A Creed for My Profession

Walter Williams, Journalist to the World

Author: Ronald T. Farrar

Publisher: University of Missouri Press

ISBN: 0826260411

Category: Biography & Autobiography

Page: 264

View: 5494

This superb biography provides for the first time a candid look at the remarkable life of Walter Williams, the man who founded the world's first school of journalism and perhaps contributed more toward the promotion of professional journalism than any other person of his time. Williams, the youngest of six children, was born in Boonville, Missouri, in 1864. Never an athletic child, he always had a love of books and of learning; yet, he scarcely had a high school education. He began his journalistic career as a printer's devil at seventy cents per week and eventually became editor and part- owner of a weekly in Columbia, Missouri. During his time as an editor, Williams became convinced that journalism would never reach its potential until its practitioners had the opportunity for university training in their field. After years of crusading, he established the first journalism school, on the University of Missouri campus. Later, he was chosen president of the University of Missouri, which he led with distinction during the Great Depression. Williams was an unwavering advocate of high professional standards. His Journalist's Creed became one of the most widely circulated codes of professional ethics. Williams inspired the confidence of his fellow journalists, and he carried his message to nearly every country in which newspapers were published. Not only did he invent journalism education, he also created global organizations of journalists and spread the gospel of professionalism throughout the world. His death, in 1935, was mourned throughout the United States, and editorial tributes came from around the world. As one British editor succinctly put it, "Williams was not born to greatness. Neither was it thrust upon him. Literally, he achieved greatness."

America, history and life

Author: American Bibliographical Center,EBSCO Publishing (Firm)

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: United States

Page: N.A

View: 3349

Provides historical coverage of the United States and Canada from prehistory to the present. Includes information abstracted from over 2,000 journals published worldwide.

Books in Print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: American literature

Page: N.A

View: 3043

Books in print is the major source of information on books currently published and in print in the United States. The database provides the record of forthcoming books, books in-print, and books out-of-print.

Die Einkreisung

Der Roman zur Netflix-Serie

Author: Caleb Carr

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641185416

Category: Fiction

Page: 736

View: 1308

Das Psychogramm eines Mörders New York 1896: Unter Polizeichef Theodore Roosevelt kommt es zu einem grauenvollen Mord, der sich als Teil einer ganzen Mordserie erweist. Mit den Ermittlungen wird Dr. Kreisler beauftragt, ein Vorläufer Sigmund Freuds. Gegen erbitterte Widerstände gelingt es ihm, mittels eines detaillierten Psychogramms den Mörder einzukreisen.

Die 24 Gesetze der Verführung

Kompaktausgabe

Author: Robert Greene

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446440623

Category: Political Science

Page: 234

View: 1439

Verführung ist der Schlüssel zum Erfolg: in der Liebe, in der Politik, in der Wirtschaft. In seinem Bestseller "Die 24 Gesetze der Verführung", der hier als Kompaktausgabe vorliegt, zeigt Robert Greene, wie man mit Charme und Überzeugungskraft andere Menschen beeinflussen und auf Abwege bringen kann. Er präsentiert das ganze Wissen, das sich im Lauf der Weltgeschichte über die Kunst der Verführung angehäuft hat: von Kleopatra über John F. Kennedy, Ovid und Casanova bis Freud. Und er erklärt die Regeln dieses amoralischen Spiels, dem sich keiner entziehen kann ...

Das Ding auf der Schwelle

Author: H.P. Lovecraft

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104907404

Category: Fiction

Page: 60

View: 6852

Daniel Upton, der Erzähler der Geschichte, hat seinen besten Freund Edward Derby erschossen – und behauptet trotzdem, dass er kein Mörder ist. Edward hatte die mysteriöse Asenath Waite geheiratet und sich in der Folge immer mehr verändert. Manches Mal wirkte er gerade zu wie von einem anderen Menschen besessen ... Ein an Edgar Allan Poe gemahnendes erzählerisches Juwel aus der Feder von H. P. Lovecraft in ungekürzter Neuübersetzung, der es erstmals gelingt, Lovecrafts speziellen Stil und die besondere Atmosphäre seiner Erzählung in deutscher Sprache schillern zu lassen. »H. P. Lovecraft ist der bedeutendste Horror-Autor des 20. Jahrhunderts.« Stephen King Unter dem Titel »The Thing on the Doorstep« erstmals veröffentlicht 1937 in der Zeitschrift »Weird Tales« Erstdruck der Übersetzung in»H. P. Lovecraft – Das Werk« (FISCHER Tor, 2017)

Quell der Einsamkeit

Author: Radclyffe Hall

Publisher: Verlag Krug & Schadenberg

ISBN: 3944576659

Category: Fiction

Page: 540

View: 5977

»Quell der Einsamkeit« erzählt die Geschichte von Stephen Gordon, einer Frau aus der britischen Oberschicht, die eigentlich ein Sohn hätte werden sollen. Von Kind an hat Stephen das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt - dass sie anders ist: Sie trägt gern Männerkleidung, begeistert sich für Fuchsjagd und Fechtkunst und verliebt sich von früher Jugend an in Frauen - zunächst in das Hausmädchen Collins, später in die mondäne Angela Crossby, deren eifersüchtigen Ehemann Stephen durch ihre Bewunderung seiner Rosenzucht zu beschwichtigen sucht. Als Krankenwagenfahrerin im Ersten Weltkrieg lernt Stephen schließlich Mary Llewellyn kennen und lieben. Die beiden Frauen gehen in den zwanziger Jahren nach Paris, schaffen sich zusammen ein Heim und schließen Freundschaften, doch ihr gemeinsames Glück ist massivem gesellschaftlichen Druck ausgesetzt ... »Quell der Einsamkeit« ist ein bis heute faszinierender historischer Roman und kann als ein Vorläufer von Leslie Feinbergs »Stone Butch Blues« gelten. Er löste Debatten über Sexualität, Homosexualität und Geschlechterrollen aus, die noch immer andauern.

Orientalismus

Author: Edward W. Said

Publisher: N.A

ISBN: 9783100710086

Category: Europa - Orientbild - Kultur - Geschichte 1800-2000

Page: 459

View: 9030


Wissenschaftspopularisierung im 19. Jahrhundert

Bürgerliche Kultur, naturwissenschaftliche Bildung und die deutsche Öffentlichkeit 1848-1914

Author: Andreas Daum

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486832506

Category: History

Page: 632

View: 2386

Mit diesem Buch werden die vielfältigen Formen, in denen noch heute Wissenschaft popularisiert wird, erstmals auf ihre Ursprünge im 19. Jahrhundert zurückgeführt und zentral in die bürgerliche Kultur dieser Zeit eingelagert. Entgegen langlebigen Vorurteilen kann nachgewiesen werden, dass es eine breite, farbige und kulturell tief verwurzelte Tradition der Populärwissenschaft in Deutschland gibt. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Bedeutung die naturwissenschaftliche Bildung in der bürgerlichen Gesellschaft entfaltete. Die Entwicklung des naturkundlichen Vereinswesens und Schulunterrichts und die Ausbreitung einer von Naturwissenschaftlern organisierten Festkultur werden ebenso als Teile der Geschichte bürgerlicher Öffentlichkeit beschrieben wie die rasante Zunahme von populärwissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern. Dabei wird zum einen deutlich, wie sich publikumsorientierte Sprach- und Darstellungsformen sowie eigene Gruppen von Wissensvermittlern etablierten. Zum anderen werden die Inhalte und ideologischen Deutungspotentiale, die über populäre Medien vermittelt wurden und zum bürgerlichen Verständnis von Natur beitrugen, besonders betont. Die Geschichte von Öffentlichkeit und Bürgerlichkeit in Deutschland gewinnt auf diese Weise neue Konturen, zumal zahlreiche Interpretationen vorgelegt werden, die über bisherige Forschungsmeinungen hinausweisen. So begreift dieses Buch die Wissenschaftspopularisierung als Teil des Nachwirkens revolutionärer Anliegen von 1848, der Darwinismus wird in seiner ideellen Prägekraft erheblich relativiert, und das Verhältnis von Naturwissenschaften und christlicher Religion findet eine neue Würdigung. Dieses Buch soll eine eklatante Forschungslücke schließen und zugleich die Geschichte der Populärwissenschaft im öffentlichen Bewusstsein der heutigen Mediengesellschaft verankern. Die Darstellung zielt darauf, eine Brücke zu schlagen zwischen der allgemeinen Geschichte, im besonderen der florierenden Bürgertumsforschung, und eher marginalisierten Bereichen wie der Geistes-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Der Band hat einen fachwissenschaftlichen Charakter, ist aber in seinem leserfreundlichen Stil und der leicht zugänglichen Gliederung für einen weiten Leserkreis geschrieben. Er wendet sich zum einen an alle HistorikerInnen, die neue Erkenntnisse über die deutsche Kultur im 19. Jahrhundert und das Verhältnis von Wissenschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit gewinnen möchten. Zum anderen sind alle historisch interessierten Leser und die Vertreter von Nachbardisziplinen, darunter Literatur- und Kommunikationswissenschaften ebenso wie Theologie und Naturwissenschaften, angesprochen. Das Buch bietet darüber hinaus eine an keiner anderen Stelle greifbare Sammlung von Kurzbiographien, mehrere Tabellen, zahlreiche Abbildungen und erstmalig eine Bibliographie populärwissenschaftlicher Texte des 19. Jahrhunderts. Damit kann dieser Band auch hervorragend als Nachschlagewerk genutzt und über das umfangreiche Orts-, Personen- und Sachregister leicht erschlossen werden.

Bosnien

Author: Joe Sacco

Publisher: N.A

ISBN: 9783037310694

Category:

Page: 227

View: 7875


Helle Tage

Roman

Author: Michael Cunningham

Publisher: btb Verlag

ISBN: 3641146895

Category: Fiction

Page: 400

View: 6167

Eine furiose Hommage an eine einzigartige Stadt – an New York City. Der preisgekrönte Autor Michael Cunningham erzählt drei Geschichten aus drei Jahrhunderten, die auf raffinierte Weise miteinander verflochten sind, unter anderem durch die Verse Walt Whitmans, des großen romantischen Dichters Amerikas. Ein kunstvoller, immens vergnüglicher, ungewöhnlicher Roman über die verwundete amerikanische Seele und den unverbrüchlichen Lebensmut, der die Menschen dieser Stadt seit jeher prägt.