Costume in Performance

Materiality, Culture, and the Body

Author: Donatella Barbieri

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 147423688X

Category: Art

Page: 264

View: 910

This beautifully illustrated book conveys the centrality of costume to live performance. Finding associations between contemporary practices and historical manifestations, costume is explored in six thematic chapters, examining the transformative ritual of costuming; choruses as reflective of society; the grotesque, transgressive costume; the female sublime as emancipation; costume as sculptural art in motion; and the here-and-now as history. Viewing the material costume as a crucial aspect in the preparation, presentation and reception of live performance, the book brings together costumed performances through history. These range from ancient Greece to modern experimental productions, from medieval theatre to modernist dance, from the 'fashion plays' to contemporary Shakespeare, marking developments in both culture and performance. Revealing the relationship between dress, the body and human existence, and acknowledging a global as well as an Anglo and Eurocentric perspective, this book shows costume's ability to cross both geographical and disciplinary borders. Through it, we come to question the extent to which the material costume actually co-authors the performance itself, speaking of embodied histories, states of being and never-before imagined futures, which come to life in the temporary space of the performance. With a contribution by Melissa Trimingham, University of Kent, UK

Jenseits von Natur und Kultur

Author: Philippe Descola

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518768409

Category: Social Science

Page: 638

View: 9720

Seit der Zeit der Renaissance ist unser Weltbild von einer zentralen Unterscheidung bestimmt: der zwischen Natur und Kultur. Dort die von Naturgesetzen regierte, unpersönliche Welt der Tiere und Dinge, hier die Menschenwelt mit ihrer individuellen und kulturellen Vielfalt. Diese fundamentale Trennung beherrscht unser ganzes Denken und Handeln. In seinem faszinierenden Buch zeigt der große französische Anthropologe und Schüler von Claude Lévi-Strauss, Philippe Descola, daß diese Kosmologie alles andere als selbstverständlich ist. Dabei stützt er sich auf reiches Material aus zum Teil eigenen anthropologischen Feldforschungen bei Naturvölkern und indigenen Kulturen in Afrika, Amazonien, Neuguinea oder Sibirien. Descola führt uns vor Augen, daß deren Weltbilder ganz andersartig aufgebaut sind als das unsere mit seinen »zwei Etagen« von Natur und Kultur. So betrachten manche Kulturen Dinge als beseelt oder glauben, daß verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Tieren und Menschen bestehen. Descola plädiert für eine monistische Anthropologie und entwirft eine Typologie unterschiedlichster Weltbilder. Auf diesem Wege lassen sich neben dem westlichen dualistischen Naturalismus totemistische, animistische oder analogistische Kosmologien entdecken. Eine fesselnde Reise in fremde Welten, die uns unsere eigene mit anderen Augen sehen läßt.

Das kleine Buch der Mode

Author: Christian Dior

Publisher: Edel:Books

ISBN: 3944296788

Category: Design

Page: 128

View: 640

Christian Diors zeitloses ModeABC – nach über 50 Jahren erstmals wieder in deutscher Sprache erhältlich! 1954 veröffentlichte Christian Dior erstmals sein persönliches Mode-Handbuch. Von A bis Z werden darin alle wichtigen Stichworte aus dem Bereich der Mode abgehandelt, über die jede stilbewusste Frau Bescheid wissen sollte – seien es Schnitte, Farben oder Materialien. Auch heute, 60 Jahre später, hat Diors Modebibel nichts von ihrer Gültigkeit verloren. Der klassische Look, der Dior berühmt machte, überzeugt durch seine zeitlose Eleganz und liegt nach wie vor voll im Trend. Das liebevoll gestaltete Büchlein mit Vintage-Charme ist daher ein Muss für alle Frauen, die sich für Mode interessieren.

Adolphe Appia

Künstler und Visionär des modernen Theaters

Author: Richard C. Beacham

Publisher: N.A

ISBN: 9783895811524

Category:

Page: 415

View: 3141


Ästhetik des Performativen

Author: Erika Fischer-Lichte

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518785400

Category: Philosophy

Page: 378

View: 9239

Spätestens seit den 60er Jahren lassen sich zeitgenössische Kunstwerke nicht mehr in den Begriffen herkömmlicher Ästhetiken erfassen. Anstatt "Werke" zu schaffen, bringen die Künstler zunehmend Ereignisse hervor, die in ihrem Vollzug die alten ästhetischen Relationen von Subjekt und Objekt, von Material- und Zeichenstatus außer Kraft setzen. Um diese Entwicklung nachvollziehbar zu machen, entwickelt Erika Fischer-Lichte in ihrer grundlegenden Studie eine Ästhetik des Performativen, die den Begriff der Aufführung in den Mittelpunkt stellt. Dieser umfaßt die Eigenschaften der leiblichen Kopräsenz von Akteuren und Zuschauern, der performativen Hervorbringung von Materialität sowie der Emergenz von Bedeutung und mündet in eine Bestimmung der Aufführung als Ereignis. Die Aufhebung der Trennung von Kunst und Leben, welche die neueren Ausdrucksformen anstreben, wird hier ästhetisch auf den Begriff gebracht.

Shakespeare and the Materiality of Performance

Author: E. Lin

Publisher: Springer

ISBN: 1137006501

Category: Literary Criticism

Page: 238

View: 5876

Winner of the MRDS 2013 David Bevington Award for Best New Book in Early Drama Studies! Drawing on a wide variety of primary sources, Lin reconstructs playgoers' typical ways of thinking and feeling and demonstrates how these culturally-trained habits of mind shaped dramatic narratives and the presentational dynamics of onstage action.

Philosophie der Mode / Zur Psychologie der Mode

Zwei Essays

Author: Georg Simmel

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843073279

Category: Social Science

Page: 48

View: 686

Georg Simmel: Philosophie der Mode / Zur Psychologie der Mode. Zwei Essays Philosophie der Mode: Aus: Moderne Zeitfragen, herausgegeben von Hans Landsberg, No. 11, Berlin: Pan-Verlag o. J. (1905), S. 5-41 Zur Psychologie der Mode: Aus: Die Zeit. Wiener Wochenschrift für Politik, Volkswirtschaft, Wissenschaft und Kunst. 5. Band 1895, Nr. 54 vom 12.10.1895; S. 22-24. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Gustave Caillebotte, Frau vor der Ankleide, 1873. Gesetzt aus der Minion Pro, 12 pt.

Der Garten der Qualen

Author: Octave Mirbeau

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 384302927X

Category: Fiction

Page: 168

View: 8176

Octave Mirbeau: Der Garten der Qualen Ein gescheiterter Politiker erliegt dem Bann der jungen Engländerin Clara, die ihn in ihre exzentrischen, grausam-lüsternen Geheimnisse einweiht. Ein Klassiker der sadomasochistischen Literatur. Erstdruck: 1899. Druck der ersten deutschen Übersetzung von Franz Hofen: Budapest (G. Grimm) 1901. Originaltitel: Le jardin des supplices Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2013. Textgrundlage ist die Ausgabe: Octave Mirbeau: Der Garten der Qualen. Deutsch nach der 17. Auflage des Originals von Franz Hofen, Budapest: G. Grimm, 1901. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Auguste Rodin, Kniender weiblicher Akt, undatiert. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

FrauenKörperTanz

eine Zivilisationsgeschichte des Tanzes

Author: Gabriele Klein

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Dance

Page: 336

View: 6190


Theatre and Performance in Digital Culture

From Simulation to Embeddedness

Author: Matthew Causey

Publisher: Routledge

ISBN: 1134205694

Category: Performing Arts

Page: 208

View: 6591

Theatre and Performance in Digital Culture examines the recent history of advanced technologies, including new media, virtual environments, weapons systems and medical innovation, and considers how theatre, performance and culture at large have evolved within those systems. The book examines the two Iraq wars, 9/11 and the War on Terror through the lens of performance studies, and, drawing on the writings of Giorgio Agamben, Alain Badiou and Martin Heidegger, alongside the dramas of Beckett, Genet and Shakespeare, and the theatre of the Kantor, Foreman, Socíetas Raffaello Sanzio and the Wooster Group, the book positions theatre and performance in technoculture and articulates the processes of aesthetics, metaphysics and politics. This wide-ranging study reflects on how the theatre and performance have been challenged and extended within these new cultural phenomena.