Fractional Freedoms

Slavery, Intimacy, and Legal Mobilization in Colonial Lima, 1600–1700

Author: Michelle A. McKinley

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1316739635

Category: History

Page: N.A

View: 7393

Fractional Freedoms explores how thousands of slaves in colonial Peru were able to secure their freedom, keep their families intact, negotiate lower self-purchase prices, and arrange transfers of ownership by filing legal claims. Through extensive archival research, Michelle A. McKinley excavates the experiences of enslaved women whose historical footprint is barely visible in the official record. She complicates the way we think about life under slavery and demonstrates the degree to which slaves were able to exercise their own agency, despite being ensnared by the Atlantic slave trade. Enslaved women are situated as legal actors who had overlapping identities as wives, mothers, mistresses, wet-nurses and day-wage domestics, and these experiences within the urban working environment are shown to condition their identities as slaves. Although the outcomes of their lawsuits varied, Fractional Freedoms demonstrates how enslaved women used channels of affection and intimacy to press for liberty and prevent the generational transmission of enslavement to their children.

The Oxford Handbook of Legal History

Author: Markus D. Dubber,Christopher Tomlins

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0192513133

Category: Law

Page: 1152

View: 9099

Some of the most exciting and innovative legal scholarship has been driven by historical curiosity. Legal history today comes in a fascinating array of shapes and sizes, from microhistory to global intellectual history. Legal history has expanded beyond traditional parochial boundaries to become increasingly international and comparative in scope and orientation. Drawing on scholarship from around the world, and representing a variety of methodological approaches, areas of expertise, and research agendas, this timely compendium takes stock of legal history and methodology and reflects on the various modes of the historical analysis of law, past, present, and future. Part I explores the relationship between legal history and other disciplinary perspectives including economic, philosophical, comparative, literary, and rhetorical analysis of law. Part II considers various approaches to legal history, including legal history as doctrinal, intellectual, or social history. Part III focuses on the interrelation between legal history and jurisprudence by investigating the role and conception of historical inquiry in various models, schools, and movements of legal thought. Part IV traces the place and pursuit of historical analysis in various legal systems and traditions across time, cultures, and space. Finally, Part V narrows the Handbooks focus to explore several examples of legal history in action, including its use in various legal doctrinal contexts.

Tax Law and Social Norms in Mandatory Palestine and Israel

Author: Assaf Likhovski

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 131682019X

Category: History

Page: N.A

View: 9490

This book describes how a social-norms model of taxation rose and fell in British-ruled Palestine and the State of Israel in the mid-twentieth century. Such a model, in which non-legal means were used to foster compliance, appeared in the tax system created by the Jewish community in 1940s Palestine and was later adopted by the new Israeli state in the 1950s. It gradually disappeared in subsequent decades as law and its agents, lawyers and accountants, came to play a larger role in the process of taxation. By describing the historical interplay between formal and informal tools for creating compliance, Tax Law and Social Norms in Mandatory Palestine and Israel sheds new light on our understanding of the relationship between law and other methods of social control, and reveals the complex links between taxation and citizenship.

Lex Maritima

Grundzüge eines transnationalen Seehandelsrechts

Author: Andreas Maurer

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161517815

Category: Law

Page: 260

View: 4562

English summary: Largely unnoticed by the law, the maritime trade sector has developed private mechanisms of norm-making, adjudication, and enforcement which can be called transnational law. In this context especially the participation of stakeholders provides legitimation of privately made norms and standards in international maritime trade. German description: In der Rechtswissenschaft werden unter den Stichworten aNeue Lex Mercatoria und aTransnationales Recht seit Jahrzehnten Konzepte eines globalisierten Rechts jenseits des Nationalstaats diskutiert. Weitgehend unbeachtet von derartigen Debatten hat die Seehandelsbranche aufgrund ihrer eigenen Internationalitat die Globalisierung bereits seit langem tatsachlich vollzogen. Der grenzuberschreitende Seehandel hat dabei Institutionen im Bereich von Rechtsetzung, Rechtsprechung und Rechtsdurchsetzung entwickelt, die aufgrund privater Setzung ein transnationales Seehandelsrecht begrunden. Regeln entstehen dabei in Verfahren, die unter breiter Beteiligung von allen Interessentragern des Seehandels zustande kommen. Diese dienen als Beispiel fur die Legitimation eines transnationalen Rechts, das mit staatlichem Recht interagiert und so einen hybriden Rechtskorper - eine Lex Maritima - bildet.

Im Sog der Katastrophe

Lateinamerika und der Erste Weltkrieg

Author: Stefan Rinke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593502690

Category: History

Page: 348

View: 1457

Als in den Augusttagen 1914 die Nachricht vom Kriegsausbruch in Europa in Lateinamerika bekannt wurde, sprach man dort von einem »Drama der gesamten Menschheit«, in dem es keine Zuschauer geben könne. Viele Beobachter stimmten darin überein, dass in diesem Sommer eine Epoche endete und eine neue Ära begann. In Lateinamerika, das durch die neuartige Form des Propagandakriegs und die neuen Kommunikationstechnologien direkter als je zuvor in die Ereignisse der »Alten Welt« involviert war, gab der Krieg den Anlass zu emanzipatorischen Bestrebungen, die sich während des Konflikts – oder unmittelbar nach Kriegsende – bemerkbar machten. Seit längerer Zeit bestehende Konfliktpotenziale verschärften sich durch die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts« und mündeten in neue soziale Bewegungen, deren Ausrichtung höchst unterschiedlich war. Die weltumspannende Dimension der Geschichte des »Großen Krieges« wird in diesem Buch aus der Perspektive eines Kontinents analysiert, der nur auf den ersten Blick am Rand der Ereignisse stand, sich aber durch den Flächenbrand in Europa stark veränderte.

Handbuch des therapeutischen Erzählens

Geschichten und Metaphern in Psychotherapie, Kinder- und Familientherapie, Heilkunde, Coaching und Supervision

Author: Stefan Hammel

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608103937

Category: Psychology

Page: 367

View: 2866

Für alle gängigen Therapieformen stellt die Einbeziehung therapeutischer Geschichten und Metaphern eine Bereicherung dar. Denn sie wirken direkt auf das Unbewusste. Das Handbuch bietet für alle häufig vorkommenden Störungen Texte an, die direkt übernommen oder auch abgewandelt werden können, und es erklärt, wie man sie sinnvoll einsetzt. Geschichten und Metaphern wirken auf die Seele, denn sie sprechen unbewusste Instanzen in uns an. Die Lösung eines Problems wird dem Unbewussten überlassen, dessen Suchmöglichkeiten nachweislich reicher sind als das rationale Denken. Das »Handbuch des therapeutischen Erzählens« ist die erste umfassende Veröffentlichung zu dieser kreativen Interventionsform. Sie bietet zweierlei: - eine Fülle vom Autor selbst erdachter therapeutischer Metaphern und Geschichten, aufgeschlüsselt nach Problemstellungen und therapeutischen Zielen. Sie lassen sich wie Bausteine in die eigene therapeutische Arbeit integrieren. - einen Methodenteil, der z. B. Aufschluss darüber gibt, wie Suggestion funktioniert, welche Erzähltypen wie wirken und wie Geschichten dialogisch entwickelt werden. Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten aller Schulen und in Beratung Tätige erwartet ein Fundus an Texten, die nach individuellem Bedarf abgewandelt werden können und die therapeutische Arbeit elegant ergänzen.

Die Nationalitätenfrage und die Sozialdemokratie

Author: Otto Bauer

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849606775

Category:

Page: 530

View: 8845

Kommentierte Ausgabe inklusive * detaillierten Abhandlungen über Karl Marx, den Marxismus und die Entstehung der Sozialdemokratie in Deutschland. Als Student lernte Bauer die etwas älteren Parteifreunde Max Adler, Rudolf Hilferding und Karl Renner kennen; mit ihnen gründete er den Verein „Zukunft“ als Schule für Wiener Arbeiter, die Keimzelle des Austromarxismus. Aufmerksam wurde man auf ihn, als er 1907, erst 26 Jahre alt, dieses 600 Seiten starkes Werk über die Nationalitätenfrage vorlegte, die er – anders als Karl Renner – mit dem Prinzip der Kulturautonomie einer konstruktiven Lösung zuführen wollte. Inhalt: Karl Marx – Biografie und Bibliografie Sozialdemokratie - Basiswissen zur Entstehung Die Nationalitätenfrage und die Sozialdemokratie Vorwort I. Die Nation § 1. Der Nationalcharakter § 2. Die Nation als Naturgemeinschaft § 3. Naturgemeinschaft und Kulturgemeinschaft § 4. Die nationale Kulturgemeinschaft der Germanen im Zeitalter des Sippschaftskommunismus § 5. Die ritterliche Kulturgemeinschaft im Zeitalter der Grundherrschaft § 6. Die Warenproduktion und die Anfänge der bürgerlichen Kulturgemeinschaft § 7. Die Kulturgemeinschaft der Gebildeten im frühkapitalistischen Zeitalter § 8. Der moderne Kapitalismus und die nationale Kulturgemeinschaft § 9. Die Verwirklichung der nationalen Kulturgemeinschaft durch den Sozialismus § 10. Der Begriff der Nation § 11. Nationalbewusstsein und Nationalgefühl § 12. Kritik der nationalen Werte § 13. Nationale Politik II. Der Nationalstaat § 14. Der moderne Staat und die Nation § 15. Das Nationalitätsprinzip III. Der Nationalitätenstaat § 16. Österreich als deutscher Staat § 17. Das Erwachen der geschichtslosen Nationen § 18. Der moderne Kapitalismus und der nationale Hass § 19. Der Staat und die nationalen Kämpfe § 20. Die Arbeiterklasse und die nationalen Kämpfe IV. Die nationale Autonomie § 21. Das Territorialprinzip § 22. Das Personalitätsprinzip § 23. Nationale Autonomie der Juden? V. Die Entwicklungstendenzen der nationalen Kämpfe in Österreich § 24. Die innere Entwicklung Österreichs zur nationalen Autonomie § 25. Österreich und Ungarn VI. Wandlungen des Nationalitätsprinzips § 26. Nationale Autonomie und Nationalitätsprinzip § 27. Die Wurzeln der kapitalistischen Expansionspolitik § 28. Die Arbeiterklasse und die kapitalistische Expansionspolitik § 29. Der Imperialismus und das Nationalitätsprinzip § 30. Der Sozialismus und das Nationalitätsprinzip VII. Programm und Taktik der österreichischen Sozialdemokratie

Herz der Finsternis

Erzählung

Author: Joseph Conrad

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104012326

Category: Fiction

Page: 135

View: 4653

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK. Kolonialwarenhändler erschließen den Dschungel von Belgisch-Kongo im Dienste der Mächte Europas. Der berüchtigte Mr. Kurtz, erfolgreichster aller Elfenbein-Lieferanten, beutet gnadenlos die Ureinwohner aus und lässt sich als Gott verehren. Zunehmend wird er Opfer seiner eigenen Allmachtsphantasien ... Der Horror lauert überall, wo der vermeintlich zivilisierte Westen glaubt, Heil bringen zu müssen.

Religionsunterricht im Kontext Europa

Einführung in die kontextuelle Religionsdidaktik in Deutschland

Author: Hans-Günter Heimbrock

Publisher: Kohlhammer Verlag

ISBN: 9783170182905

Category: Religion

Page: 254

View: 8433

Religion kann, zumal in der Schule, nur kontextuell - in Lebenszusammenhangen - erschlossen werden. Bestimmend fur den Lern- und Lebensalltag sind zunehmend interkulturelle Verflechtungen. Dieses Buch entfaltet erstmals einen kontextuellen Ansatz fur den Religionsunterricht, der sich bewusst in den europaischen Kontext stellt. Erschlossen werden die Lern- und Lebenskontexte Schule, Grossstadt und Europa im Horizont der Phanomene Kultur und Religion. Am Ende steht die didaktische Perspektive einer regionalbezogenen Didaktik des Religionsunterrichts.Dieses Studienbuch ist medial-innovativ verknupft mit einer Dokumentensammlung, die uber eine eigens eingerichtete Homepage Fotos, Faksimiles, Grafiken, eine Website, einen Videoclip sowie zahlreiche lebensweltorientierende Texte bietet.

Exzessive Subjektivität

Eine Theorie tathafter Neubegründung des Ethischen nach Kant, Hegel und Lacan

Author: Dominik Finkelde

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 349580790X

Category: Philosophy

Page: 408

View: 8700

Wie lassen sich ethisch motivierte Taten denken, die sich auf keine gegebenen sittlichen Vorstellungen und keine Legalität stützen können? Das heißt: Taten, welche - umgekehrt - die gegebenen normativen Ordnungen radikal in Frage stellen, dennoch aber nicht einfach als eigennützige Verletzung oder willkürliche Übertretung der herrschenden Normativität zu qualifizieren sind. Die in dem vorliegenden Buch präsentierte Theorie "exzessiver Subjektivität" zielt auf genau solche historisch so seltenen wie fundamentalen (nämlich gründenden) ethischen Ereignisse. Die Rede von "exzessiver Subjektivität" wird dabei als ein Strukturmoment verstanden, aber nicht in der Verwirklichung dessen, was Ethik als philosophische Disziplin erklärbarer und rechtfertigbarer Handlungen vorzuschreiben versucht, sondern als Verwirklichung "des Ethischen", das sich im Sinne eines Kontextbruches mit der Sittlichkeit als Ineinssetzung von Partikulärem und Allgemeinem erst nachträglich (be-)gründet. Die Studie untersucht und analysiert diesen riskanten und dennoch unumgänglichen Moment einer "tathaften Neubegrün- dung" als zentrales Strukturmoment des Ethischen in den Werken von Kant, Hegel und Lacan.

Undercover

ein Win-Garano-Roman

Author: Patricia Daniels Cornwell

Publisher: N.A

ISBN: 9783442470112

Category:

Page: 188

View: 3999