Dramatic Geography

Romance, Intertheatricality, and Cultural Encounter in Early Modern Mediterranean Drama

Author: Laurence Publicover

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0192529730

Category: Literary Criticism

Page: 224

View: 3760

Focusing on early modern plays which stage encounters between peoples of different cultures, this book asks how a sense of geographical location was created in early modern theatres that featured minimal scenery. While previous studies have stressed these plays' connections to a historical Mediterranean in which England was increasingly involved, this volume demonstrates how their dramatic geography was shaped through a literary and theatrical heritage. Reading canonical plays including The Merchant of Venice, The Jew of Malta, and The Tempest alongside lesser-known dramas such as Soliman and Perseda, Guy of Warwick, and The Travels of the Three English Brothers, Dramatic Geography illustrates how early modern dramatists staging foreign worlds drew upon a romance tradition dating back to the medieval period, and how they responded to one another's plays to create an 'intertheatrical geography'. These strategies shape the plays' wider meanings in important ways, and could only have operated within the theatrical environment peculiar to early modern London: one in which playwrights worked in close proximity, in one instance perhaps even living together while composing Mediterranean dramas, and one where they could expect audiences to respond to subtle generic and intertextual negotiations. In reassessing this group of plays, Laurence Publicover brings into conversation scholarship on theatre history, cultural encounter, and literary geography; the book also contributes to current debates in early modern studies regarding the nature of dramatic authorship, the relationship between genre and history, and the continuities that run between the fourteenth and seventeenth centuries.

Ungleichheit in kapitalistischen Gesellschaften

Author: Boike Rehbein,Jessé Souza

Publisher: N.A

ISBN: 9783779929475

Category: Capitalism

Page: 228

View: 7027

Long description: Das Buch legt eine neue Theorie sozialer Ungleichheit in Gegenwartsgesellschaften vor. Es stützt sich auf eigene empirische Forschung auf drei Kontinenten und argumentiert, dass Ungleichheit bisher unzureichend verstanden wurde, weil ausschließlich westliche Gesellschaften Grundlage der Interpretation waren. Das vorliegende Buch betrachtet Gesellschaft nicht als funktionales oder ökonomisches System, sondern als sinnhafte Praxis. Es zeigt auf, dass und wie die symbolische Vermittlung von Macht die strukturelle Wurzel der Ungleichheit bildet. Das Buch legt eine neue Theorie sozialer Ungleichheit in Gegenwartsgesellschaften auf der Basis empirischer Forschung auf drei Kontinenten vor. Es betrachtet Gesellschaft nicht als funktionales oder ökonomisches System, sondern als sinnhafte Praxis. Die zentrale These lautet, dass die symbolische Vermittlung von Macht die strukturelle Wurzel der Ungleichheit bildet. Die symbolische Welt kapitalistischer Gesellschaften zeichnet sich dadurch aus, dass sie wissenschaftlich begründet ist, Ungleichheit als meritokratisches Resultat der Konkurrenz gleicher Individuen erscheinen lässt und die überlieferte symbolische Ungleichheit zwischen Klassen von Menschen dadurch unsichtbar macht und reproduziert.

Nietzsche als Kritiker und Denker der Transformation

Author: Helmut Heit,Sigridur Thorgeirsdottir

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 311047333X

Category: Philosophy

Page: 316

View: 8964

Das Konzept der Kritik in Nietzsches Philosophie ist eng mit dem Begriff der Transformation verbunden. Dekonstruktive wie auch rekonstruktive Kritik reagiert auf Probleme und Krisen und zielt darauf, Kultur, Politik, Systeme von Wissen und Macht sowie die Menschen selbst in ihren Beziehungen zu sich und zu anderen zu transformieren. Dieser Band widmet sich den analytischen, transformativen und polemischen Dimensionen der Nietzsche'schen Begriffe der Kritik und der Wirksamkeit seiner Kritik. Was bedeuten die Begriffe der Kritik bei Nietzsche und in welchem Verhältnis stehen sie zu traditionellen Kritik-Begriffen? Ist Nietzsches Kritik emanzipatorisch, romantisch, aristokratisch, reaktionär, liberal, humanistisch, posthumanistisch? Welche kritischen Bewegungen knüpfen an Nietzsche an? In welchem Sinne kommt Nietzsche als Verbündeter feministischer, ökologischer, konservativer, pro- oder antikapitalistischer und anderer Formen der Kritik in Betracht? Namhafte Nietzsche-Forscher wie Luce Irigaray, Babette Babich, Christoph Türcke, Martin Saar, Herman Siemens und viele andere stellen Nietzsches Philosophie in ein Licht, das sein Denken über die Grenzen der Nietzsche-Forschung hinaus hoch relevant macht.

Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Band 1: Regiolektale Sprachlagen

Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie, Layout und Satz: Ulrike Schwedler

Author: Michael Elmentaler,Peter Rosenberg

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: 3487153297

Category: Foreign Language Study

Page: 426

View: 1071

Der erste Band des „Norddeutschen Sprachatlas“ (NOSA) vermittelt einen Einblick in die regiolektalen Varietäten Norddeutschlands auf der Grundlage der Spracherhebungen des Projekts „Sprachvariation in Norddeutschland“ (SiN). Die Atlaskarten dokumentieren den Sprachgebrauch von 144 Sprecherinnen aus 36 Orten in 18 norddeutschen Dialektregionen. Grundlage bilden Aufnahmen aus drei Situationen (Tischgespräche, Interviews, Vorleseaussprache). In einer ausführlichen Einleitung werden die Grundlagen des SiN-Projekts und des areallinguistischen Teilprojekts erörtert und ein Forschungsüberblick zu den norddeutschen Regiolekten gegeben. Im Hauptteil wird anhand von kommentierten Kartenserien die areale, situative und individuelle Variation für 29 phonetisch-phonologische Variablen beschrieben und interpretiert. Der Atlas bietet damit zum ersten Mal ein aktuelles Bild von der regionalsprachlichen Variation im Norden Deutschlands und der Entwicklungsdynamik der gesprochenen Alltagssprache auf der Basis authentischer Sprachaufnahmen.

Taking Position

Empirical studies and theoretical reflections on Religious Education and worldview. Teachers Views about their personal Commitment in RE Teaching. International contributions

Author: Hans-Günter Heimbrock

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830985762

Category: Philosophy

Page: 244

View: 4407

Religious Education is on trial in Germany and other European countries. The focal questions are whether teachers should communicate essential issues about religion and religions to their pupils in a neutral way or whether they should convey personal and individual convictions as well. How should public schools in civil societies deal with positions of truth in the context of cultural and lifeworld conditions? Are there pedagogical concerns about professional teachers expressing an individual commitment in class? What is the significance of denomination in RE? The articles of this volume offer new perspectives by means of empirical studies and theoretical consideration.

Ciceros Staatsphilosophie

Ein kooperativer Kommentar zu ›De re publica‹ und ›De legibus‹

Author: Otfried Höffe

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110536226

Category: Philosophy

Page: 204

View: 966

Marcus Tullius Cicero, der bedeutendste Redner, Staatsmann und Philosoph Roms, prägt mit seinen beiden politischen Hauptwerken De re publica und De legibus für Jahrhunderte das abendländische Rechts- und Staatsdenken. Deren charakteristische Überhöhung von griechischer Philosophie durch römische Staatsklugheit erfährt hier von Fachleuten zum ersten Mal eine kooperative Kommentierung, die sowohl Fachleute als auch interessierte Laien anspricht. In De re publica lässt sich Cicero auf die drei Aufgaben einer Theorie des vorbildlichen Gemeinwesens ein. Jeweils zwei Bücher befassen sich mit der idealen Staatsverfassung (I-II), mit deren rechtlicher und sittlicher Grundlage (III-IV) und mit dem idealen Staatsmann (V-VI). Jedem dieser drei Gesprächspaare schickt Cicero eine persönliche Vorrede (Proöminium) voraus. In De legibus ergänzt er diese Überlegungen um Erörterungen zum Naturrecht, um eine detaillierte Darstellung des geltenden Sakralrechts und des Staats- und Verfassungsrechts von Rom, die dessen Einmaligkeit in politischer Stabilität und Optimalität belegen soll. Der kooperative Kommentar kann sowohl in Ciceros politisches Denken einführen als auch dessen Lektüre begleiten.

Jenseits der Menschenrechte

Die Rechtsstellung des Individuums im Völkerrecht

Author: Anne Peters

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161527494

Category: Law

Page: 559

View: 5785

Grundthese des Buches ist, dass ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat, der den Menschen zum primaren Volkerrechtssubjekt macht. Diese These wird vor dem Hintergrund der Ideengeschichte und Dogmatik der Volkerrechtspersonlichkeit des Menschen entfaltet und auf die Rechtspraxis in zahlreichen Teilrechtsgebieten, angefangen vom Recht der internationalen Verantwortung uber das Recht des bewaffneten Konflikts, das Recht der Katastrophenhilfe, das internationale Strafrecht, das internationale Umweltrecht, das Konsularrecht und das Recht des diplomatischen Schutzes, das internationale Arbeitsrecht, das Fluchtlingsrecht bis hin zum internationalen Investitionsschutzrecht gestutzt. Der neue Volkerrechtsstatus des Menschen wird mit dem Begriff des subjektiven internationalen Rechts auf den Punkt gebracht.

Schütteln Sie den Vasari ...

Kunsthistorische Profile

Author: Martin Warnke

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835341960

Category: Art

Page: 228

View: 5225

Martin Warnke bietet kunsthistorische Profile von Vasari bis zur Gegenwart. Seine Gespräche und Essays pointieren die subversive Kraft der Kunst. Martin Warnke skizziert in sublimer Eleganz kunsthistorische Profile, die von Vasari über Jacob Burckhardt bis zu Klassikern des 20. Jahrhunderts reichen. Die Schule um Aby Warburg bildet mit Essays zu Erwin Panofsky und Ernst Gombrich ein Zentrum seiner Porträts. Zudem wirft Warnke seinen genauen Blick auf Kunsthistoriker, die nach 1933 ins Exil gezwungen wurden. In biographischen Gesprächen mit Matthias Bormuth gibt er Auskunft, wie er als Vertreter der Kritischen Kunstgeschichte trotz einiger Widerstände in Marburg und Hamburg wirken konnte. Die Überlegungen zum "Hofkünstler", der die subversive Kraft der Kunst in aller Abhängigkeit zu nutzen weiß, zeigen an, wie sehr Warnke die implizite Darstellung als Medium kultureller und politischer Kritik schätzt. Horst Bredekamps enthusiastischer "Versuch über Warnke" zeichnet ein Bild von "Marburg als geistiger Lebensform", in der die Begegnung mit dem Lehrer zum entscheidenden sokratischen Erlebnis wird.

Die Aesthetische Revolution in Deutschland

1750-1950

Author: Meindert Evers

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631672570

Category: Social Science

Page: N.A

View: 9879

Die Rationalisierung der Welt zwingt zu einer Antwort, sie heit in Deutschland: Asthetische Revolution (Winckelmann, die Romantik). In Nietzsche kulminiert die asthetische Revolution, die in den 20er Jahren zu einer konservativen Revolution wird. Nach 1945 verkorpern Beckmann und M. Walser die Notwendigkeit der asthetischen Perspektive.

Downsizing bei Konsumgütern

Wahrnehmung und Reaktionen von Konsumenten

Author: Tina Leibinger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658189711

Category: Business & Economics

Page: 415

View: 7341

Tina Leibinger beschäftigt sich in Ihrem Buch mit dem Thema Downsizing von Lebensmitteln – d.h. Packungs-größen-Reduktionen mit resultierenden Grundpreiserhöhungen. Der Fokus liegt dabei neben der Herausarbeitung relevanter Aspekte für ein differenziertes Verständnis des Themas Downsizing sowie der Zusammenführung und Bewertung bestehender Forschungsarbeiten auf der empirischen Untersuchung der Konsumenten-Wahrnehmung von Downsizing sowie deren Verknüpfung mit Konsumenten-Reaktionen. ​​

Die politische Logik des bedingungslosen Grundeinkommens

Zum Bürgergeld im 22. Jahrhundert

Author: Burkhard Wehner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658202270

Category: Political Science

Page: 43

View: 1145

Dieses essential will die politische Logik des bedingungslosen Grundeinkommens bzw. Bürgergeldes offenlegen. Daneben erörtert es Zwecke und Wirkungsmöglichkeiten des Bürgergeldes, die in der öffentlichen Diskussion bisher nicht aufgegriffen wurden. Aus beidem ergeben sich höchst brisante politische Schlussfolgerungen. Demgegenüber steckt die öffentlich geführte Debatte über das bedingungslose Grundeinkommen in einer Sackgasse. Dort stehen zumeist Fragen zur Höhe und technischen Ausgestaltung des Grundeinkommens sowie ideologische und ideengeschichtliche Einordnungen im Vordergrund. Die Fragen, ob, wann, wo und in welchem Verfahren ein vollständiges Bürgergeldsystem politisch realisiert werden könnte, spielt dagegen bisher kaum eine Rolle. Diese Fragen gehören aber nicht ans Ende, sie gehören ganz an den Anfang der Debatte. Insofern soll dieses essential dazu beitragen, die Grundeinkommensdebatte vom Kopf auf die Füße zu stellen.

Kriegsbeziehungen

Intimität, Gewalt und Prostitution im besetzten Polen 1939 bis 1945

Author: Maren Röger

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104032246

Category: History

Page: 304

View: 6128

+++Gewalt, Sexualität und Liebe im Zweiten Weltkrieg – die lange verschwiegene Seite der deutschen Besatzung+++ Im Zweiten Weltkrieg war den ab 1939 in Polen eingesetzten Wehrmachtsangehörigen, SS-Männern und Polizisten jeglicher Kontakt zu einheimischen Frauen verboten, da diese als »rassisch minderwertig« galten. Dennoch gab es zahlreiche sexuelle Begegnungen. Sie waren mal einvernehmlich, mal geprägt von brutaler Gewalt, und oft verkauften Frauen ihren Körper, um zu überleben. Eindringlich schildert Maren Röger, Historikerin am Deutschen Historischen Institut in Warschau, diese Kontakte und stellt die Maßnahmen von Wehrmacht und SS dar: Während Bordelle eigens eingerichtet wurden, wurden Liebesbeziehungen zum Teil streng bestraft. Maren Röger gibt neue Einblicke in den Besatzungsalltag, die NS-Rassenpolitik und die schwierigen Schicksale der betroffenen Frauen.

Transkulturalität und Translation

Deutsche Literatur des Mittelalters im europäischen Kontext

Author: Ingrid Kasten,Laura Auteri

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110555891

Category: Literary Criticism

Page: 363

View: 4400

Internationale Vertreterinnen und Vertreter der germanistischen Mediävistik geben einen exemplarischen Einblick in die vielfältigen Beziehungen zwischen der deutschen Literatur und den europäischen Literaturen des Mittelalters, in dem der Begriff der Nation im modernen Sinn noch unbekannt war. Sie machen deutlich, dass zur Erforschung von Prozessen der Translation komparatistische und interdisziplinäre Methoden nach wie vor ein grundlegendes Fundament bilden, sofern sie nicht mit Überlegenheitsansprüchen verbunden werden und legen dar, wie die Kategorie der Transkulturalität dazu beitragen kann, Verflechtungen und Überlagerungen bei der Produktion und Rezeption der Literatur im Spannungsfeld etwa von klerikaler und laikaler Kultur zu erfassen. Dabei geht es unter anderem um Mehrsprachigkeit und um die Frage, wie Grenzen und Grenzüberschreitungen und Prozesse des Aushandelns von Zugehörigkeit, Status und Anerkennung in der Literatur gestaltet werden. Insgesamt zeigt sich, wie sehr die deutsche Literatur des Mittelalters mit anderen europäischen Literaturen verflochten ist und einen Imaginations- und Reflexionsraum bildet, der bis in die globalisierte Gegenwart ausstrahlt.

Handbuch Stadtsoziologie

Author: Frank Eckardt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531941127

Category: Social Science

Page: 843

View: 3745

Das Handbuch bietet einen umfassenden Überblick zur Stadtsoziologie. Zunächst werden die wesentlichen Ausgangspunkte dargestellt (von Weber über Simmel zu Giddens). Anschließend werden die wesentlichen konzeptionellen Debatten nachgezeichnet: Von den "Mega-Cities" zur "Eigenlogik von Städten", um darauf folgend die Themenfelder der Stadtsoziologie - von "Gentrification" bis zu den "Schrumpfenden Städten" - zu analysieren.

Mikroökonomie Schritt für Schritt

Author: Thieß Petersen

Publisher: UTB

ISBN: 3825287238

Category: Business & Economics

Page: 167

View: 3319

Die Mikroökonomie einfach verstehen! Dieses Buch macht es dir leicht: Es führt dich Schritt für Schritt in die mikroökonomische Denkweise ein. Zu Beginn erklärt es wichtige inhaltliche und methodische Grundlagen – selbstverständlich auf eine leicht verständliche Art und Weise. Danach tauchst du in die Haushalts-, Produktions- und Kostentheorie ein und lernst die Konsumenten- und Produzentenrente kennen, ebenso alles Wissenswerte zur Preisbildung auf Märkten. Zudem erfährst du, wo Märkte versagen und welche Markteingriffe dann Sinn machen. Zahlreiche Abbildungen helfen dir beim Verständnis. Kapitelweise kannst du das Gelernte auf die Probe stellen. Die Lösungen findest du hinten im Buch. Dieses Arbeitsbuch stellt einen idealen Einstieg in die Welt der Mikroökonomie dar.

Demopolis

Oder was ist Demokratie?

Author: Josiah Ober

Publisher: N.A

ISBN: 9783805351201

Category:

Page: 311

View: 9791

Die Demokratie ? läuft ihre Zeit ab? Diese Frage wird immer häufiger gestellt, seitdem autoritäre Führer im Vormarsch sind. 'Wir erwarten das Falsche von unserer Demokratie', wäre die Antwort von einem der modernsten Denker unserer Zeit: Josiah Ober. In seinem Grundlagenwerk 'Demopolis' beschreibt der Historiker und Philosoph, was Demokratie im Kern ausmacht. Dazu schaut er auf die ?Wiege der Demokratie?, das alte Griechenland. Im Altertum gab es keine richterliche Unabhängigkeit oder Pressefreiheit, die Errungenschaften des Liberalismus. Und die Bürger, die das heute aufgeben sollen, leben in einer Demokratie?

Räume der Einsamkeit bei Marcel Proust

Author: Werner Jost

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Loneliness

Page: 270

View: 1732

Bewertung der Einsamkeit, Räume der Einsamkeit haben sich seit der Antike immer wieder gewandelt; dieser Wandel ist Indikator eines allgemeinen Bewusstseinswandels. Der Autor legt in seiner Studie u.a. dar, wie Prousts Roman diesen Weg ontogenetisch noch einmal nachvollzieht, bis hin zum 'offenen Raum', zur Auflösung des Interieurs, dem von Baudelaire beschriebenen Zustand, wo «multitude» und «solitude» vertauschbare Begriffe werden. Die Studie zeigt, dass für Proust Einsamkeit letztlich kein Wert an sich ist, sondern Mittel; dass es sich um keinen romantischen Mythos handelt, kein Aus-der-Welt-gehen, kein Leben im Elfenbeinturm. Prousts Interieur ist kein Weltersatz; es ist ein Raum, der Essentielles einlässt, vielfach reflektiert und auf eine neue Weise sichtbar macht.

Lebenswende

eine Komödie

Author: Max Halbe

Publisher: Рипол Классик

ISBN: N.A

Category: History

Page: 145

View: 4766


Hell girl

Author: Miyuki Etō

Publisher: N.A

ISBN: 9783770471409

Category:

Page: 176

View: 4040