aktuelle Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, des Bundesgerichtshofs und der gesamten Instanzgerichte zum Montrealer Übereinkommen sowie zur Verordnung (EG) Nr 261/04 zur Nichtbeförderung, Annullierung und großen Verspätung von Fluggästen. In die Kommentierung wurde zudem die Rechtsprechung verschiedener Vertragsstaaten miteingearbeitet. Zugleich berücksichtigt die Kommentierung das neue Kollisionsrecht der Rom I- und Rom II-Verordnungen. Die Kommentierung ist auf dem Stand vom 20. Mai 2011.

Towards a Chinese Civil Code

Comparative and Historical Perspectives

Author: N.A

Publisher: Martinus Nijhoff Publishers

ISBN: 9004204881

Category: Law

Page: 576

View: 2489

Currently, China is drafting its new Civil Code. Against this background, the Chinese legal community has shown a growing interest in various legal and legislative ideas from around the world. "Towards a Chinese Civil Code" aims at providing the necessary historical and comparative legal perspectives. The book addresses the following topics: property law, contract law, tort law and civil procedure.

Agilität durch ARIS Geschäftsprozessmanagement

Jahrbuch Business Process Excellence 2006/2007

Author: August-Wilhelm Scheer,Helmut Kruppke,Wolfram Jost,Herbert Kindermann

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3540333584

Category: Business & Economics

Page: 293

View: 9494

Geschäftsprozesse optimieren: Die IDS Scheer AG, führendes IT- und Beratungshaus, steht für einen ganzheitlichen Ansatz. Geschäftsprozessmanagement versteht sie als betriebswirtschaftlich motivierten Zyklus von Strategie über Design und Implementierung bis hin zum Controlling. Das Buch widmet sich dieser Theorie und Praxis aus technischer wie aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Wertvolle Anregung für Unternehmen mit zahlreichen Fallbeispielen.

Modern equity

Author: Harold Greville Hanbury,Jill E. Martin

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Law

Page: 925

View: 9803


Die Überführung des internationalen Zivilverfahrensrechts in eine Gemeinschaftskompetenz nach Art. 65 EGV

Author: Thomas Drappatz

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161477423

Category: Law

Page: 223

View: 6825

English summary: Thomas Drappatz examines the communitarization of the law of international civil procedure. He attempts to limit the scope of article 65 of the EC Treaty in this area and comes to the conclusion that legal dispositions that permitted the communitarization of the law of international civil procedure were already in existence. Thus article 65 was merely an addition to these rules. Because of its institutional characteristics, consisting of national and supranational elements, article 65 is a distinct column within the first pillar of the European Union. This means an increase in national influence, but the cautious integration of supranational elements into Title IV of the EC Treaty was the only realistic way of inducing the member states of the EC to relinquish a part of their own sovereignty. German description: Thomas Drappatz untersucht, inwieweit Titel IV EGV und insbesondere Art. 65 EGV auf dem Gebiet des internationalen Zivilverfahrensrechts kompetenzielle Erweiterungen mit sich bringen. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Gemeinschaftsorgane bereits vor Inkrafttreten der Bestimmungen des Amsterdamer Vertrages originar gemeinschaftliche Befugnisse zu einer umfassenden Harmonisierung des internationalen Zivilverfahrensrechts innegehabt haben, denen sich Art. 65 EGV nun als lex specialis hinzufugt. Art. 65 EGV liegt ein hybrider Beschlussfassungsmechanismus zugrunde, der sich sowohl aus nationalen als auch aus supranationalen Elementen zusammensetzt. Wegen seiner institutionellen Besonderheiten lasst sich von einem gesonderten Pfeiler innerhalb der ersten Saule der Union sprechen. Durch eine partielle Renationalisierung der Art und Weise der Beschlussfassung gewinnen einzelstaatliche Interessen an Einfluss. Hinzu tritt die territorial abgestufte Rechtsangleichung infolge von Art. 69 EGV. Insgesamt wird damit fur den Bereich des internationalen Zivilprozessrechts ein weniger integrationsfreundlicher Zustand erzeugt. Dennoch liegt in der nur zogerlichen Einbeziehung supranationaler Elemente in Titel IV EGV gerade der Preis, ohne den sich die Mitgliedstaaten der Union nicht zu einer letztendlichen Aufgabe ihres Handlungspotentials auf dem Gebiet des internationalen Zivilverfahrens hatten durchringen konnen.