Generation Me

Why Today's Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled--and More Miserable Than Ever Before

Author: Jean M. Twenge

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 0743276981

Category: Social Science

Page: 292

View: 6362

Draws on more than a decade of research to identify the challenges being faced by today's young adults, offering insight into how unprecedented levels of competitiveness, economic imbalances, and changes in sexual dynamics are resulting in higher incidences of life dissatisfaction and psychological turmoil. Reprint. 35,000 first printing.

Generation Me - Revised and Updated

Why Today's Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled--and More Miserable Than Ever Before

Author: Jean M. Twenge

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 1476755566

Category: Social Science

Page: 400

View: 1134

Draws on more than a decade of research to identify the challenges being faced by today's young adults, offering insight into how unprecedented levels of competitiveness, economic imbalances, and changes in sexual dynamics are resulting in higher incidences of life dissatisfaction and psychological turmoil. 40,000 first printing.

Frauen brauchen Männer (und umgekehrt)

Couchgeschichten eines Wiener Psychiaters

Author: Raphael M. Bonelli

Publisher: Kösel-Verlag

ISBN: 3641213630

Category: Psychology

Page: 352

View: 6723

Warum alle gewinnen, wenn Männer männlich und Frauen weiblich sind Weshalb gerät das moderne Beziehungsleben zwischen den Geschlechtern so häufig in eine Schieflage? Der Wiener Psychiater und Neurowissenschaftler Raphael M. Bonelli taucht ein in das Seelenleben von Mann und Frau und beleuchtet dort besonders das Unbewusste und Verdrängte, und wie dies die heutigen Paarbeziehungen beeinflusst: offene Beziehungen, die doch nicht ganz so offen sind, Männer auf der Suche nach ihrer weiblichen Seite, geschlechtslose Freundschaft, die sich als recht geschlechtlich entpuppt, Karrierefrauen mit paradoxen Heimchen-am-Herd-Sehnsüchten. Bonelli erzählt ebenso unterhaltsam wie einfühlsam Fallgeschichten aus seiner eigenen therapeutischen Praxis, fernab von Klischees und Ideologien. Er identifiziert vier unbewusste Liebestöter und analysiert, wie moderne Männlichkeit und Weiblichkeit miteinander harmonieren können. Als erfahrener Paartherapeut zeigt er, wie der Eros wiederbelebt werden kann: Wer das jeweilige Talent zur Männlichkeit oder zur Weiblichkeit nicht verkümmern lässt, sondern entfaltet, findet zurück zu einer glücklichen und funktionierenden Paarbeziehung auf Augenhöhe.

Me, My Selfie and I

Was Jugendliche heute wirklich bewegt

Author: Dr. Jean M. Twenge

Publisher: Mosaik Verlag

ISBN: 3641200652

Category: Social Science

Page: 480

View: 8913

Sie sind zwischen 1995 und 2005 geboren und damit die erste Generation, die schon im Jugendalter ein Smartphone besitzt. Sie verbringen Stunden in sozialen Netzwerken und mit dem Schreiben von Kurznachrichten, aber sehen ihre Freunde seltener von Angesicht zu Angesicht. Sie sind toleranter, drehen sich jedoch mehr um sich selbst. Sie werden langsamer erwachsen und haben ein höheres Sicherheitsbedürfnis. Anhand von zahlreichen Interviews zeichnet die Psychologin Jean Twenge ein erhellendes Bild dieser neuen Generation und verdeutlich, warum es für uns alle wichtig ist, sie zu verstehen. Denn sie werden es sein, die unser aller Zukunft prägen.

Charakterfrage

Wer wir sind und wie wir uns verändern

Author: Jule Specht

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644561117

Category: Self-Help

Page: 256

View: 6107

Wer sind wir – und warum sind wir so, wie wir sind? Gehen wir gern unter Leute oder bleiben wir lieber allein? Sorgen wir uns häufig oder ruhen wir in uns? Machen uns Schicksalsschläge am Ende wirklich stark? Und: Kommen wir mit einem unveränderlichen Charakter auf die Welt? Jule Specht beschreibt die Entstehung und Entwicklung unserer Persönlichkeit über die gesamte Lebensspanne hinweg: In welchen Eigenschaften wir uns voneinander unterscheiden, wie wir uns im Laufe des Lebens verändern und wodurch, was uns prägt, und ob und wie wir selbst Einfluss auf unsere Persönlichkeit und unseren Charakter nehmen können. So entsteht ein ebenso lehrreiches wie unterhaltsames Buch für alle Menschen, die sich fragen, wer sie sind, wie es dazu kam, und wer sie sein werden.

Leaders Eat Last

Why Some Teams Pull Together and Others Don't

Author: Simon Sinek

Publisher: Penguin

ISBN: 1101623039

Category: Business & Economics

Page: 368

View: 9539

The New York Times bestseller by the acclaimed, bestselling author of Start With Why and Together is Better. Now with an expanded chapter and appendix on leading millennials, based on Simon Sinek's viral video "Millenials in the workplace" (150+ million views). Imagine a world where almost everyone wakes up inspired to go to work, feels trusted and valued during the day, then returns home feeling fulfilled. This is not a crazy, idealized notion. Today, in many successful organizations, great leaders create environments in which people naturally work together to do remarkable things. In his work with organizations around the world, Simon Sinek noticed that some teams trust each other so deeply that they would literally put their lives on the line for each other. Other teams, no matter what incentives are offered, are doomed to infighting, fragmentation and failure. Why? The answer became clear during a conversation with a Marine Corps general. "Officers eat last," he said. Sinek watched as the most junior Marines ate first while the most senior Marines took their place at the back of the line. What's symbolic in the chow hall is deadly serious on the battlefield: Great leaders sacrifice their own comfort--even their own survival--for the good of those in their care. Too many workplaces are driven by cynicism, paranoia, and self-interest. But the best ones foster trust and cooperation because their leaders build what Sinek calls a "Circle of Safety" that separates the security inside the team from the challenges outside. Sinek illustrates his ideas with fascinating true stories that range from the military to big business, from government to investment banking.

Stranger than Fiction

Wahre Geschichten

Author: Chuck Palahniuk

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641040191

Category: Fiction

Page: N.A

View: 5461

Chuck Palahniuks Welt war schon immer anders als die anderer Menschen. Die Geschichten in „Stranger than Fiction“ zeigen das mal auf komische und sehr unterhaltsame, mal aber auch auf verstörende Weise. Denn hier tummeln sich Helden jenseits des Mainstream wie Marilyn Manson und Juliette Lewis; es geht um Palahniuks Erfahrungen als Montagearbeiter am Fließband tagsüber und als Fahrer für ein Hospiz die Nacht hindurch; Und auch die Geschichte der Kontaktanzeige, die zum Mord an seinem Vater führte, spart er nicht aus.

Quarterlife crisis

die Sinnkrise der Mittzwanziger

Author: Alexandra Robbins,Abby Wilner

Publisher: N.A

ISBN: 9783548366777

Category:

Page: 255

View: 3949


American Business Values

A Global Perspective

Author: Gerald F. Cavanagh

Publisher: Prentice Hall

ISBN: N.A

Category: Business & Economics

Page: 370

View: 9078

Business is a human endeavor, where every decision and action has a personal result for all individuals involved. The primary focus of this book is on American business values, but it also examines how those values are influencing people throughout the world, and how American values are, in turn, being influenced by other people. The book helps students to formulate their own values and goals. It challenges them to examine problems and to be aware of biases. It provides the tools to make informed ethical judgments and tells them what is required to form good moral habits and character. The sixth edition adds new elements that discuss the changing values of industrialized nations and detail the interaction between the values of an employer and employee. Chapters have been updated and rewritten to reflect the latest research and newest trends. FREE MARKETS NEEDS ETHICAL NORMS; MORAL MATURITY; ETHICS IN BUSINESS; HISTORY OF BUSINESS VALUES; FACTORIES, IMMIGRANTS AND WEALTH; CRITICS OF CAPITALISM; PERSONAL VALUES AND THE FIRM; LEADERS, TRUST AND WATCHDOGS; GLOBALIZATION'S IMPACT ON AMERICAN VALUES; FUTURE BUSINESS VALUES AND SUSTAINABILITY MARKET: Business can be an engine for more than financial profit. It can change people's lives. When students and businessmen understand how their decisions ripple out into the world, they can make informed ethical judgments and form good moral habits that align their personal and professional values and goals.

Generation X

Geschichten für eine immer schneller werdende Kultur. Roman

Author: Douglas Coupland

Publisher: Aufbau Digital

ISBN: 3841216145

Category: Fiction

Page: 240

View: 1342

Die Bibel der Heutezeit. Willst du ein Haus oder ein Leben? Andy, Dag und Claire teilen die Sehnsüchte ihrer Eltern, der Babyboomer, nicht. Sicherheit ist ihnen egal. Denn das heraufdämmernde neue Jahrtausend verspricht nichts als Katastrophen. Überschuldung, Überbevölkerung, Klimaerwärmung, Komsumterror - vor diesem Hintergrund zählt nur noch eins: Frei zu sein und zu genießen. Die drei beschließen, sich loszusagen, auf Karriere und Kaufkraft zu verzichten, um sich ins Rentneridyll Palm Springs zurückzuziehen, Gin Tonic zu trinken, Geschichten zu erzählen und auf den Sonnenaufgang zu warten. Als „Generation X“ 1991 in den Vereinigten Staaten erschien, waren Leute wie Andy, Dag und Claire, ihre Haltung, die lässige Unverbindlichkeit, Patchworkkleidung, ihre Trink- und Schlafgewohnheiten noch Fiktion. Inzwischen gehören ihre Wiedergänger zum täglichen Straßenbild der Städte weltweit. Millennials und Xennials, Emos, Hipster, die Generation Y und Z. Ihr Denken und Fühlen zu verstehen, wäre ohne „Generation X“ nicht möglich.

Besser als die Wirklichkeit!

Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern

Author: Jane McGonigal

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 364109741X

Category: Social Science

Page: 496

View: 7189

Warum Computerspiele nicht blöd, sondern schlau machen Die Menschheit spielt. Immerzu. Überall. Ununterbrochen. Über 3 Milliarden Stunden werden jede Woche weltweit mit Spielen verbracht. Und die Zahl wächst, denn immer mehr Menschen erliegen der Faszination von Computerspielen. Aber muss man deshalb klagen über Isolation und Kulturverfall? – Jane McGonigal, laut »BusinessWeek« eine der zehn wichtigsten und innovativsten Spieleentwicklerinnen der Welt, kehrt die Perspektive um und stellt die spannende Frage: Was, wenn wir die immense Kreativität, die Leidenschaft und das Engagement, das wir ins Spielen investieren, für die reale Welt nutzbar machen? Computerspiele bieten Belohnungen, Herausforderungen und Siege, die uns die reale Welt nur allzu oft vorenthält. Aber wer sagt, dass wir das Potenzial von Spielen allein zur Wirklichkeitsflucht und zu Unterhaltungszwecken nutzen müssen? Für Jane McGonigal sind Gamer hoch kompetente Problemlöser und passionierte Teamplayer. Ihre bestechende These: Nutzen wir diese enormen Ressourcen doch, um unsere sozialen, wirtschaftlichen oder medizinischen Probleme zu lösen! Ein überwältigend neuer und überzeugender Blick auf die positive Wirkung, die im Spielen steckt – eine bahnbrechende Analyse, mit der Jane McGonigal eindrucksvoll bestätigt, dass sie von der Zeitschrift »Fast Company« zu Recht unter die »100 kreativsten Menschen der Wirtschaft« gewählt wurde!

Wer bin ich, wenn ich online bin...

und was macht mein Gehirn solange? - Wie das Internet unser Denken verändert

Author: Nicholas Carr

Publisher: Karl Blessing Verlag

ISBN: 3641080681

Category: Social Science

Page: 384

View: 651

Wie beeinflusst sie Körper und Geist? Heute schon gegoogelt? Im Durchschnitt sind die Deutschen etwa zweieinhalb Stunden täglich online. Neuesten Studien zufolge, so zeigt Bestsellerautor und IT-Experte Nicholas Carr, bewirkt bereits eine Onlinestunde am Tag erstaunliche neurologische Prägungen in unserem Gehirn. Wer das Internet nach Informationen, sozialen Kontakten oder Unterhaltung durchforstet, verwendet, anders als beim Buch- oder Zeitunglesen, einen Großteil seiner geistigen Energie auf die Beherrschung des Mediums selbst. Und macht sich um die Inhalte, buchstäblich, keinen Kopf. Die Folge: Im Internetzeitalter lesen wir oberflächlicher, lernen wir schlechter, erinnern wir uns schwächer denn je. Von den Anpassungsleistungen unseres Gehirns profitieren nicht wir, sondern die Konzerne, die mit Klickzahlen Kasse machen. In seinem neuen Buch verbindet Carr, zwanzig Jahre nach Entstehung des World Wide Web, seine medienkritische Bilanz mit einer erhellenden Zeitreise durch Philosophie-, Technologie- und Wissenschaftsgeschichte – von Sokrates’ Skepsis gegenüber der Schrift, dem Menschen als Uhrwerk und Nietzsches Schreibmaschine bis zum User als Gegenstand aktueller Debatten und Studien. Und er vermittelt – jenseits von vagem Kulturpessimismus – anhand greifbarer Untersuchungen und Experimente, wie das Internet unser Denken verändert.