Biographische Profile ostdeutscher Lehrkräfte

Das Beispiel der Freien Waldorfschulen

Author: Helmut Fiedler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531196170

Category: Social Science

Page: 469

View: 9487

Helmut Fiedler rekonstruiert Motive und Motivkonstellationen für die Wahl des Lehrerberufs von Ostdeutschen, die in einem (berufs-)biographischen Prozess zur Waldorfpädagogik und Anthroposophie gefunden haben und an Waldorfschulen unterrichten. Den Befragten gelang mit ihren biographischen Ressourcen ein erfolgreicher biographischer Übergang nach 1989/90. Die Suche nach einem neuen Weltbild begann schon zu DDR-Zeiten und war geprägt durch ein Interesse am Mitmenschen, an der Freiheit sowie an einer Pädagogik, in deren Mittelpunkt das Kind steht. Die befragten WaldorflehrerInnen sind engagiert an ihren Schulen tätig und stehen für einen unverkrampften Umgang mit Anthroposophie und Waldorfpädagogik. Die Biographien machen deutlich, dass die Persönlichkeit des Lehrers zentral ist und in der Aus- und Weiterbildung eine größere Rolle spielen sollte.

Jedes Kind ein Könner

Fragen und Antworten zur Waldorfpädagogik.

Author: Henning Kullak-Ublick

Publisher: Verlag Freies Geistesleben

ISBN: 3772542735

Category: Education

Page: 111

View: 1400

Die richtige Schule für ihr Kind zu finden, ist für Eltern eine Herausforderung. Bezüglich der Waldorfschulen gibt es zwar viele Erfolgsgeschichten, aber auch Vorurteile. Henning Kullak-Ublick beantwortet prägnant die häufigsten Fragen zur Waldorfpädagogik, gibt Einblicke in den Unterricht und bietet so Eltern Orientierung bei der Suche nach einer Schule, die nicht nur geeignet, sondern gut für ihr Kind ist.

Waldorfpädagogik kontrovers

Ein Reader

Author: Volker Frielingsdorf

Publisher: Beltz Juventa

ISBN: 9783779924333

Category: Social Science

Page: 340

View: 3752

Auch noch mehr als 90 Jahre nach ihrer Gründung ist die Waldorfpädagogik so umstritten wie kaum eine andere Schulform – und dies, obwohl es alleine in Deutschland mehr als 220 Waldorfschulen mit etwa 84.000 Schülern und rund 7.500 Lehrern gibt. Der Reader enthält aus der Feder namhafter Erziehungswissenschaftler 33 Quellentexte zur Waldorfpädagogik, die das ganze Spektrum von überzeugten Anhängern über wohlwollende Befürworter bis zu Skeptikern und vehementen Kritikern abbilden.

Die Waldorfpädagogik

Author: Christian Honig

Publisher: N.A

ISBN: 9783638777032

Category:

Page: 28

View: 3880

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Padagogik - Reformpadagogik, Note: 1, Freie Universitat Berlin (Erziehungswissenschaft und Psychologie), Veranstaltung: Hausarbeit im Rahmen der mundlichen Prufung, Sprache: Deutsch, Abstract: Licht in das umfassende Gesamtwerk (360 Bande) des Rudolf Steiner zu bringen, erscheint anhand der Fulle des Materials utopisch. In der Auseinandersetzung mit der von ihm begrundeten Waldorfpadagogik stot man auf eine Vielzahl von Mitschriften, Kritiken und Analysen, auf widerspruchliche Recherchen und vielfaltige Einblicke in die Methodik. Zur Eingrenzung des Themas beschreibe ich im Rahmen dieser Hausarbeit zunachst die wichtigsten Grundlagen, derer sich Steiner bediente. Dazu gehort die Betrachtung der anthroposophischen Lehre mit ihren geisteswissenschaftlichen Annahmen. Anthroposophie ist kein von Steiner fertig ersonnenes Weltbild, sondern eine bewusste Beziehung zum Geistigen im Menschen. Aus dieser Weltanschauung heraus begrundete Rudolf Steiner die Waldorfpadagogik, die sich weltweit etablieren konnte. Der erste Teil meiner Arbeit beschreibt die geisteswissenschaftlichen Grundlagen der Waldorfpadagogik. Der Padagoge orientiert sich an der Entwicklung des Kindes in Lebensjahrsiebten, an dem Temperament und an dem Ziel, das Kind zu einem individuellen Wesen zu verhelfen. Die herausragende Zeit der ersten Lebensjahrsiebte, die Zuordnungen des kindlichen Temperamentes und der padagogische Umgang mit ihnen erhalten als Grundlagen der Waldorfpadagogik in dieser Hausarbeit besondere Beachtung. Im zweiten und dritten Teil beschaftige ich mich mit dem Jahrsiebterhythmus und mit der Temperamentenlehre. Als freie Schule in padagogischer Selbstverantwortung stellt die Waldorfschule einen speziellen Zweig des Bildungswesens dar. Der vierte Teil meiner Hausarbeit verwendet einige Auszuge aus dem Unterricht der Waldorfschule, um den Unterschied zu staatlichen Schulen deutlich zu machen. Wesentliche Unterschiede, wie Eurythmie und

Der Klassenlehrer an der Waldorfschule

Einführung in ein Berufsbild

Author: Helmut Eller

Publisher: Verlag Freies Geistesleben

ISBN: 3772541658

Category: Education

Page: 237

View: 9157

Dem Klassenlehrer kommt an der Waldorfschule eine zentrale Rolle zu: Er unterrichtet seine Schüler in der Regel von der 1. bis zur 8. Klasse. Was bedeutet dies in der Praxis? Wie gestaltet sich für die Schüler die Unterrichtszeit während dieser acht Jahre? In Helmut Elfers anschaulicher, engagierter Darstellung entsteht ein lebendiges Bild der Tätigkeit des Klassenlehrers. Viele Unterrichtsbeispiele und übergreifende Fragestellungen orientieren umfassend über diesen wichtigen Bereich der Waldorfpädagogik.

Erziehen mit Gelassenheit

Zwölf Kraftquellen für das Familienleben

Author: Christiane Kutik

Publisher: Verlag Freies Geistesleben

ISBN: 3772543804

Category: Education

Page: 154

View: 5244

Auf der Grundlage von Klarheit, Selbstachtung und Verlässlichkeit können sich Kinder sicher fühlen, und es wird wieder möglich, auch die erfreulichen Seiten des Miteinanders zu pflegen. Christiane Kutik schildert im Besonderen zwölf Bereiche, die unsere Aufmerksamkeit als Eltern und Erzieher verdienen: Rollenklarheit, Respekt, Regeln, Rhythmus, Rituale, Resonanz, Rückhalt, Raum, Ruhe, Religio, Regeneration und Reflexion. Christiane Kutik, erfahrene Erzieherin und Elterncoach, zeigt in ihrem Buch zwölf konkrete Wege zu einem stressfreien, beglückenden Leben mit Kindern.

Die Begegnung

Manchmal muss man die Dinge nur ein bisschen anders sehen

Author: Andy Andrews

Publisher: Brunnen Verlag Gießen

ISBN: 3765570508

Category: Fiction

Page: 160

View: 5009

"Manchmal muss man die Dinge nur ein bisschen anders sehen". Diesen Satz kann Andy nicht vergessen. Dieser Satz von Jones, dem Mann mit dem Koffer, hat sein Leben zum Guten verändert, hat ihm Freude und Perspektiven fürs Leben gegeben. Wie Andy geht es vielen anderen in Orange Beach: einem Paar kurz vor der Trennung, jungen Leuten ohne Hoffnung, einem Unternehmer mit unsauberen Geschäften, zwei alten Menschen ohne Freude. Alle finden sie auf die Spur des Lebens zurück, alle erleben und entdecken sie Unglaubliches. Und alle fragen sie sich: Wer ist der Mann mit dem Koffer, der nie zu altern scheint?

Erlebnispädagogik und Waldorfschulen

Eine Grundlegung

Author: Michael Birnthaler

Publisher: N.A

ISBN: 9783772516931

Category:

Page: 259

View: 4122

Vermitteln zwischen Schule und der Vielfalt des Lebens: Mit Projekten wie Theaterinszenierungen oder Zirkusproduktionen, in Landschulwochen oder auf Klassenfahrten, durch Praktika und Werkstattbesuche vermitteln Erziehung und Unterricht zwischen der Lebenswelt der Schule und denen anderer gesellschaftlicher oder wirtschaftlicher Kreise, schlagen Brücken und versuchen im gestalteten Erleben der Vielfalt des Lebens gerecht zu werden. Erlebnispädagogik umfasst diese Vermittlungsversuche ebenso wie die zahlreichen ausserschulischen Angebote von Erfahrungen und Erlebnissen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bewegt sich dabei in den Spannungsfeldern von Konsum und Produktivität, von Kitsch und Authentizität, von Kommerz und Kreativität ... Der Autor der 'Grundlegung' ist als Lehrer, Dozent an verschiedenen Hochschulen, Berater, Trainer und Leiter eines Erlebnispädagogik-Instituts mit diesen Spannungsfeldern vertraut: Ein Besuch auf der Homepage des erwähnten Instituts zeigt, dass es sich bei der anthroposophisch orientierten Erlebnispädagogik des Autors offenbar um ein erfolgreiches Unternehmen handelt, dessen Produkte sich als Konsumangebote vermarkten lassen und damit zumindest teilweise in Widerspruch zu den grundlegenden Anliegen und Gedanken des vorliegenden Bandes der Reihe 'Menschenkunde und Erziehung' mit 'Schriften der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen' geraten.-ntz.

Das Bildungssystem der DDR

Author: Anja Winterstein

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638267954

Category: Education

Page: 27

View: 1703

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 2, Universität Lüneburg (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Europäische Bildungssysteme, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe meines Studiums an der Universität Lüneburg wurde in den Seminaren wiederholt das Thema DDR und im Speziellen das Bildungssystem der DDR angesprochen. Leider ist wird dieses Thema meist nur sehr kurz angeschnitten. Ich bin aber der Meinung, dass es ein wichtiger Teil der Geschichte Deutschlands und der Pädagogik im Allgemeinen ist. Geboren in der ehemaligen DDR, bin ich selbst zwei Jahre in der DDR zur Schule gegangen und habe in Ansätzen die sozialistische Erziehung und Pionierorganisation miterlebt. Dennoch habe ich mich schon immer sehr für dieses Thema, vor allem durch Erzählungen meiner Eltern und Großeltern, interessiert. Durch diese Hausarbeit möchte ich mehr über das Bildungssystem und das schulische Leben der DDR-Bürger kennen lernen und außerdem die Kontroversen, die dieses Thema immer wieder hervorruft, besser verstehen. In meiner Hausarbeit werde ich zunächst kurz auf die Geschichte der DDR und ihrer Pädagogik eingehen. Danach möchte ich kurz die Bedeutung der Bildung in der DDR-Gesellschaft, sowie deren Struktur erläutern. Im Schwerpunkt meiner Hausarbeit werde ich das allgemeine Schulsystem der DDR vorstellen. Hierzu gehören neben der Zehnklassigen Allgemeinbildenden Polytechnischen Oberschule und der erweiterten Oberschule, ebenfalls die Einrichtungen der Vorschulerziehung und das Sonderschulsystem. Durch ihren sehr großen Stellenwert in der Jugend der DDR, erscheint es mir persönlich sehr wichtig die FDJ und ihre Pionierorganisation mit einzubeziehen. Um ein vollständiges Bild des Bildungssystems zu zeigen, werde ich außerdem das Hochschulsystem, sowie die Einrichtungen der Berufsausbildung und der Weiterbildung vorstellen. Auf die Veränderungen im Schulsystem der DDR im Zuge der deutschen Einheit, werde ich nicht eingehen, da aus dies den Rahmen dieser Hausarbeit sprengen würde.

Jungs im Abseits

die aufrüttelnde Analyse eines Kinderarztes ; 5 Gründe, warum unsere Söhne immer antriebsloser werden

Author: Leonard Sax

Publisher: N.A

ISBN: 9783466308224

Category: Junge - Schulerfolg - Leistungsanforderung - Bewältigung

Page: 286

View: 994

Jungs entwickeln sich zunehmend zu den Verlierern im Bildungssystem und in der Gesellschaft. Schulstrukturen, Computerspiele, mangelnde Vorbilder und Hormonveränderungen durch Medikamente und Giftstoffe in Plastikflaschen. Dr. Leonard Sax, erfahrener Entwicklungspsychologe und Kinderarzt, deckt die fünf sozialen und biologischen Faktoren auf, durch die immer mehr Jungen hinter ihrem Potenzial zurückbleiben. (Verlagstext).

Klassiker der Pädagogik

Die Bildung der modernen Gesellschaft

Author: Bernd Dollinger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531903012

Category: Education

Page: 376

View: 5591

Von Rousseau bis Herbart, über Diesterweg, Natorp, Nohl und Mollenhauer bis Luhmann werden in diesem Band die Grundlegungen der Pädagogik der modernen Gesellschaft dargestellt. Neben einer biografischen Orientierung im jeweiligen soziokulturellen Kontext werden die zentralen Aussagen der klassisch gewordenen pädagogischen Akteure dokumentiert. Ergänzt werden die Portraits um die Perspektiven, wie sie jeweils zur sozialen Erziehung entwickelt wurden. Wissenschaftlich aktuell wird das Buch durch die Berücksichtigung von Foucault, Bourdieu und Luhmann als pädagogische Klassiker der modernisierten Moderne.

Die Freie Waldorfschule - eine Mogelpackung?

Author: Cornelia Giese

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3862269264

Category: Education

Page: 126

View: 9426

Mit diesem Buch will die Autorin einen knappen Einblick in die Anthroposophie und Waldorfpädagogik liefern. Sie möchte Eltern einen kurzen und kritischen Überblick über die Waldorfpädagogik geben und am Schluss mit 25 gebündelten Fragen bei einer lebenswichtigen Entscheidung behilflich sein, die für ein Kind in den nächsten zwölf oder dreizehn Jahren prägend sein wird und auch Steiner zufolge, irreparable Schäden anrichten könnte. Außerdem richtet sich das Buch an LehrerInnen, ErzieherInnen, SozialpädagogInnen und DiplompädagogInnen, so-wie an alle, die in Waldorfeinrichtungen arbeiten oder sich dafür interessieren. Ebenso an LehramtsstudentInnen, die, wie einst die Autorin, mit dem Gedanken spielen, an einer „Freien Waldorfschule“ unterrichten zu wollen und damit in die Fänge der AnthroposophInnen und ihrem religiösen Meister gelangen würden.