Das XX. Jahrhundert

Author: Almut Otto,Altes Museum (Berlin, Germany),Neue Nationalgalerie (Germany),Hamburger Bahnhof (Exhibition hall : Berlin, Germany)

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 659

View: 5794


Das XX. Jahrhundert

Slavische Literaturen im Dialog mit dem Mythos

Author: Angela Richter,Ekaterina G. Muščenko

Publisher: N.A

ISBN: 9783860647349

Category: Slavic literature

Page: 294

View: 6908


Das 20. Jahrhundert

Stationen gemeinsamer Geschichte, Orte der Erinnerung – Das 20. Jahrhundert

Author: Helmut Altrichter,Viktor Ischtschenko

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486991280

Category: History

Page: 352

View: 8778

Vom aufgeklärten Absolutismus des 18. Jahrhunderts über die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Dynamik des 19. bis in das Zeitalter der Weltkriege, Revolutionen und Diktaturen – immer war das Verhältnis zwischen Deutschen und Russen ein Schlüsselthema der europäischen Geschichte. Dem katastrophalen Tiefpunkt dieses Verhältnisses – dem Zweiten Weltkrieg, Massenvernichtungen und millionenfachem Leid – und dem anschließenden Ost-West-Konflikt, der den Kontinent und das Land in seiner Mitte für fast ein halbes Jahrhundert teilte, folgte der Wiederbeginn eines partnerschaftlichen Miteinander in einem Europa, das auf dem Weg ist, seine neue, stabile Friedensordnung zu entwickeln. Das vorliegende dreibändige Werk der Gemeinsamen deutsch-russischen Geschichtskommission wirft in knappen Darstellungen, ergänzt durch Dokumente und Bildquellen, Schlaglichter auf die Entwicklung deutsch-russischer Beziehungen und Wechselwirkungen über drei Jahrhunderte. Alle Bände sind gemeinsam von deutschen und von russischen Historikern und Historikerinnen geschrieben. Der Band „Das 20. Jahrhundert“ beleuchtet die zentralen Themen von den Revolutionen in Russland und Deutschland 1917/1918 bis zum Fall der Berliner Mauer. Kontroversen wie die über den Hitler-Stalin-Pakt oder über die Berlin-Krise 1948/1949 werden aus den verschiedenen Perspektiven dargestellt. Das Ergebnis dieser einzigartigen wissenschaftlichen Kooperation ist ein Geschichtsbuch, das nicht nur für die Lehre an Schulen und Universitäten ideal geeignet ist, sondern sich darüber hinaus an eine breite historisch interessierte Öffentlichkeit wendet.

Das 20. Jahrhundert vermessen

Signaturen eines vergangenen Zeitalters

Author: Martin Sabrow,Peter Ulrich Weiß

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835340050

Category: History

Page: 336

View: 4933

Welchen Ort hat das 20. Jahrhundert im kulturellen Gedächtnis der Gegenwart? Das 20. Jahrhundert trägt schon jetzt eine Vielzahl schillernder Titel, die seinen weltgeschichtlichen Platz bestimmen sollen: das Katastrophenjahrhundert, das Zeitalter der Extreme, das Jahrhundert der Ideologien, das Amerikanische Jahrhundert. Doch wie plausibel sind solche Etikettierungen im Licht aktueller Forschungen? Gemeinsames Ziel der hier versammelten Beiträge ist es, das je nach Perspektive »kurze" oder »lange" 20. Jahrhundert als eine von Kontinuitäten und Zäsuren durchzogene, aber doch unter gemeinsamen Blickwinkeln erfassbare Epoche zu begreifen.

Das 20. Jahrhundert

Die Englische und die Amerikanische Literaturkritik, 1900-1950

Author: René Wellek

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110075403

Category:

Page: 720

View: 6389


Hoffnung und Widerstand

das 20. Jahrhundert im Plakat der internationalen Arbeiter- und Friedensbewegung

Author: Hans-Rudolf Lutz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Antiques & Collectibles

Page: 307

View: 9106


Liberal-katholische Publizistik im späten Kaiserreich

"Das Neue Jahrhundert" und die Krausgesellschaft

Author: Jörg Haustein

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525551882

Category: Religion

Page: 406

View: 6250

English summary: The history of German liberal catholicism between 1901 and 1916, as evidenced in the periodical Das Neue Jahrhundert. German description: In der Zeit vor 1914 wurde die romisch-katholische Kirche mit starken fortschrittlichen, reformkatholischen Tendenzen konfrontiert. Hier gab es nicht nur einzelne herausragende Theologen wie Alfred Loisy oder Herman Schell, sondern auch facettenreiche Gruppen und Bewegungen, die eine Aussohnung von katholischer Kirche und liberaler Kultur anstrebten. Das Zentrum der reformkatholischen Bewegung in Deutschland war zweifellos Munchen, wo Theologen und interessierte Laien in der Krausgesellschaft als reformkatholischer Verein in die Offentlichkeit traten und von 1901-1916 die Zeitschrift Das Neue Jahrhundert (bzw. Freie deutsche Blatter und Das Zwanzigste Jahrhundert) herausgaben. Die Geschichte dieses Organs und seiner Protagonisten ist ein Spiegelbild der Geschichte des deutschen Modernismus: der Versuch, historisch-kritische Exegese und Dogmenkritik allgemein verstandlich zu vermitteln, die Kampfe um Richtungen und Ziele vor allem hinsichtlich eines politischen Katholizismus, der Umgang mit den innerkatholischen Anfeindungen, schliealich das Ende der Zeitschrift durch neue gesellschaftliche Rahmenbedingungen. Dokumentiert werden in einem Anhang die erhaltenen Protokolle der Krausgesellschaft.

Wie Nikola Tesla das 20. Jahrhundert erfand

Author: Michael Krause

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527504311

Category:

Page: 381

View: 3024

Tesla hat viel geschaffen, noch mehr wurde ihm zugeschrieben und angedichtet. Wie wohl kein andere Erfinder beflügelt er die Phantasie der Menschen: Er soll ein Energiewesen von der Venus gewesen sein und sein Weltsystem hätte sämtliche Energieprobleme der Erde umweltfreundlich lösen können. Michael Krause hält sich an die Tatsachen, und die sind schon spannend genug. Er beschriebt wie Tesla vom Balkan kommend über Paris in die USA auswanderte, dort seine wichtigsten Erfindungen machte und schließlich Spielball der Großindustrie wurde. Tesla war aber mehr als nur ein willfähriges Subjekt: Er folgte immer seinen Visionen, nur konnte er sich meist nicht durchsetzen. So ist dieses Buch ein Krimi um Wissenschaft, Geld, Macht und das Scheitern eines Genies.

Karl und das 20. Jahrhundert

Roman

Author: Rudolf Brunngraber

Publisher: Milena Verlag

ISBN: 3902950684

Category: Fiction

Page: 300

View: 2059

Wien, 1893: Karl Lakner erblickt das Licht der Welt. Die Mutter Dienstbotin, der Vater Maurergehilfe, die Welt wieder einmal vor dem Abgrund. Doch Karl wehrt sich, er will aus seinem Leben etwas machen, lernt fleißig, und schafft es tatsächlich auf die Lehrerbildungsanstalt - das Leben scheint sich zu bessern. Dann bricht der 1. Weltkrieg aus. Karl Lakner - ein Menschen wie tausend andere Menschen, ein Leben, beliebig herausgegriffen aus Millionen anderer, denselben Zwängen und Bedingungen unterworfen: Kriege, Inflation, Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger. Angeregt zu diesem Roman wurde der junge Arbeiterschriftsteller und Vagabund Rudolf Brunngraber durch den österreichischen Philosophen Otto Neurath, der in Hinblick auf die soziale Frage, das Massenelend und die Arbeiterschaft erstmals die Bedeutung statistischen Materials ins Blickfeld gerückt hatte. Das Resultat ist nicht nur in inhaltlicher und thematischer Hinsicht gewaltig, sondern erobert auch formal ein Terrain, wie es selbst andere Werke der sogenannten Neuen Sachlichkeit in solcher Konsequenz nie eroberten. Ein Roman, der beispielhaft die bereits global wirkenden technischen und wirtschaftlichen Zwänge und Hemmnisse mit dem Leben eines einzelnen noch der alten Zeit entstammenden Menschen verschränkt. Beinahe jede Kategorie des Romans wird hier radikal gesprengt, der Bezug zur Wirklichkeit bleibt aber erhalten.

Hauptmann - Heinemann

Author: Wilhelm Kosch

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110236915

Category: German literature

Page: 347

View: 5800

The Dictionary of German Literature. The 20th Century contains authors writing in German whose main work was created in the 20th century. Volume 15 includes articles on Gerhart Hauptmann, Marlen Haushofer, Christoph Hein und Helmut Heissenbuttel. In line with the Dictionary's orientation, there are also entries on numerous well-known representatives of their disciplines, e.g. the scientist Robert Havemann, the cultural historian Friedrich Heer, the philosopher Martin Heidegger and the physicist Werner Heisenberg."