From Global To Local

The making of things and the end of globalisation

Author: Finbarr Livesey

Publisher: Profile Books

ISBN: 1782832602

Category: Political Science

Page: 166

View: 1242

For the past thirty years or more, the global economy has been run based on three big assumptions: globalisation will continue to increase; trade is the route to growth and development; and economic power is moving from West to East. But what if all these are wrong? From Global to Local shows how the world trading structure has already begun to shift, with irrevocable consequences for the global economy. Volatile oil prices, the pressures of sustainability and the availability of new technologies - such as 3D printing and automation - mean that companies, from General Electric to Apple, are beginning to move production away from distant countries and back home. If robots can make everything, why would companies use Chinese workers? Power is shifting, trade is shrinking and making things is revolutionising. Finbarr Livesey explores the making of this new world economic order, revealing the processes that lie behind it and showing how no one will be left untouched by its arrival.

Crashed

Wie zehn Jahre Finanzkrise die Welt verändert haben

Author: Adam Tooze

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641192773

Category: Business & Economics

Page: 800

View: 8274

Zehn Jahre danach: Der Finanzcrash und seine dramatischen Folgen Als die US-Großbank Lehman Brothers im September 2008 zusammenbrach, war dies der Tiefpunkt der Banken- und Finanzkrise. Und obwohl der totale Kollaps der Weltwirtschaft damals verhindert wurde, ist die Finanzkrise noch lange nicht Geschichte, wie der britische Historiker Adam Tooze zeigt. Er schildert, wie es zu dieser Krise der Finanzmärkte kam und welche dramatischen Folgen sie bis heute hat. Denn nicht nur ist durch die Finanzkrise die Stabilität Europas ins Wanken geraten, sie hat auch das Vertrauen in die Kraft der globalen Wirtschaftsordnung erschüttert – und so zum Aufstieg der Populisten beigetragen.

Das Globalisierungs-Paradox

die Demokratie und die Zukunft der Weltwirtschaft

Author: Dani Rodrik

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406613517

Category:

Page: 415

View: 9197

Ein Plädoyer gegen Hyperglobalisierung und für eine gewisse demokratische Renationalisierung der Wirtschaftspolitik.

Europadämmerung

Ein Essay

Author: Ivan Krastev

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518752189

Category: Political Science

Page: 143

View: 5402

Nach 1989 waren Landkarten plötzlich nicht länger in Mode. Die Grenzen sollten geöffnet werden für Menschen, Güter, Kapital und Ideen. An die Stelle der alten Karten traten Graphiken, welche die ökonomische Verflechtung innerhalb der EU illustrierten. Heute erleben wir einen ideologischen Gezeitenwechsel: Wo die Mehrheit der Europäer noch vor einigen Jahren optimistisch auf die Globalisierung blickte, empfinden sie Migration und die Rückkehr der Geopolitik als Quelle der Unsicherheit. Ivan Krastev untersucht die Ursachen für diesen Wandel und erörtert, welche Formen die europäische Desintegration annehmen könnte. Ein Zerfall der EU, so Krastev, wäre eine Tragödie, die den Kontinent zu internationaler Bedeutungslosigkeit verurteilen würde.

Thank You for Being Late

Ein optimistisches Handbuch für das Zeitalter der Beschleunigung

Author: Thomas L. Friedman

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 3732554430

Category: Business & Economics

Page: 480

View: 915

Zehn Jahre Smartphone haben eine neue Ära eingeläutet: Alles verändert sich, und zwar rasend schnell. Das schwindelerregende Tempo der Neuerungen löst bei manch einem ein Gefühl der Unsicherheit und Skepsis aus. Thomas L. Friedman lädt seine Leser ein, einen Moment innezuhalten und die Triebfedern der radikalen Umwälzungen zu betrachten: Technologie, Klimawandel und Vernetzung. Mit seinem neuen Buch bietet er optimistisch und gut verständlich Orientierung für unsere Zeit und zeigt, was eine erfolgreiche Zukunft möglich macht.

Factfulness

Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Author: Hans Rosling,Anna Rosling Rönnlund,Ola Rosling

Publisher: Ullstein Buchverlage

ISBN: 3843717451

Category: Science

Page: 350

View: 5613

Es wird alles immer schlimmer, eine schreckliche Nachricht jagt die andere: Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer. Es gibt immer mehr Kriege, Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen. Viele Menschen tragen solche beängstigenden Bilder im Kopf. Doch sie liegen damit grundfalsch. Unser Gehirn verführt uns zu einer dramatisierenden Weltsicht, die mitnichten der Realität entspricht, wie der geniale Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling erklärt. Wer das Buch gelesen hat, wird • ein sicheres, auf Fakten basierendes Gerüst besitzen, um die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist • die zehn gängigsten Arten von aufgebauschten Geschichten erkennen • bessere Entscheidungen treffen können • wahre Factfulness erreichen – jene offene, neugierige und entspannte Geisteshaltung, in der Sie nur noch Ansichten teilen und Urteile fällen, die auf soliden Fakten basieren

Das Kapital des Staates

Eine andere Geschichte von Innovation und Wachstum

Author: Mariana Mazzucato

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 395614001X

Category: Political Science

Page: 320

View: 9771

Freie Märkte, smarte junge Erfinder und Wagniskapital treiben die Wirtschaft voran; der Staat stört dabei nur und muss daher nach Kräften zurückgedrängt werden. Wie ein Mantra wird dieser oberste Glaubensartikel des Neoliberalismus seit Jahrzehnten wiederholt – aber stimmt er auch? Die Ökonomin Mariana Mazzucato, die seit Jahren über den Zusammenhang zwischen Innovation und Wachstum forscht, beweist das Gegenteil: Wann und wo immer technologische Innovationen zu wirtschaftlichem Aufschwung und Wohlstand geführt haben, hatte ein aktiver Staat die Hand im Spiel. Von der Elektrifizierung bis zum Internet – Motor der Entwicklung, oft bis zur Markteinführung, war stets der Staat. Apples Welterfolg gründet auf Technologien, die sämtlich durch die öffentliche Hand gefördert wurden; innovative Medikamente, für die die Pharmaindustrie ihren Kunden gern hohe Entwicklungskosten in Rechnung stellt, stammen fast ausnahmslos aus staatlicher Forschung. Innovationen und nachhaltiges Wachstum, das derzeit alle fordern, werden also kaum von der Börse kommen. Viel eher von einem Staat, der seine angestammte Rolle neu besetzt, sein einzigartiges Kapital nutzt und mit langem Atem Zukunftstechnologien wie den Ausbau erneuerbarer Energien vorantreibt. Ein brandaktuelles Buch, das die aktuelle Diskussion über die Zukunft der Wirtschaft und die Rolle des Staates vom Kopf auf die Füße stellt.

Das Omnivoren-Dilemma

Wie sich die Industrie der Lebensmittel bemächtigte und warum Essen so kompliziert wurde

Author: Michael Pollan

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641119804

Category: Cooking

Page: 608

View: 5411

Das Standardwerk über vernünftige Ernährung Der Mensch gehört von der Konsititution seiner Verdauungsorgane her zu den Omnivoren, den Allesfressern. Das war in der Evolution sicherlich nützlich. Doch das heutige Überangebot von Nahrungsmitteln in Supermärkten und Schnellrestaurants bringt nicht nur ihn selbst körperlich an den Rand des Abgrunds, sondern ruiniert auch noch seinen Lebensraum und sein soziales Umfeld. Mit Biss und investigativer Recherche sieht sich Pollan um, wie unsere Nahrungsmittel hergestellt und verarbeitet werden, vom Maisfeld über Cheeseburger mit Pommes bis zum Öko-Menü. Er öffnet uns die Augen für unser gestörtes Essverhalten und für den Weg zurück zu Einfachheit und Genuss.

Die Alchemisten

Die geheime Welt der Zentralbanker

Author: Neil Irwin

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843704163

Category: Business & Economics

Page: 512

View: 9848

Ihre Aufgabe ist sensibel, ihre Macht ist groß. Ein unbedachtes Wort kann weltweit Krisen auslösen und politische Erdbeben verursachen. Jedes Jahr im August treffen sich in Jackson Hole, Wyoming – fernab der Weltöffentlichkeit –, die vierzig wichtigsten Zentralbanker der Welt. Sie stehen in dauernden Interessenkonflikten zwischen nationalen Interessen und internationalem Druck. Neil Irwin erklärt spannend und anschaulich, was Zentralbanker tun und wie es zu massiven Fehlentscheidungen kommen kann. Er beschreibt, welche großen Auswirkungen kleine Unstimmigkeiten zwischen Jens Weidmann, Mario Draghi und Ben Bernanke haben können. Und er zeigt, wie die zukünftigen Herausforderungen, Allianzen und Strategien der Zentralbanker aussehen könnten.

New Media, Development and Globalization: Making Connections in the Global South

Author: Don Slater

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 074567982X

Category: Social Science

Page: 242

View: 7832

New media, development and globalization are the key terms through which the future is being imagined and performed in governance, development initiatives and public and political discourse. Yet these authoritative terms have arisen within particular cultural and ideological contexts. In using them, we risk promoting over-generalized and seemingly unchallengeable frameworks for action and knowledge production which can blind us to the complex global patterns and promise of social reality. This compelling book forces us to look at these terms afresh. Drawing on more than ten years of ethnographic fieldwork in Latin America, West Africa and South Asia, Don Slater seeks to challenge these terms as voicing specific northern narratives rather than universal truths, and to see them from the perspective of southern people and communities who are equally concerned to understand new machines for communication, new models of social change and new maps of social connection. The central question the book poses is: how we can democratize the ways we think and practise new media, development and globalization, opening these terms to dialogue and challenge within North-South relations? Rooted in sociological debates, New Media, Development and Globalization will also be a provocative contribution to media and cultural studies, studies of digital culture, development studies, geography and anthropology.

Postkapitalismus

Grundrisse einer kommenden Ökonomie

Author: Paul Mason

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351874478X

Category: Political Science

Page: 500

View: 1064

Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.

Die Schatten der Globalisierung

Author: Joseph Stiglitz

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641202779

Category: Business & Economics

Page: N.A

View: 2015

Explodierende Aktienkurse und scheinbar nie dagewesenes Wirtschaftswachstum kennzeichneten die »Goldenen Neunziger« – bis der Absturz in eine weltweite, tiefe und bis heute andauernde Rezession folgte. Was ist schief gelaufen? Nobelpreisträger Joseph Stiglitz zeigt, welchen Kräften sich der schwindelerregende Boom verdankte und inwiefern in ihm bereits die Saat der Zerstörung angelegt war. Stiglitz, als Berater der ersten Clinton-Administration und später Chefökonom der Weltbank ein intimer Kenner des »Tatorts Washington« (NZZ) und der internationalen Konzernzentralen, weiß von den strategischen Entscheidungen in den innersten Zirkeln von Politik und Wirtschaft zu berichten, aber auch von den hitzigen Debatten, die diesen vorausgingen. Selbstkritisch beleuchtet er die globalen Folgen ihres gemeinsamen Tuns: Wie ist die Fixierung auf den Defizitabbau heute zu bewerten? Wie wirkt sich die von der US-Regierung exzessiv betriebene Deregulierung des Marktes aus? Wohin hat uns die Maxime, Eigennutz diene automatisch auch der Allgemeinheit, geführt? Das Gleichgewicht zwischen Staat und Markt ist verloren gegangen, so Stiglitz’ zentrale These. Um diese Balance wiederherzustellen, entwickelt Stiglitz eine überzeugende Alternative zum Diktat des Marktes – denn das, so zeigt er auf provozierende Weise, ist nicht nur wenig sozial, sondern auf lange Sicht sogar unwirtschaftlich.

Der Preis der Ungleichheit

Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht

Author: Joseph Stiglitz

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 364109819X

Category: Social Science

Page: 544

View: 4748

Viele Arme, wenige Reiche - Warum die wachsende Ungleichheit uns alle angeht Die Ungleichheit in der Welt nimmt zu: Immer weniger Menschen häufen immer größeren Reichtum an, während die Zahl der Armen wächst und die Mittelschicht vom Abstieg bedroht ist. Doch diese Entwicklung, so zeigt Nobelpreisträger Joseph Stiglitz in seinem neuen Bestseller, ist keine zwangsläufige Folge einer freien Marktwirtschaft, sondern Ergebnis einer globalisierten Ökonomie, die zunehmend vom reichsten einen Prozent der Bevölkerung beherrscht wird.

Okinawa and the U.S. Military

Identity Making in the Age of Globalization

Author: Masamichi S. Inoue

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231511140

Category: Political Science

Page: 312

View: 7181

In 1995, an Okinawan schoolgirl was brutally raped by several U.S. servicemen. The incident triggered a chain of protests by women's groups, teachers' associations, labor unions, reformist political parties, and various grassroots organizations across Okinawa prefecture. Reaction to the crime culminated in a rally attended by some 85,000 people, including business leaders and conservative politicians who had seldom raised their voices against the U.S. military presence. Using this event as a point of reference, Inoue explores how Okinawans began to regard themselves less as a group of uniformly poor and oppressed people and more as a confident, diverse, middle-class citizenry embracing the ideals of democracy, human rights, and women's equality. As this identity of resistance has grown, however, the Japanese government has simultaneously worked to subvert it, pressuring Okinawans to support a continued U.S. presence. Inoue traces these developments as well, revealing the ways in which Tokyo has assisted the United States in implementing a system of governance that continues to expand through the full participation and cooperation of residents. Inoue deftly connects local social concerns with the larger political processes of the Japanese nation and the global strategies of the United States. He critically engages social-movement literature along with postmodern/structural/colonial discourses and popular currents and themes in Okinawan and Japanese studies. Rich in historical and ethnographical detail, this volume is a nuanced portrait of the impact of Japanese colonialism, World War II, and U.S. military bases on the formation of contemporary Okinawan identity.

The End Of Globalization

Author: Alan Rugman

Publisher: Random House

ISBN: 1448108780

Category: Business & Economics

Page: 256

View: 4598

Professor Alan Rugman is one of the world's leading academics in the field of international business and strategy. In The End of Globalization he argues that we are currently witnessing the end of globalization and draws on new research and analysis to argue that globalization never really happened anyway. Like Bartlett and Ghoshal's Managing Across Borders, this book is aimed at the market of practitioners and policy-makers, (not academics and theoreticians) showing them what the current state of the global economy means for them. Global business is dominated by the 500 largest multinational enterprises (MNEs) out of a total of 30,000 MNEs altogether. The 500 MNEs that are the engines of international business 'think regional and act local'. Using analysis drawn from world-leading companies, Professor Rugman looks in detail at the managerial implications of the end of globalization, including in-depth discussion of corporate strategies, organizational structures, and analytical methods.

Die Welt ist flach

eine kurze Geschichte des 21. Jahrhunderts

Author: Thomas L. Friedman

Publisher: N.A

ISBN: 9783518459645

Category: Diffusion of innovations

Page: 764

View: 8240


Cultures in Contact

World Migrations in the Second Millennium

Author: Dirk Hoerder

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822384078

Category: Social Science

Page: 808

View: 2508

A landmark work on human migration around the globe, Cultures in Contact provides a history of the world told through the movements of its people. It is a broad, pioneering interpretation of the scope, patterns, and consequences of human migrations over the past ten centuries. In this magnum opus thirty years in the making, Dirk Hoerder reconceptualizes the history of migration and immigration, establishing that societal transformation cannot be understood without taking into account the impact of migrations and, indeed, that mobility is more characteristic of human behavior than is stasis. Signaling a major paradigm shift, Cultures in Contact creates an English-language map of human movement that is not Atlantic Ocean-based. Hoerder describes the origins, causes, and extent of migrations around the globe and analyzes the cultural interactions they have triggered. He pays particular attention to the consequences of immigration within the receiving countries. His work sweeps from the eleventh century forward through the end of the twentieth, when migration patterns shifted to include transpacific migration, return migrations from former colonies, refugee migrations, and distinct regional labor migrations in the developing world. Hoerder demonstrates that as we enter the third millennium, regional and intercontinental migration patterns no longer resemble those of previous centuries. They have been transformed by new communications systems and other forces of globalization and transnationalism.