Environmental Crime in Latin America

The Theft of Nature and the Poisoning of the Land

Author: David Rodríguez Goyes,Hanneke Mol,Avi Brisman,Nigel South

Publisher: Springer

ISBN: 1137557052

Category: Social Science

Page: 313

View: 7190

This book is the first green criminology text to focus specifically on Latin America. Green criminology has always adopted a broad horizon and explicitly emphasised that environmental crimes and harms affect countries and cultures around the world. The chapters collected here illuminate and describe the “theft of nature” and the “poisoning of the land” in Latin America through and from processes of agro-industry expansion, biopiracy, legal and illegal trafficking of free-born non-human animals, and mining. An interdisciplinary study, this collection draws on research from a wide range of international experts on not only green criminology, but also social justice, political ecology and sociology. An engaging and thought-provoking work, this book will be an essential text for anyone interested in current issues in environmental crime.

Sustainable Development as Environmental Harm

Rights, Regulation, and Injustice in the Canadian Oil Sands

Author: James Heydon

Publisher: Routledge

ISBN: 0429752288

Category: Social Science

Page: 212

View: 5348

In this in-depth analysis of First Nations opposition to the oil sands industry, James Heydon offers detailed empirical insight into Canadian oil sands regulation. The environmental consequences of the oil sands industry have been thoroughly explored by scholars from a variety of disciplines. However, less well understood is how and why the provincial energy regulator has repeatedly sanctioned such a harmful pattern of production for almost two decades. This research monograph addresses that shortcoming. Drawing from interviews with government, industry, and First Nation personnel, along with an analysis of almost 20 years of policy, strategy, and regulatory approval documents, Sustainable Development as Environmental Harm offers detailed empirical insight into Canadian oil sands regulation. Providing a thorough account of the ways in which the regulatory process has prioritised economic interests over the land-based cultural interests of First Nations, it addresses a gap in the literature by explaining how environmental harm has been systematically produced over time by a regulatory process tasked with the pursuit of ‘sustainable development’. With an approach emphasizing the importance of understanding how and why the regulatory process has been able to circumvent various protections for the entire duration in which the contemporary oil sands industry has existed, this work complements existing literature and provides a platform from which future investigations into environmental harm may be conducted. It is essential reading for those with an interest in green criminology, environmental harm, indigenous rights, and regulatory controls relating to fossil fuel production.

The Palgrave Handbook of Criminology and the Global South

Author: Kerry Carrington,Russell Hogg,John Scott,Máximo Sozzo

Publisher: Springer

ISBN: 3319650211

Category: Social Science

Page: 1068

View: 4683

The first comprehensive collection of its kind, this handbook addresses the problem of knowledge production in criminology, redressing the global imbalance with an original focus on the Global South. Issues of vital criminological research and policy significance abound in the Global South, with important implications for South/North relations as well as global security and justice. In a world of high speed communication technologies and fluid national borders, empire building has shifted from colonising territories to colonising knowledge. The authors of this volume question whose voices, experiences, and theories are reflected in the discipline, and argue that diversity of discourse is more important now than ever before. Approaching the subject from a range of historical, theoretical, and social perspectives, this collection promotes the Global South not only as a space for the production of knowledge, but crucially, as a source of innovative research and theory on crime and justice. Wide-ranging in scope and authoritative in theory, this study will appeal to scholars, activists, policy-makers, and students from a wide range of social science disciplines from both the Global North and South, including criminal justice, human rights, and penology.

The Routledge Companion to Criminological Theory and Concepts

Author: Avi Brisman,Eamonn Carrabine,Nigel South

Publisher: Routledge

ISBN: 1317593510

Category: Social Science

Page: 574

View: 8451

A comprehensive one-stop reference text, The Routledge Companion to Criminological Theory and Concepts (the ‘Companion’) will find a place on every bookshelf, whether it be that of a budding scholar or a seasoned academic. Comprising over a hundred concise and authoritative essays written by leading scholars in the field, this volume explains in a clear and inviting way the emergence, context, evolution and current status of key criminological theories and conceptual themes. The Companion is divided into six historical and thematic parts, each introduced by the editors and containing a selection of accessible and engaging short essays written specifically for this text: Foundations of criminological thought and contemporary revitalizations The emergence and growth of American criminology From appreciation to critique Late critical criminologies and new directions Punishment and security Geographies of crime Comprehensive cross-referencing between entries will provide the reader with signposts to later developments, to critiques and to associated theoretical developments explored within the book, and lists of further reading in every entry will encourage independent thinking and study. This book is an essential reference work for criminology students at all levels and is the perfect companion for courses on criminological theory.

The Politics of Palm Oil Harm

A Green Criminological Perspective

Author: Hanneke Mol

Publisher: Springer

ISBN: 331955378X

Category: Social Science

Page: 249

View: 1018

This book examines the politics of harm in the context of palm oil production in Colombia, with a primary focus on the Pacific coast region. Globally, the palm oil industry is associated with practices that fit the most conventional definitions and perceptions of crime, but also crucially, forms of social and environmental harm that do not fit strictly legalistic definitions and understandings of crime. Drawing on rich field-based data from the region, Mol contributes empirically to an awareness of the constructions, practices, and the lived and perceived realities of harm related to palm oil production. She advances criminological debate around ‘harm’ by putting forward a theoretical and analytical approach that redirects the debate from a central concern with the academic contestedness of harm within criminology, towards a focus on the ‘on-the-ground’ contestedness of palm oil-related harm in Colombia. Detailed analysis and arresting conclusions ensure this book will be of great interest to students and scholars in the fields of Green and Critical Criminology, Environmental Sociology, and International and Critical Development Studies.

Die Metamorphose der Welt

Author: Ulrich Beck

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518747770

Category: Political Science

Page: 267

View: 7386

Als 1986 Risikogesellschaft erschien, machte das Ulrich Beck schlagartig berühmt. Der Soziologe wies nicht nur auf die Nebenfolgen der Industriemoderne hin, er betonte zugleich, dass die Welt sich auch dann permanent verändert, wenn wir meinen, einen vorübergehenden Zustand mit Institutionen und Konzepten einfrieren zu können. Mit beispielloser Neugier spürte Beck den Indizien des Wandels nach und öffnete uns mit der Lust an der terminologischen Innovation die Augen für Individualisierung, Globalisierung und die Transformation der Arbeitswelt. Am 1. Januar 2015 verstarb Ulrich Beck überraschend und viel zu früh. Bis zu seinem Tod arbeitete er an einem Buch, das beides ist: Summe und radikale Weiterführung seiner Theorie. Während es früher Fixpunkte gab, an denen wir erkennen konnten, was stabil blieb und was nicht, erleben wir heute eine allumfassende Verwandlung, die uns orientierungslos werden lässt. Die Metamorphose der Welt ist der Versuch, diese Globalisierung des Wandels zu verstehen und hochaktuelle Herausforderungen wie Erderwärmung und Migration auf den Begriff zu bringen.

Das Kyoto-Protokoll

Internationale Klimapolitik für das 21. Jahrhundert

Author: Sebastian Oberthür,Hermann E. Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663014347

Category: Social Science

Page: 443

View: 8314

Die internationale Klimapolitik ist an einem Wendepunkt angekommen. Die Annahme des Kyoto-Protokolls ist ein großer Schritt in dem Versuch der Menschheit, die schädlichen Folgen des Klimawandels zu begrenzen. Dieses Buch, geschrieben von zwei deutschen Experten, erklärt die naturwissenschaftlichen, ökonomischen sowie politischen Bedingungen desTreibhauseffekts und erläutert die Hintergründe der Annahme des Kyoto-Protokolls. Das Buch analysiert in seinem Mittelteil den Vertragstext im Stile eines Gesetzeskommentars, nennt die offenen Fragen und gibt mögliche Antworten für die Weiterentwicklung der Normen. In einem dritten Teil werden Schlussfolgerungen gezogen, die politische Landschaft nach Kyoto beleuchtet und eine Leadership-Initiative für die Europäische Union vorgestellt, um die Handlungsmacht gegenüber den USA wieder zu erlangen.

Der gemachte Mann

Konstruktion und Krise von Männlichkeiten

Author: Robert W. Connell

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663096041

Category: Social Science

Page: 300

View: 1932

4. Lebe wild und gefährlich (Live Fast and Die Young) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 Gruppe und Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 Abstrakte Arbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 Gewalt und das Gesetz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 Zwangsheterosexualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 Männlichkeit als kollektive Praxis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 Protestierende Männlichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 Andere Entwicklungslinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 Divergente Männlichkeiten und Geschlechterpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 5. Eine ganz(e) neue Welt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 Die Moment des Sich-Einlassens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 Distanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 7 Die Umweltschutzbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 Die Bewegung mit dem Feminismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 Der Moment der Abwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 Die Annulierung von Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156 Der Moment der Herausforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 6. Ein sehr normaler Schwuler. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 Der Moment des Sich-Einlassens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 Sexualität als Initialzündung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 Schwulsein: Identität und Beziehungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 Relationen zwischen Männlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : 176 Veränderungen ins Auge sehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 Schwule Männlichkeit als Entwurf und Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 7. Männer von Vernunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 Konstruktion von Männlichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 Konstruktion von Rationalität. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 Karrieren und Arbeitsplätze. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 Das Irrationale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195 Vernunft und Veränderung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 Dritter Teil: Geschichte und Politik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 8. Die Geschichte der Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 Die Herstellung von Männlichkeit in der Entstehung der modernen Geschlechterordnung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 Transformationen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211 Die gegenwärtige Lage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219 6 9. Männlichkeitspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Männerpolitik und Männlichkeitspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Männlichkeitstherapie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227 Die Waffen-Lobby als Bastion hegemonialer Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . 233 Schwulenbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 Politik des Austritts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 241 10. Praxis und Utopie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Historisches Bewußtsein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Handlungsziele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 Praktische Dekonstruktion und Neugestaltung von "Geschlecht". . . . . . 255 Formen des Handeins . . . . . . . : . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 Bildung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261 Ausblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 264 Literatur. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 267 Personenregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283 . . . . . . . . . . Sachregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 289 . . . . . . . .

Hausmüll

Abfall und Gesellschaft in Westdeutschland 1945–1990

Author: Roman Köster

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647317209

Category: History

Page: 438

View: 9523

Nach dem Zweiten Weltkrieg musste sich die westdeutsche Gesellschaft mit einer bis dahin unbekannten Nebenfolge der Konsumgesellschaft auseinandersetzen: Einer dramatischen, in dieser Form bislang nicht gekannten Steigerung der Abfallmengen. Das brachte in den 1960er Jahren nicht nur die Systeme der städtischen Abfallsammlung an ihre Grenzen, sondern warf vor allem die Frage auf, wie sich der Müll möglichst unschädlich für Mensch und Natur »beseitigen« ließ.Die Studie von Roman Köster beschäftigt sich mit der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Abfallproblem nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie beschreibt die Entstehung eines »neuen« Umweltproblems sowie die politischen, ökonomischen und kommunikativen Strategien, um mit ihm zurechtzukommen.

Die Gegen-Demokratie

Politik im Zeitalter des Misstrauens

Author: Pierre Rosanvallon

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 3868549269

Category: Political Science

Page: 320

View: 7603

Obgleich das demokratische Ideal uneingeschränkt bejaht wird, stehen die Systeme, die sich auf das Ideal berufen, immer heftiger in der Kritik. Doch diese Differenz ist nicht so neu, wie sie scheint: Historisch betrachtet ist die Demokratie immer schon als Versprechen und Problem zugleich in Erscheinung getreten. Denn der Grundsatz, Regierungen durch den Wählerwillen zu legitimieren, ging stets mit Misstrauensbekundungen der Bürger gegenüber den etablierten Mächten einher. Die Gegen-Demokratie ist nicht das Gegenteil von Demokratie, sie ist Bestandteil der parlamentarisch-repräsentativen Demokratie, somit permanenter Ausdruck von Misstrauen gegenüber den gewählten Institutionen. Gleichzeitig ist sie aber auch Ausdruck des politischen Engagements der Bürger_innen jenseits der Wahlurnen. Der Begriff Gegen-Demokratie hebt das Widersprüchliche des Misstrauens hervor, das einerseits die Wachsamkeit der Bürger_innen fördert und auf diese Weise dazu beiträgt, die staatlichen Instanzen für gesellschaftliche Forderungen empfänglicher zu machen, das andererseits aber auch destruktive Formen von Ablehnung und Verleumdung begünstigen kann. Das heißt: Die Gegen-Demokratie bestätigt nicht nur, sie kann auch widersprechen. Rosanvallon entfaltet die verschiedenen Aspekte von Gegen-Demokratie und schreibt ihre Geschichte. Nicht zuletzt plädiert er dafür, die ständige Rede von der Politikverdrossenheit zu überdenken. Denn es ist eher von einem Wandel als von einem Niedergang des bürgerschaftlichen Engagements zu sprechen. Verändert haben sich lediglich das Repertoire, die Träger und die Ziele des politischen Ausdrucks. Die Bürger_innen haben inzwischen viele Alternativen zum Wahlzettel, um ihre Sorgen und Beschwerden zu artikulieren. Die politische Form der Gegen-Demokratie sollte im Diskurs der Politikverdrossenheit nicht unterschätzt, sondern aktiv genutzt werden.

Perlmanns Schweigen

Roman

Author: Pascal Mercier

Publisher: Albrecht Knaus Verlag

ISBN: 3641025524

Category: Fiction

Page: 640

View: 6347

Der angesehene Sprachwissenschaftler Philipp Perlmann trifft sich mit einer Gruppe von berühmten Kollegen in einem Hotel an der ligurischen Küste. Konfrontiert mit den hohen Erwartungen der anderen, zieht er sich so sehr in sich zurück, dass er bald in eine ausweglose Situation gerät, die ihn sogar an den Rand eines Mordes treibt.

Eugen Aram

Author: Edward Bulwer-Lytton

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 384960537X

Category:

Page: 523

View: 1900

Bulwer-Lyttons melodramatische Novelle gehört zu den großen Klassikern der englischen Literatur. Sie beschreibt die Vorgänge, die zu der Exekution Arams 1759 wegen Mordean seinem Kompanion geführt hatten. Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Mafia-Export

Wie 'Ndrangheta, Cosa Nostra und Camorra die Welt erobern

Author: Francesco Forgione

Publisher: N.A

ISBN: 9783442157044

Category:

Page: 347

View: 1912


Verbotene Künste

Volksmagie und ländlicher Aberglaube in den Dorfgemeinden des Saarraumes (16.-19. Jahrhundert)

Author: Eva Labouvie

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Magic

Page: 403

View: 5810