Gruppen- und Teamcoaching

Author: Christine Thornton

Publisher: Junfermann Verlag GmbH

ISBN: 3955714683

Category: Business & Economics

Page: 272

View: 9286

Komplexe gruppendynamische Prozesse so einfach und nachvollziehbar darzustellen, dass sich konkrete Handlungsmöglichkeiten ableiten lassen: Dieses Ziel verfolgt Christine Thornton mit ihrem Buch. Coachs finden hier Anregungen für die praktische Arbeit mit Gruppen und Teams. Wesentlich ist dabei, welche Ziele eine Gruppe verfolgt, in welchem Umfeld sie agiert und wie die Mitgliederstruktur beschaffen ist. Je eingehender ein Coach sich mit diesen Faktoren beschäftigt, desto besser kann er seine Interventionen gestalten. Doch auch Führungskräften liefert das Buch Denkanstöße für Veränderungen in Unternehmen. Einer Untersuchung zufolge sind überhaupt nur 30 Prozent aller Veränderungsprozesse erfolgreich. Warum das nicht so bleiben muss und welche Maßnahmen wirklich Erfolg bringen, wird ebenfalls beleuchtet.

Da muss man durch

Author: Hans Rath

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644204314

Category: Fiction

Page: 272

View: 4882

Seine Traumfrau will nicht. Sein Anzug sitzt nicht. Sein Hund hört nicht. Da muss Paul wohl durch ... Für den neuen Chefposten soll er zum Bewerbungsbesuch nach Mallorca, in die Villa der Firmeneigentümer. Vier Frauen entscheiden über Pauls Karriere: seine große Liebe, ihre verführerische Schwester, die heiratswütige Tante und vor allem die frostige Großmutter. Da braucht es nicht viel, um reihum in Ungnade zu fallen. «Klingt nach Männerbuch, ist aber leichte Sommerlektüre mit Happy-Hour-Garantie. Am Ende ist man fast traurig, dass man die Jungs ihrem Schicksal überlassen muss.» «Myself» über «Man tut, was man kann».

Relations of the self

Author: Edmundo Balsemão Pires,Burkhard Nonnenmacher,Stefan Büttner-von Stülpnagel

Publisher: Imprensa da Universidade de Coimbra / Coimbra University Press

ISBN: 9892600428

Category: Self (Philosophy)

Page: 404

View: 3206

Sob o título Relations of the Self reúnem-se neste volume textos de grande qualidade, escritos para dar uma expressão mais exata às intervenções orais no Congresso Internacional ocorrido na Universidade de Coimbra em Março de 2009, promovido pelo grupo de investigação “A Individuação da Sociedade Moderna” da unidade de investigação em Filosofia da Universidade (L. I. F. – “Linguagem, Interpretação e Filosofia”) em colaboração com o projeto de investigação Bezüge des Selbst da Universidade de Potsdam. O propósito foi o de examinar o tema da auto-referência mediante um conjunto variado de pesquisas sectoriais que vão desde as análises histórico-filosóficas, aos estudos sistemáticos nas áreas de Estética, Antropologia, Filosofia da Mente, Filosofia Social e Política, integrando ainda investigações teóricas sobre o significado da auto-referência na Cibernética, nos mais recentes progressos sobre a Inteligência Artificial e sobre os Sistemas Sociais. O carácter multi-disciplinar do livro final é manifesto. Do ponto de vista formal, um dos aspetos atraentes da obra reside no equilíbrio entre as abordagens sectorial e sinótica, sobretudo porque raras são as circunstâncias em que nestes trabalhos o rigor analítico deu lugar a apressadas “visões de conjunto”. O leitor julgará por si. This volume brings together high-quality texts from the international conference that took place in the University of Coimbra in March 2009, organized by the research group “Individuation in Modern Society” of the Philosophy Research unit of that university (L. I. F. – “Language, Interpretation and Philosophy”) in collaboration with the research project Bezüge des Selbst at the University of Potsdam. The purpose was to examine the subject of self-reference using a varied cluster of sectorial studies ranging from historical-philosophical analyses to systematic studies in the areas of Aesthetics, Anthropology, Philosophy of the Mind, Social and Political Philosophy. It also included theoretical investigations into the significance of self-reference in Cybernetics, in the most recent progress about Artificial Intelligence and Social Systems. The final book is manifestly multidisciplinary in character. From the formal perspective, one of the most attractive aspects of the work lies in the balance between the sectorial and synoptic perspectives, particularly because of the rarity of the circumstances in which these works of analytical rigour gave way to hurried “overviews”. The reader will judge for him/herself.

Roulette - Glück und Geschick

Author: Pierre Basieux

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3827429935

Category: Mathematics

Page: 498

View: 2860

Seit ein paar Jahrhunderten ist das Roulette der Inbegriff des klassischen Casinospiels, das als Modell für Zufall und Wahrscheinlichkeit bis heute eine Brücke zwischen Mathematik und Gesellschaft schlägt. Pierre Basieux, promovierter Mathematiker, hat die wissenschaftliche und praktische Erforschung dieses Spiels nicht nur einige Jahrzehnte als Hobby betrieben, sondern es auch revolutioniert und mehrere Bücher darüber geschrieben. In den letzten zwanzig Jahren waren er und sein Spiel immer wieder Gegenstand von Reportagen in Zeitschriften und Zeitungen (ZEIT Wissen, Casino news, GEO WISSEN, Die Woche). Zusammenfassend legt Basieux nun ein strukturiertes Werk mit den folgenden Hauptkapiteln vor: KLASSISCHES ROULETTE – DAS IDEALISIERTE SPIEL; FEHLERHAFTES ROULETTE – ELEMENTARE UNVOLLKOMMENHEITEN; GLEICHMÄSSIGES ROULETTE – DER FAKTOR MENSCH; BALLISTISCHES ROULETTE – GEHEIMNISSE DES SICHTBAREN. Über das bereits Bekannte hinaus enthält das Buch vor allem entscheidende Ergänzungen, die bisher in Buchform absichtlich nicht preisgegeben wurden, neue praktische Aspekte, vor allem in den Bereichen Wurfweitenspiel und Kesselgucken, und wesentliche Vereinfachungen, die sich aus diesen neuen praktischen Erkenntnissen ergeben. Nur wenige wissenschaftlich Ausgebildete scheinen sich mit Gewinnmethoden bei Glücksspielen und speziell im Roulette zu befassen. Das ist erstaunlich, zumal kreative, innovative Lösungen auf diesem Gebiet nicht nur eine große Faszination ausüben und die Wirkungsmacht wissenschaftlicher Methoden demonstrieren, sondern auch bei richtiger Anwendung und der nötigen Vorsicht eine Komponente zur finanziellen Unabhängigkeit für eine freie, selbstbestimmte Lebensgestaltung bilden können. Doch jenseits der Nützlichkeit versteht sich dieses Buch auch als ein populärwissenschaftlicher Beitrag zur menschlichen Kultur.

Sozialkapital

Grundlagen von Gesundheit und Unternehmenserfolg

Author: Bernhard Badura,Wolfgang Greiner,Petra Rixgens,Max Ueberle,Martina Behr

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642369138

Category: Business & Economics

Page: 393

View: 5489

Die fortschreitende Globalisierung erzeugt einen permanenten Handlungsdruck, der hierzulande ebenso wie in zahlreichen anderen hochentwickelten Gesellschaften mit einer älter werdenden Bevölkerung bewältigt werden muss. In Unternehmen erfordert dies ein Mehr an Mitarbeiterorientierung, eine Aufwertung der Personalarbeit und ein leistungsfähiges Betriebliches Gesundheitsmanagement. Das Sozialkapital verdient dabei wegen seiner Effekte auf die Gesundheit und den Unternehmenserfolg eine stärkere Beachtung. Gegenstand der vorliegenden Publikation ist ein Vergleich von fünf Unternehmen: ihres Sozialkapitals und seiner Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die Betriebsergebnisse. Es werden konkrete Vorschläge gemacht, wie sich das betriebliche Sozialkapital in Unternehmen messen und stärken lässt und welche Kennzahlen für das Controlling von Sozialkapital und Gesundheit der Mitarbeiter besonders geeignet sind. Die zweite Auflage wurde überarbeitet und um wichtige neue Erkenntnise und Handlungsempfehlungen für Unternehmen ergänzt.

Automatisieren mit STEP 7 in KOP und FUP

Speicherprogrammierbare Steuerungen SIMATIC S7-300/400

Author: Hans Berger

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3895789364

Category: Technology & Engineering

Page: 476

View: 8460

SIMATIC ist das weltweit etablierte Automatisierungssystem für die Realisierung von Industriesteuerungen für Maschinen, fertigungstechnische Anlagen und verfahrenstechnische Prozesse. Erforderliche Steuerungs- und Regelungsaufgaben werden mit der Engineeringsoftware STEP 7 in verschiedenen Programmiersprachen formuliert. Kontaktplan (KOP) und Funktionsplan (FUP) verwenden für die Darstellung der Steuerungsfunktionen grafische Symbole - ähnlich wie in einem Stromlaufplan oder bei elektronischen Schaltkreissystemen. In der sechsten Auflage beschreibt das Buch diese grafikorientierten Programmiersprachen in Verbindung mit der Engineeringsoftware STEP 7 V5.5 für die Automatisierungssysteme SIMATIC S7-300 und S7-400. Neue Funktionen dieser STEP 7-Version betreffen besonders den CPU-Webserver und PROFINET IO, wie beispielsweise die Anwendung von I-Devices, Shared Devices und Taktsynchronität. Das Buch bietet Unterstützung für alle Anwender von SIMATIC-S7-Steuerungen. Anfänger führt es in das Gebiet der speicherprogrammierbaren Steuerungen ein, dem Praktiker zeigt es den speziellen Einsatz des Automatisierungssystems SIMATIC S7. Alle Programmierbeispiele des Buches - und noch einige mehr - stehen als Download auf der Internetseite des Verlags unter www.publicis-books.de/ bereit.

Automatisieren mit STEP 7 in AWL und SCL

Author: Hans Berger

Publisher: Publicis

ISBN: 9783895782428

Category: Technology & Engineering

Page: 528

View: 4104

SIMATIC ist das weltweit etablierte Automatisierungssystem für die Realisierung von Industriesteuerungen für Maschinen, fertigungstechnische Anlagen und verfahrenstechnische Prozesse. Erforderliche Steuerungs- und Regelungsaufgaben werden mit der Programmiersoftware STEP 7 in verschiedenen Programmiersprachen formuliert. In der vierten Auflage stellt das vorliegende Buch die Programmiersoftware STEP 7 in der Version 5.3 vor. Es beschreibt Elemente und Anwendungen der textorientierten Programmiersprachen AWL (Anweisungsliste) und SCL (Structured Control Language) sowohl für SIMATIC S7-300 als auch für SIMATIC S7-400. Es wendet sich an alle Anwender von SIMATIC S7-Steuerungen. Anfänger führt es in das Gebiet der speicherprogrammierbaren Steuerungen ein, dem Praktiker zeigt es den speziellen Einsatz des Automatisierungssystems SIMATIC S7. Alle Programmierbeispiele des Buches - und noch einige mehr - befinden sich als archivierte Baustein-Bibliotheken auf der beiliegenden Diskette. Nach dem Dearchivieren in STEP 7 lassen sich die Beispiele in AWL und SCL ansehen, in Projekte kopieren und ausprobieren.

Roboter

Author: John Jordan

Publisher: N.A

ISBN: 9783737413299

Category:

Page: 335

View: 2978


Regeln mit SIMATIC

Author: Jürgen Müller

Publisher: Publicis

ISBN: 9783895782480

Category: Science

Page: 164

View: 5703

Praxisnah beschreibt dieses Buch die Regelungstechnik als Teilbereich der Steuerungs- und Automatisierungstechnik anhand des Steuerungssystems SIMATIC S7. Es richtet sich an Mitarbeiter in der Planung und Projektierung, im Vertrieb und bei der Realisierung oder Inbetriebnahme von Regelungen in der Fertigungstechnik und im Industrieanlagenbau. Dabei ist es gleichermaßen auch für Ingenieure, Projekteure und Verfahrenstechniker geeignet. Theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen aus der Regelungstechnik werden dabei so verknüpft, dass sie schnell und einfach in Automatisierungslösungen umgesetzt werden können - sowohl für Regelungen in fertigungstechnischen Anwendungen mit SIMATIC S7 als auch für Regelungen in verfahrenstechnischen Anlagen mit SIMATIC PCS 7. Diese dritte Auflage beschreibt die aktuellen Regelprodukte und Feldgeräte des SIMATIC-Spektrums und schließt nun auch S7-200 und LOGO! mit ein. Die Beispiele sind an existierende industrielle Applikationen angelehnt und bieten dem Leser wertvolle Anregungen und Hilfestellungen für die Projektierung und Inbetriebnahme seiner eigenen regelungstechnischen Anwendung. Für die dritte Auflage wurde das Buch hinsichtlich neuer Regelprodukte des SIMATIC-Spektrums und zu Themen wie Mehrgrößenregelung und PID-Optimierung überarbeitet und erweitert. Die Beispiele sind an existierende industrielle Applikationen angelehnt und bieten dem Leser wertvolle Anregungen und Hilfestellungen für die Projektierung und Inbetriebnahme seiner eigenen regelungstechnischen Anwendung.